Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#48
Was CBD gras angeht gibt es ja grundsätzlich zwei Varianten.

Die Sorten, die aus normalen rauschsorten herausgezüchtet wurden und neben hohem CBD Gehalt auch einen mehr oder weniger hohen THC Gehalt haben. Da ist das Verhältnis CBD:THC nicht wie bei normalen rauschhanf <1:~20 sondern 1:1 oder 2:1 oder 1:2 oder ähnliches. Da gibt es mittlerweile auch Sorten mit wesentlich mehr CBD als THC oder Sorten mit fast gar keinem THC. Die sind in der Schweiz im Moment gerade sehr gehyped, da dort Grenzwerte bis zu 1% THC legal sind. Die cbd-crew hat in dem Bereich viel entwickelt und vor einigen Jahren Pionierarbeit geleistet, mittlerweile gibts solche Sorten aber auch von etlichen anderen Firmen. Solches gras mit <1% THC und hohen CBD werten (teilweise >20%) wird in der Schweiz mittlerweile an vielen Tankstellen u.Ä. verkauft. Das sind dann solche Sorten:

https://www.greenpassion.ch/shop-cbd-blüten/

Leider sind diese Sorten in Deutschland illegal obwohl sie nicht psychoaktiv sind, da in Deutschland der Grenzwert für THC bei 0,2% liegt.
Man hat es bisher (noch) nicht Egeschafft den THC wert bei aus rauschhanf herausgezüchteten Sorten so niedrig zu bekommen. Daher wird das cbd- gras, was auch in Deutschland immer beliebter wird und legal ist, aus nutzhanfsorten gezüchtet. Da liegt der THC wert schon von Natur aus bei <0,2%. Man nimmt da Nutzhanf strains mit relativ hohen CBD Gehalt und baut die indoor unter kunstlicht an und kommt damit auf schick indoor mäßig aussehendes/riechendes gras mit 5-10% CBD und <0,2% THC.
Gute Erfahrungen habe ich mit folgenden shops gemacht:

https://v-cbd.com/cbd_blueten
https://www.cbdnol.com/collections/cbd-blueten
https://www.hemptheke.at/cbd-blueten/

Manche Sorten haben leicht über 0,2% THC und werden nur nach Österreich geliefert, da dort der Grenzwert bei 0,3% liegt. Also alles etwas tricky. Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass der CBD Gehalt gar nicht unbedingt so wichtig ist für den entspannungseffekt sondern die Kombination aus den ganzen anderen cannabinoden/terpenen die da sonst noch so drinn sind. Man sollte drauf achten, dass das CBD gras indoor angebaut ist, das ist zwar teurer, sieht aber viel besser aus, ist weniger krautig, riecht besser und ist von normalen gras optisch nicht zu unterscheiden. Uneingeschränkt empfehlen kann ich die Sorte sour widow von hemptheke.at
Zuletzt geändert von ohn am 5. Juli 2018, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Staunen über die Fülle möglicher Erfahrungen auf diesem wunderbaren Planeten in diesem einzigartigen Leben.

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#49
Danke!! :)

Ich habe bei dem von mir gewählten (anderen) Anbieter etwas Pech - seit ca. 1,5 Wochen kein Statusupdate, keine Antworten auf Mails. Nicht gerade seriöser Eindruck. Mal schauen.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#51
"Bringen" in Hinsicht auf psychoaktiv wirken/high machen tun einen die reinen CBD Sorten natürlich nichts. Man kann sie aber sehr gut zur Entspannung oder zu medizinischen Zwecken einsetzen. Oder wenn man nicht mehr kiffen kann/will aber auf einen genussvollen joint nicht verzichten möchte.
Staunen über die Fülle möglicher Erfahrungen auf diesem wunderbaren Planeten in diesem einzigartigen Leben.

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#52
Update in meinem Fall: Es stellte sich heraus, dass der Anbieter (DE) aus rechtlichen Gründen vorerst den Versand einstellen musste. :strubbel: Geld gibt es zurück. Schon doof, aber immerhin nun geklärt.
Versuch #2 nun anhand der Empfehlungen.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#53
Bei mir zu Hause gibt es mittlerweile 5 (FÜNF!) Head- und Growshops, die CBD verkaufen, 5 Gehminuten von meiner Wohnung entfernt. Ich werde high auf dem Rauchen eines CBD-Joints, glaube aber, dass das eher mit der geringen Menge THC darin zusammenhängt. Habe mir gerade einen angezunden.

Fun Fact: der Hortus Botanicus Vindobonensis baut heuer erstmals Cannabis sativa an, direkt neben Papaver somniferum als Giftpflanze einerseits und andererseits als Medizinalpflanze.

Und: der Hanf Cannabis sativa ist die Medizinalpflanze des Jahes 2018 :joint: :jepi: :joint: :jepi:
Zuletzt geändert von ungelesene_bettlektüre am 15. November 2018, 02:45, insgesamt 1-mal geändert.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#54
Du wohnst doch in Österreich oder? Dort sind Grenzwerte von bis zu 0,3% THC legal. Es ist unmöglich davon THC mäßig high zu werden. Allerdings kann die entspannende Wirkung von CBD gras trotzdem recht stark/als cannabinoid-wirkung deutlich spürbar sein, was man dann (gerade als nicht oft Kiffer) evtl mit THC-high sein assoziiert?! Es hängt auch stark mit der Zusammensetzung der Cannabinoide zusammen, Sonntagskind findet manche CBD Öle zum Beispiel wesentlich berauschender/weniger alltagstauglich als andere, die Wirkung beim rauchen von CBD gras ist ja noch mal deutlich schneller/direkter/stärker.
ZeroTHC Öle oder reine CBD kristalle wirken auch viel klarer als full spectrum Öle, die viel cannabinoidmäßiger wirken. Ohne Toleranz auf Cannabinoide kann man schon krasse Unterschiede spüren, reines CBD fühlt sich präziser, direkter, einfacher an, fullspectrum Öle eher wie ein breitbandcannabinoid, was an etliche Rezeptoren andockt. Mir persönlich liegt/hilft letzteres mehr, Sonntagskind ersteres. Ist wohl individuell sehr unterschiedlich.

@strobo
Welche Sorte ist es denn geworden? Vielleicht magst du ja mal von deinen Erfahrungen damit berichten, wenn du es getestet hast.
Staunen über die Fülle möglicher Erfahrungen auf diesem wunderbaren Planeten in diesem einzigartigen Leben.

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#57
hey ohn. Ich wollte noch mal bescheid geben. Also ich denke, die von dir empfohlene Sorte ist gut. Wirkt angenehm. Ich muss noch etwas weiter testen, um mir ein umfassendes Bild machen zu können.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#58
Info: für alle, die es noch nicht wussten (ich bis vor kurzem auch nicht) - es gibt nun sogar CBD-Öl bei DM (Drogerie).

Das 5% Öl Marke "Limucan" gibt es in den Filialen, das 10%ige derzeit nur online.
Limucan soll von der Qualität gut sein, made in DE. Ich teste.

/edit: dass die Öle nicht ganz billig sind (im Schnitt noch 50 - 70 EUR für 10 ml 10% Öl), ist noch etwas unerfreulich.
Zudem ist es auch noch nicht wirklich verschreibbar vom Arzt. Wohl bisher nur in Ausnahmefällen (schwererer Erkrankungen wie MS, wo vorher klassisch behandelt wurde). Solltet ihr dazu andere Infos haben, gern posten.
Hoffe, dies wird sich noch ändern.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#59
ohn hat geschrieben:
12. Juli 2018, 08:58
Du wohnst doch in Österreich oder?
Natürlich! In Wien! Wo man am meisten in Amsterdam leben kann außer in Amsterdam: Sex, Drugs and Rock'n'Roll! Und: die Alma Mater Rudolphina wo ich alles mögliche gelernt habe über Maddemadik, Phisik, Philosophie undso... ;)
ohn hat geschrieben:
12. Juli 2018, 08:58
Dort sind Grenzwerte von bis zu 0,3% THC legal. Es ist unmöglich davon THC mäßig high zu werden.
Doch, das geht! Wenn man so selten kifft wie ich und eine sehr niedrige Cannabionoid (oder eigentlich Anandamid)-Toleranz hat... Mein früherer blowdoc (Dr.med.univ. Kurt Blaas) würde mir das sicher bestätigen, vgl. hier: www.blowdoc.at

Und: der Hanf Cannabis sativa ist die Medizinalpflanze des Jahes 2018 :joint: :jepi: :joint: :jepi: :joint:

Darum stand im Hortus botanicus Viennensis (kurz: HBV) auch viele Nutzhanfpfanzen, die wunderbar geduftet haben!

Ich liebe es einfach, in der lebenswertesten Millionstadt der Welt zu leben - so viele Head&Growshops, die Wiener psychedelische Community - mehr Wein, mehr Weib, mehr Gesang! :herzen: :herzen: :herzen: :herzen: :herzen: :herzen: :herzen:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

#60
Es ist schon doof, dass die Sorten aus der Schweiz (aus bösem Rauschhanf als Ausgangsmaterial gezüchtet) mit unter einem 1% THC aber dafür weitaus mehr CBD, als die bei uns legalen Blüten enthalten hier noch illegal sind. Da lese ich was von bis zu 25 % CBD. Ohne jetzt groß recherchiert zu haben am Markt.
Die mir bekannten hochgezüchteten bei uns in DE legalen (Nutzhanf-) Blüten haben höchstens 7 - 9% CBD, dafür aber <0,2% THC.
Aber klar, warum soll was gutes auch einfach so legal werden in diesem Land.

:freak:

So wie es ohn schon weiter oben treffen zusammengefasst hat.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron