Benutzeravatar
Nitemare
Beiträge: 205
Registriert: 6. Dez 2013, 17:54
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

25B-NBOMe - Der Balanceakt

15. Mär 2016, 13:12

25B-NBOMe - Der Balanceakt

EINLEITUNG
25B-NBOMe zählt zu den Standard-NBOMes (zu denen auch 25C-NBOMe und 25I-NBOMe gehören) und sollte ähnlich gute Effekte bei sublingualer Applikation liefern.

Bild


PROLOG
Etwa zwei Jahre war ich auf der Suche nach dieser Substanz, bis ich diese endlich zu einem guten Preis und einer für mich akzeptablen Menge, in einem Feinkostladen auf dem Jupitermond Kallisto entdeckte. Ich orderte 25mg in einem winzigen Zipbag.


VORBEREITUNG
Da die Substanz bereits bei etwa 1mg starke Ergebnisse liefern sollte, konnte ich diese nicht direkt einnehmen (selbst mit einer sehr guten Feinwaage würde sich die Handhabung äußerst schwierig gestalten) und musste mir - wie damals bei 25C-NBOMe - eine Spritze basteln. Dazu wählte ich eine 50ml Spritze mit großer aufsetzbarer Nadel und meinen Standard-5€-Wodka mit 40% Ethanolanteil. Eine erste Messung in einem Plastikbecher ergab 18mg, weil es aber sehr lange dauerte die Substanz aus der Verpackung zu bergen, habe ich noch ein zweites Mal nachgemessen, da es hier zu Messfehlern kommen kann. Die Messungenauigkeit meiner Waage unter 20mg ist außerdem recht hoch. Die zweite Messung ergab mit Becher 3593mg und ohne Becher 3580mg, also nur mehr 13mg 25B-NBOMe.

„Wer misst, misst Mist!“
---(Alte Redewendung, die ich erstmals von einem Lehrer in meiner Zeit an der höheren technischen Lehranstalt hörte)---

In den Becher füllte ich 42ml Wodka. Die Substanz löste sich sehr gut auf und ich zog nun das Gemisch mit der Spritze auf. Laut den Berechnungen des Nitemare-Institut-Quantencomputers sollte ein Milliliter dieser Flüssigkeit bei perfekter homogener Verteilung nun etwa 0,3mg 25B-NBOMe enthalten. Genau die richtige Dosis für einen ersten Test.


ERFAHRUNGEN
300µg (1ml Flüssigkeit)
Das 25B-NBOMe-Wodkagemisch wurde auf ein kleines Stück Küchenrolle geträufelt um 19:55 Uhr sublingual eingenommen. Wie auch bei 25C-NBOMe behielt ich den selber hergestellen Blotter für etwa 10 Minuten unter der Oberlippe und dann nochmals etwa 10 Minuten unter der Unterlippe. Es ist nicht nötig den Blotter zu schlucken, da NBOMe-Substanzen nur sehr schlecht oral aufgenommen werden.
Eine erste Wirkung ist bereits nach einigen Minuten zu spüren und beschränkt sich zuerst auf die üblichen Nebenwirkungen wie erhöhte Temperaturempfindlichkeit, leichtes schwitzen, körperliche Schwäche und einem unangenehmen Geschmack im Mund, den man auch mit Süßigkeiten nicht so einfach wegbekommt. Nach etwa einer Stunde ist der Peak erreicht und die mittelstarken Nebenwirkungen beginnen langsam weniger zu werden.
Die typischen NBOMe-Wirkungen stellen sich ein. Ich fühle mich wie ein kleines Kind, dass gerade die Welt entdeckt. Eine schöne Unterwasseroptik breitet sich im Raum aus. Der Effekt ist bei dieser Dosis nicht sehr stark, aber trotzdem gut zu bemerken. Auch die typischen Verkräuselungen und Bewegungen von Mustern sind zu beobachten, wenn man diese länger anstarrt. Die psychedelische Wirkung hält etwa 4 Stunden an, während die stimulierende Wirkung etwa doppelt so lange ist. Einschlafen war erst um etwa 04:00 Uhr möglich. Trotz der nur mittelstarken Wirkung kann ich schon sagen, dass diese Substanz sehr gut ist!

600µg (2ml Flüssigkeit)
Der Wirkverlauf ist gleich wie beim letzten Versuch, aber sowohl die Nebenwirkungen als auch die Effekte nehmen stark zu. Die Verwirbelungen der Optik sind bemerkenswert und die Farben intensiver und lebendiger. Die Gedanken driften stark ab und es ist nahezu unmöglich sich länger auf ein Thema zu konzentrieren. Die Persönlichkeit die ich spiele ändert sich immer wieder und verschwindet manchmal gänzlich. Die Reise ist sehr leidenschaftlich und erotisch.
Nach einer Dusche fühle ich mich wie neu geboren. Das Leben wir spannend, interessant und vielschichtig. Destuktive Gedanken (die aber weit weniger "schlimm" erscheinen als auf DMT-Substanzen und sogar teilweise sehr unterhaltsam sind) wechseln schnell mit Euphorieschüben. Gedankenkunstrukte die sehr wichtig erscheinen werden gebaut, stürzen wieder in Belanglosigkeit zusammen und werden meist vergessen, wenn ich Sie nicht sofort im Geiste wiederhole (es ist eh nichts wichtiges dabei, aber ich soll ja auch einen Bericht darüber verfassen).
Ich denke an eine Frau die ich vor kurzem im "echten Leben" kennengelernt habe und fange wie ein kleines Kind zu weinen an und vergiese viele Tränen, da Sie sich nicht mehr bei mir gemeldet hat. Nach einigen Minuten muss ich über mich selber lachen und beschliesse Ihr in den nächsten Tagen noch mal zu schreiben. Die emotionale und empathogene Seite von mir wird ebenfalls stark (über)stimuliert. Obwohl es teilweise sehr viel wird und sehr tief geht, ist die Reise nicht überwältigend und gut verkraftbar.
Ich frage mich ob man die die B und C-Variante in einem Blindtest voneinander unterscheiden könnte (das wäre mal ein schönes und sinnloses Experiment!)? Dies dürfte sehr schwierig sein, da beide Substanzen sehr ähnlich sind und ich Sie gleich gut finde. 25C-NBOME ist psychedelisch tiefsinninger, während 25B-NBOMe durch seine gute Balance in allen Bereichen punktet. Die Wirkdauer ist bei der Brom-Variante etwas länger als bei der Chlor-Version. Optisch sind beide Substanzen ausgezeichnet!

750µg (2,5ml Flüssigkeit) + GBL und AB-FUBINACA 3 Stunden danach
Die Stärke der Reise war schwächer als beim 600µg-Trip, möglicherweise weil durch die Lagerung die Potenz abgenommen hat. Mit etwas GBL und AB-FUBINACA wurde es dann aber doch noch recht lustig. Durch den stark stimulierenden Effekt des 25B-NBOMe kommt die Downerkomponente der beiden anderen Substanzen weniger stark zum Vorschein.


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Bezeichnungen:
NBOMe-2C-B, Cimbi-36, Nova, BOM 2-CB
2-(4-bromo-2,5-dimethoxyphenyl)-N-[(2-methoxyphenyl)methyl]ethanamine

Gattung:
Psychedelisches Research-Phenylethylamin

Dosisbereich: (sublingual)
Achtung: Kann individuell unterschiedlich sein!!!
200 - 800µg

Wirkformanalyse:
90% Psychedelisch stimulierend (gut ausbalanciert)
10% Empathogen (stimulierende, wache Aufmerksamkeit)

Wirkdauer:
Je nach konsumierter Menge 5 - 10 Stunden
Onset/Hochkommen: 30 - 60 Minuten
Peak/Plateau/Gipfel: 3 - 4 Stunden
Afterglow/Runterkommen: 3 - 5 Stunden

Bild

Applikationsform:
sublingual

Getestete Kombis:
Lachgas => Tripboost für ca. 1 Minute
GBL => Körperliche Entspannung
AB-FUBINACA => Lockerer, kindischer, entspannter

Substanzvergleich:
NBOMe-Reihe, NBOH-Reihe

Suchtpotenzial:
GERING

Potential:
5 von 5 möglichen Schmetterlingen

Nebenwirkungen:
3 von 5 möglichen Totenköpfen


FAZIT
25B-NBOMe ist die am Besten ausbalanciert NBOMe-Substanz, die im allen psychedelischen Bereichen glänzen kann. Die Wirkdauer ist etwas länger als bei den anderen Varianten und die Nebenwirkungen etwa gleich stark. Ein ausgezeichnetes psychedelisches Stimulanz!

Nitemare
Substanzanalysen die deine höchsten Erwartungen bei weitem übertreffen!

Nitemare
Substanzanalysen die deine höchsten Erwartungen bei weitem übertreffen!


Die Entwicklungsgeschichte meines Opus Magnum "M3MORI3S - Erinnerungen eines Psychonauten" kann man HIER nachlesen.
Die Beta-Version 1.2 ist in der gedruckten Version HIER bestellbar und die PDF-Version kann HIER heruntergeladen werden.
Ein Review des Buches findet man HIER
Das PDF-Promo-Poster zur Betaversion, dass in keinem guten Psychonautenlabor fehlen sollt, kann man HIER bestellen.



Fehler und konstruktive Kritik bitte posten!

Mehr mehr Ihr mich wiederseht,
ihr müsst unbedingt lesen wies weiter geht!
Folge mir auf: Integrale-psychonautik.blogspot.co.at

Zurück zu „Phenethylamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste