Benutzeravatar
334
Beiträge: 74
Registriert: 6. Jan 2012, 03:51
Usertitel: Perplexed
Wohnort: Sphongleland
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 4-aco-dmt

27. Jul 2012, 17:57

Da 4-ACO-DMT meine absolute Lieblingssubstanz ist wenn es darum geht seinen Bewustsein zu erweitern, wollte ich hier auch noch mal meine Erfahrungen diesbezüglich posten.

Für mich kommt der Rausch von 4-Aco-Dmt auf den ersten Blick sehr ähnlich dem von 4-Ho-Dmt (Psilocin) vor, jedoch gibt es (zumindest für mich wesentliche Unterschiede.

Die Optische Komponente von 4-Aco-Dmt ist meiner Meinung nach aufdringlicher als die von 4-Ho-Dmt. Sprich sie kommt nicht so unterschwällig wie die von Pilzen, also aus der Umgebung heraus sondern eher wie eine weitere Ebene zwischen den Augen und der Realität.
Wobei ich hier sagen muss, dass es auch sehr Emotional ist und man mit bestimmten Gedanken die Optiken stark beeinflussen kann.
Z.B.: Man glaubt beim raufkommen, dass man Alergisch reagiert und schaut auf seine Hände und kurz darauf fangen die Hände an rot zu leuchten.
Man schaut ein Bild an bei dem man traurig wird und schon fängt die Person auf dem Bild an zu weinen.

Bodyload meiner Meinung nach stäker vorhanden als auf 4-Ho-Dmt, jedoch bei weitem nicht so stark ausgeprägt wie bei den meisten Phenethylaminen.

Das Raufkommen machte sich bei mir meist nach 5-10 Minuten bemerkbar und dies dauerte ca. 40+-10 Minuten an.
Wenn man dies hinter sich hat macht sich meist ein warmes und angenehmes Körpergefühl breit.
Für mich ist die perfekte Substanz um nachzudenken und Erkentnisse zu sammeln.
Mir fällt es sehr leicht über Dinge offen und ehrlich zu denken, außerdem kann ich mich hier besonderst gut inspirieren lassen.
Dauer 4-6 Stunden.

Dosierungen habe ich nur Oral getestet da dies wunderbar funktioniert. Nasal soll die Dosierung identisch sein (gelesen, nicht getestet).
Höchste Dosierung war 30mg (62kg), was für mich eine sehr krasse Erfahrung ist. Anfangen würde ich mit 20mg.
[25mg+ 30mg Mxe, Ego-Tod]

Ansonsten kann ich dieses Wunderbare Werkzeug nur empfehlen, denn für mich ist es zum instant-klassiker geworden! :herzen:

broktok
Beiträge: 6
Registriert: 20. Dez 2015, 02:32
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 4-aco-dmt

25. Feb 2017, 22:30

Habe gestern probiert 4-aco-dmt zu vapen.
50mg verschwendet, ist auch sicherlich ein bisschen verbrannt, aber trotzdem behaupte ich das es nicht lohnend klappt.
Sehr schade drum. Findet ihr intranasal lohnend um 4-aco-dmt als solches und nicht als psilocin wirken zu lassen? Oder bleibt dann wirklich nur iv und rektal?

n19
Beiträge: 3093
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 4-aco-dmt

28. Feb 2017, 17:33

schade ums Material, aber thx für den Test! War das die Freebase oder das Salz? Glaub oral ist noch am besten.. hatte das glaub ich mal ab und zu i.m., so als kleinere Menge um die 6mg. Ist den Aufwand/Risiko aber eigentlich nicht wert im Vergleich zu oral. Ich glaub es metabolisiert sobald es im Blut ist auch zu 4-oh und meine, die Metabolisierung rausgespürt zu haben.. erst ist es eher abstrakt geometrisch, dann wirds 4-oh ähnlicher. Aber ein riesen Unterschied zu n,n,-dmt, zumindest bei der kleinen Dosierung.
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

broktok
Beiträge: 6
Registriert: 20. Dez 2015, 02:32
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 4-aco-dmt

4. Mär 2017, 15:35

Schätze es war hcl...

Intramuskulär... Wie sehr unterscheidet sich das gegenüber IV?

Zurück zu „Tryptamine und Ergoline“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste