LSD - 17stunden abenteuer

1
hallo

der trip ist zwar schon ein oder zwei wochen her, aber da ich momentan krank bin und nichts zu tun hab werd ich versuchen nen tripbericht darüber zu schreiben.

Es war an einer outdoorgoa im wald, ich und 4 freunde gingen zusammen dahin. hingefahren wurden wir vom zielbahnhof in einem traktor mit angänger, der hoffnungslos überfüllt war mit menschen, zum glück war ich aber da noch nüchtern.
angekommen fanden wir relativ schnell lsd, ich nahm zuerst ein Tröpchen mit, wie mir vom verkäiufer gesagt wurde 80 mikrogram, was mir auch recht glaubwürdig erschien.
vor allem die musik und vielleicht deshalb auch die wirkung liessen meiner meinung nach dann aber bis zum morgen zu wünschen übrig, und es passierte eigentlich auch nichts wirklich interessantes.
ausser das ich und freund irgendwann noch fotografiert wurden von irgendwem für irgendwelche "jugendstil" dinger, und mir wurde gesagt, dass ich dann auch in ner statt auf grossfoto veröffentlicht werden würde falls das ok is. ja hmmm...okeee ja, ich hatte glaub ziemliche schierigkeiten zu antworten, besonders weil ich danach noch gefrgagt wurde wie ich meinen kleidungsstil beschreiben würde? hmmm... kleidungstil... ja gut hmm... das billigste? -das kannst du doch nicht sagen!? - ja hmmm.,,, nun... weis nich.... praktisch halt...
dein vorbild? - ....... - irgendjemanden den du toll findest - ich hab dann in meiner not einfach pete doherty gesagt weil das die einizige person war dessen name mir gerade einfiel:) durch den bliz des fotos waren wir dann glaub ich ziemlich lange geblendet, fand ich aber recht interessant, weil überall helles licht auftauchte ab und zu, nur war mein sehvermögen lange stark eingeschränkt.
ich verbrachte relativ viel zeit ein bischen weiter weg von der musik mit nem freund der das erste mal lsd genommen hatte und wir kifften ein bischen und redeten.
als dann die sonne aufgieng holte ich mir 2 von den selben tröpfchen aufeinmal und noch nen halben trip, und etwas später legte der dj auf, der die tropfen verkaufte und die musik wurde plötzlich wirklich verdammt gut. das lsd begann dann auch wirklich heftig zu wirken, und es sollte glaube ich von der intensität her mein heftigster und schönster lsd trip werden bis dahin.
irgendwelche leute boten am morgen dann gratis brötchen mit konfitüre an und es gab bier für 1 franken 0.5liter, echt genial :jepi:
nach etwa 5 broten mit konfitüre hab ich mich glaub ziemlich schmuzig gemacht im gesicht und die wirkung wurde immer intensiver. die sonne schien und es wurde immer wärmer. ich fühlte mich so richtig wohl und mit der natur verbunden. dann haben wir begonnen so richtig lustigen mist zu reden, wie das halt so ist auf hohen dosen lsd und ich hab ziemlich starke lachkrämpfe bekommen. als ich dann gerade ein getränk schlucken wollte hätte ich fast gekozt weil ich mich verschluckte. das machte mir ein bischen sorgen und ich nahm mir vor mich ein bischen mehr zusammenzunehmen, weil ich hatte auch tränen in den augen vor lachen und bauchschmerzen. :muah: ich glaube es ging darum, dass ich den andern vorwürfe machte weil sie zigaretten rauchten oder so.

dann ging uns das gras aus und ich bekam von freund 20.- um was zu suchen. ich sprach also einfach jemanden an der neben seinem auto dastand (auf nem waldweg) und der gab uns für 20 etwa 6 gramm derbes indoo. :krass: und ich hab echt selten so gutes gras geraucht, hat auf jeden fall den trip nochmal intensiver gemacht.
leider wollte dann ne mehrheit von uns nach hause, was mir gar nicht gefiel, aber wir gingen dann trozdem, nachdem ich nen joint gebaut hatte, was etwa 20minuten dauerte schätzungsweise.
wir machten uns also auf den weg und liefen los, obwohl es bei mir eher ein hüpfen war. ein kumpel kam mir vor wie pippi langstrumpf. ich versuchte die ganze zeit den verfluchten joint anzuzünden. hielt ab und zu an um es zu versuchen und verlor den anschluss. anzünden ging trozdem nicht. nach langer langer zeit klappte es, ich vergass nach 2 zügen dran zu ziehen und er ging wider aus :heul:

auf jedenfall kamen wir dann auf ne hauptstrasse nach ner weile und dort wurde es wegen der autos auch relativ gefährlcih. wir alle auf lsd, pippi langstrumpf am musik hören und rumhüpfen und "yeaaaa" schreien oder so. da fuhren dann ab und zu motorräder durch mit etwa 80kmh oder so und ich wusste ich sollt mir sorgen machen besonders um pippi, aber es kam mir eher wie so ein pcspiel vor in dem man hindernissen ausweichen muss. neben der strasse wollte ich eigentlich auch nicht laufen weil dort pflanzen von nem bauer waren, und es wäre gemein die einfach zu vertrampen.
zum glück ist nichts passiert. dann kamen wir bei ner bushaltestelle an wo wir uns drauflegten und in den blauen himmel schauten. neben uns war ein altersheim, und nach ner weile bemerkte ich, dass wir von alten altersheimbewohnern beobachtet wurden. :verwirrt: denen ein bischen gewunken, hoffentlich haben wir die nicht erschreckt...
dann kam der bus. wir lagen auf seiner haltestelle und entfernten uns, und stiegen alle hinten ein. niemand zahlte, weil scheinbar niemand dran dachte. ich hatte einfach kein geld mehr.
der fahrer stand dann auf und sagte irgendwas, wir sollten bezahlen. etwa 3 von 10 schienen das zu kapieren und zahlten, der rest blieb sizen:)
im bus war noch so ein alter mann mit bart, welchen pipi extrem lustig fand. pipi redete dann auch mit dem, aber reden konnte man das nicht nennen, ich glaube es war eher ein sinnloses aneinaderreihen von wörtern die pippi in den lezten minuten gehört hatte und endte mit: "... aus dem fenster raus das zeug!"
dann am bahnhof angekommen erwischten 2 von uns den zug, der rest nicht, und die 2 glaubten wir wären im zug. und jemand der ihn verpasst hätte glaubte er hätte seine jacke verloren, aber die zum glück irgendwie auch im zug.
dann kamen wir irgendwann am nachmitag an und gingen noch auf eine grüne wiese neben meiner schule mit nem fussball. fussball spielen ging sehr gut, ich hätte gerne nen match gemacht um zu sehen ob lsd meine fussballerischen fähigkeiten verbessert, aber dazu waren die andern zu müde.
AUF meiner schule liefen dann plözlich 2 mädchen rum, in etwa 20 meter höhe auf nem 1meter breiten betonweg der nicht fürs rumlaufen da ist. aber wofür eigentlich? egal. :krass: auch das verdammt gefährlich.
wir waren dann noch zu dritt, gingen in den wald noch nen joint rauchen, dann nach hause. dort musste ich mit meinen eltern essen. ging erstaunlich gut, hatte das aber auch nicht anders erwartet.
bin dann am abend irgendwann eingeschlafen, der trip dauerte auf jeden fall um die 17 stunden, so lange hat noch keiner vorher gedauert :herzen:

Re: LSD - 17stunden abenteuer

2
Hehe, klingt ja nach nem echten Abenteuer, wobei es für mich persönlich viel zu krass rüberkommt, was ihr da abgezogen habt :rofl:

Besonders geil find ich, dass du 6g Gras gekriegt hast, wobei ich auch schon öfters ohne jeden Grund beschenkt wurde :joint:

Ich hoffe nur, dass du LSD nicht nur zum verballerten rumlaufen nimmst.

Re: LSD - 17stunden abenteuer

4
@vik: ja klar, es war sicher keine gute idee sich noch vor dem höhepunkt der wirkung wieder in die zivilisation zu begeben, besonders auf ner hauptsrasse rumzulaufen:)
wollte ich aber ja eigentlich auch nicht, jemand musste an ein geburtstagsessen oder sowas, und den wollten wir nicht alleine gehn lassen...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste