TheHermit
Beiträge: 5
Registriert: 24. Jun 2012, 13:19
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Kreuztoleranzen bei Cathionen - EPH und Methylone

24. Jun 2012, 13:36

Kennt sich jemand vielleicht aus mit dem Thema? Sind Etylphenidate und Methylone (und/oder 4MEC/3MMC) kreuztolerant zu einander? Und wenn ja, welche Pause (in Tagen, nicht in Stunden) würdet ihr zwischen diesen Substanzen empfehlen? Nicht nur im Bezug auf SaferUse, sondern um die Toleranzentstehung zu vermeiden?

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1083
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Kreuztoleranzen bei Cathionen - EPH und Methylone

7. Sep 2012, 16:38

auf jeden fall ist davon auszugehen, dass zwischen allen cathinonen (und generell allen noradrenalin/dopamin-releasern) eine kreuztoleranz besteht. beim ethylphenidat bin ich mir nicht ganz so sicher, weil es eine andere pharmakologie hat (ist ein dopamin-wiederaufnahmehemmer), würde aber auch von einer kreuztoleranz ausgehen.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Zurück zu „Phenethylamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste