Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 16:53

Warum hast du es dann noch nötig, dir 5-meo zu fahren ? ;)
Take pain as a game.

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 542
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 17:47

Es bin nicht ich, der das 5meo fährt, sondern das 5meo fährt mich :joint:

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 692
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Usertitel: cheeseeater
Wohnort: StallhaltungPlus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 18:05

Mao hat geschrieben:
13. Jul 2017, 20:01
Wie seht ihr dass ? Gibt es wirklich nichts zu tun und zu verändern in uns und auf dieser Welt ? Erzeugen wir durch unseren ständigen Wunsch, die Dinge verändern zu wollen vlt. erst die Probleme ? Oder reden diese Nondualisten nur von ihrem selbstlosen Elfenbeinturm und können aus ihrer Perspektive (jaaa auch das ist eine Perspektive) nicht erkennen dass es wenn man in der Scheiße sitzt gute Gründe gibt, die Zügel in die Hand zu nehmen.

Ich habe mal wieder und wie immer keine Ahnung ^^
Ich habe inzwischen den Eindruck, dass "Absolutheit/Erleuchtung/Leere/Nichts" die einzige Sache im Leben eines Menschen ist, mit der man sich auf gar keinen Fall beschäftigen sollte...

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4347
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 19:01

Es kann eine Motivation darstellen sich auf den Weg zu machen, aber wenn man an dieser Idee festhält, dann blockiert sie, denn sie führt unweigerlich aus dem Hier und Jetzt raus.

Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass mir verschiedene Praktiken wie u.a. Meditation helfen und mich in der Meditation zu üben ist jedenfalls für mich essentiell um in meine Kraft zu kommen. Ist es dann wirklich notwendig sie fortzuführen? Sicherlich wird ein möglichst achtsam und bewusst erlebtes Leben auch die eigene Kraft fördern. Aber sich im sitzen zu versenken ist eben doch noch mal etwas anderes...

Wenn ich mir mein Leben anschaue, dann musste ich mir ziemlich den Arsch aufreißen um den aktuellen Grad meiner Be(freiung) zu erreichen. Andere Perspektive: Wenn da keine großen Verletzungen vorliegen und man im Leben und darüber hinaus gut klarkommt gibt es natürlich auch weniger Drive sich den oben genannten aufzureissen. Wozu auch? Gut, schlecht? Hat wahrscheinlich beides Vor- und Nachteile. ;)
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 542
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 19:34

Ehm, ja, wenn man halt genau hin schaut, dann findet man halt evtl. heraus, dass nicht ich es bin der irgendwas tut, sondern das unendliche Potential entfaltet sich in Unendlichkeit und diese "egozentrierte handeln" ist und war schon immer eine Illusion. Vollkommen egal, ob man das von diesem Scheinego durchschaut oder nicht, das macht hier keinen Unterschied. Dieses scheinbare durchschauen ergibt aber eine gewisse "Befreiung" von dieser Egozentriertheit und es fallen dadurch einige "Egomuster" ab und es ist auch in gewisser Weise "heilsam". Man könnte sich auch da fragen für wen eigentlich? Und daraus werden dann allgemein ziemlich seltsame Geschichten gesponnen von Erleuchtung oder Befreiung aus dem Rad der Wiedergeburten, uswusf. Dem unendlichen Sein ist es scheißegal ob du glaubst erleuchtet zu sein.

Als Beispiel fällt mir gerade ein. Wir hatten vor wenigen hundert Jahren noch ein geozentrisches Weltbild, dann ein heliozentrisches und nun blicken wir in ein scheinbar unendliches Universum und es gibt Vermutungen, dass wir noch mit weiteren unendlichen Multiversen zu tun haben.

Sowas ähnliches ist die Entwicklung von Egozentriertheit zum Nondualismus. Das Ego tut sich da anscheinend ziemlich schwer damit zu begreifen was Nondualität bedeutet, weil das Ego dort völlig ins Leere greift und eben gar nicht wirklich existiert.

Aber naja, es kann jeder selber entscheiden ob ein Erleuchtungsheini aus irgendwelchen Bücher mehr Durchblick hat, als ein noch lebender Psychonauten-Fuzzi, der in einem Forum paradox daher schwafelt.

Das lustige dabei ist, das kann jeder selber bei sich "nachprüfen" und eigentlich "weiss" das auch jeder, aber es wird eher verschwiegen, verdrängt und die Spiele werden gespielt, ist schon fast skurril und keiner scheint etwas zu merken. :pfeif:
Aber "es" weiss genau was "es" ist. Und wir probieren gerne Geschichten aus und innerhalb der fiktiven Geschichte erfinden wir noch mehr fiktive Geschichten (Buch, Film) und man deutet darin manchmal indirekt die "Wahrheiten" an, aber alle bleiben lieber in ihrer Story, die scheinbar irgendeinen "Sinn" ergibt. Wie gesagt, das ist alles immer noch unendliches Sein, sich entfaltend in unendlichen Potentialen, selbst so ein Schwachmat wie Trump wird bei sowas US-Präsident, scheinbar leben wir in einer Satire.

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 692
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Usertitel: cheeseeater
Wohnort: StallhaltungPlus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 21:02

aisling hat geschrieben:
14. Jul 2017, 19:34
Ehm, ja, wenn man halt genau hin schaut, dann findet man halt evtl. heraus, dass nicht ich es bin der irgendwas tut, sondern das unendliche Potential entfaltet sich in Unendlichkeit und diese "egozentrierte handeln" ist und war schon immer eine Illusion.
Vielleicht kann man sich ja darauf einigen, dass ein Körper mit Hirn drin eine Handlung ausführt. Meinem Magen ist es dann auch ziemlich wurscht, ob es das unendliche Potential welches sich in Unendlichkeit entfaltet ist das Hunger hat oder mein Ego oder nur der Magen.
Auf die Idee, dass man sich selbst nicht so wichtig nehmen sollte und nett zueinander sein, kann man auch weniger umständlich und dramatisch kommen. Vielleicht ist Erleuchtung ja auch ein Zeichen von Hirn, das ohne Reibung in Eigenrotation immer schneller um sichselbst kreist und durch spirituelle Fliehkräfte so weit aufbläht, dass es sich überall gleichzeitig wähnt?

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 542
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

15. Jul 2017, 07:23

Ja klar, Hirn ist Werkzeug zum handeln. Unterschied ist, dass dort (oder im Ego) nicht die Ursache zum handeln liegt, aber allgemein fühlt es sich so an. Ego ist dabei nur eine Art Verwalter, der auf die inputs reagiert. Den irgendwie los zu werden ist z. B. eine blöde Idee. Aber ja gut, wenn das jemand ausprobieren möchte, bitte. MMn gibt es nur eine Verschiebung der Perspektive. Sollte übrigens jemand eine Substanz suchen, die zuverlässig Ego kurz zerlegt um zu testen wie sich das anfühlt, würde ich 5meo empfehlen.

Das mit den spirituellen Fliehkräften kann ich jetzt nicht so nachvollziehen. Ich sehe nur Einheit, die vor sich hin einheitet. Und wir sind wie Ameisen, die versuchen zu verstehen was da gelegentlich auf die Kollegen tritt.

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 692
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Usertitel: cheeseeater
Wohnort: StallhaltungPlus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

15. Jul 2017, 09:08

Ich glaube, da bin ich ganz bei dir.
Worauf ich nochmal hinaus will ist sozusagen der pragmatische Auswirkung einer bestimmten Perspektive. Ich halte es für ein Problem eines Perspektivenwechsels in eine absolute Ebene, dass damit die alltägliche, körperliche und durchaus materielle Ebene vernachlässigt wird. Ich glaube das meinst du auch damit, dass es keine gute Idee ist, das Ego zu versuchen "aufzulösen".
Bei mir ist es eigentlich so, dass ich meine Person Käseverzehrer als Rolle betrachte, die eben so ist wie sie ist. Warum Käseverzehrer so ist wie er ist hat viele Ursachen und es spielt keine Rolle welche da sind. Käseverzehrer muss auch nicht verändert werden, schöner ist es aber, sich ganz in die Rolle hineinzufühlen und sein bestes zu geben (wie ein Schauspieler, der täglich die Rolle seines Lebens spielt. Man kann mit der eigenen Rolle unzufrieden sein und sich beschweren warum man ausgerechnet diese und nicht eine andere zugewiesen bekommen hat, oder man spielt sie halt in dem Bewusstsein, dass es eh nur eine Rolle ist und man sie nicht mit dem Selbst, das dahinter steht zu verwechseln braucht, man aber gleichzeitig niemals aus dieser Rolle herausschlüpfen wird, sondern höchstens mal für eine gewisse Zeit der veränderten Bewusstseinszustände neue Rollen erfährt).

Die spirituellen Fliehkräfte waren ein witziges Bild, dass ich von einem Gehirn hatte, dass sich so sehr mit Erleuchtung beschäftigt, und soviel Energie hineinsteckt endlich einen gewissen Zustand zu erreichen, eine Art Vakuum erreicht, in dem es keine Außenwelt sondern nur noch es selbst gibt und um diese Leere und fehlende Beziehung mit etwas zu füllen es nötig ist, sich auf den gesamten Raum, den es vorher willentlich geleert hat auszudehnen und sich dann einzubilden, dass es das alles gleichzeitig ist. Das nenne ich dann Egoperipherie, also ein Ego, dass sich für alles hält, anstatt ein Ego, dass sich getrennt von allem einbildet. Ist für mich nur die andere Seite der selben Medaille und diese Medaille heißt Wahrnehmung.

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4347
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

15. Jul 2017, 11:24

Sehe ich genau so Käseverzehrer.

Zur menschlichen Existenz gehört das Relative / das Gefühl von Ichbin als eine Seite der Medaille genau so dazu wie das Absolute / Gott. Ein anderes Gegensatzpaar ist unser Körper / Dualität und Bewusstsein / Nicht-Dualität. Aber auch hier, Bewusstsein, ohne eine wahrnehmende Instanz - was bleibt da? Ohne die Kraft der Dualität, keine Polarität und damit keine Bewegung. Auf physikalischer (Proton, Elektron), als auch spiritueller Ebene (Mann-Frau). Und für die Wahrnehmung des einen (Absolute / Braman) ist das andere essentiell (Relative / Atman).

Das Ego als reine Illusion abzutun finde ich schwierig wenn ich mir angucke was unsere Mutter Erde gerade vor die Wand fährt. Eine sehr mächtige Illusion, die die Kraft hat sowohl in der spirituellen Welt als auch in der materiellen Welt massiv Energie zu bewegen.

Aber das gehört in einem Rahmen auch zur menschlichen Existenz dazu. Ja, leiden gehört zum Menschsein dazu. Daran wachsen wir. In dem Buch buddhistische Psychologie von Kornfield hat er einige interessante Geschichten zu einigen der großen spirituellen Lehrer unserer Zeit auf Lager wie diese durch schwere Krankheiten gehen, ganz unbuddhistisch leiden ( ;) ), arbeiten und daran wachsen. Und das nicht nur aus der Perspektive das Leiden, wie auch das Ego ja nur eine Illusion ist. Nein, ganz auf dem Boden menschlicher Identifikationen. Nein, es geht nicht darum an ihnen festzukleben. Selbstverständlich ist es unsere Aufgabe an diesen Identifikationen zu arbeiten, ihre Natur zu erkennen, bewusst mit ihnen zu spielen und natürlich sind diese auch einem Wandel unterworfen - als Teil des großen Spieles. Wir können das Ego transformieren und dann kann es uns als Werkzeug dienen, ja, auch mit Identifikation.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 542
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

16. Jul 2017, 08:17

Bin gerade am reisen und zu faul zum tippen am Handy.

@Käse: Dass eigentlich nur eine veränderte Wahrnehmung entsteht, dem stimme ich zu.

@Erra: Ich stimme zu. Nondualität wird nur auch gerne als duales Konzept verstanden als Gegenpol zu Dualität. Aber es ist damit Eins / alles gemeint. Und das beinhaltet auch Dualität.

Bis auf
Erraphex hat geschrieben:
15. Jul 2017, 11:24
Selbstverständlich ist es unsere Aufgabe an diesen Identifikationen zu arbeiten, ihre Natur zu erkennen, bewusst mit ihnen zu spielen und natürlich sind diese auch einem Wandel unterworfen - als Teil des großen Spieles. Wir können das Ego transformieren und dann kann es uns als Werkzeug dienen, ja, auch mit Identifikation.
Das klingt so, als würde etwas eine Aufgabe verteilen und ein Ziel anstreben. Der Sinn ist es einfach alle Potentiale zu entfalten mit allen Höhen und tiefen und ggf. auch Selbstzerstörung als Mensch. Einen Sinn in transformierende Egos kann ich nicht erkennen.

Deine Geschichte spielt nur jetzt eine Rolle für dich und es gibt darüber hinaus noch Unendlichkeiten in Abwesenheit deiner Identität. Es spielt dabei nur für das Ego eine Rolle seine Existenz zu transformieren. Aber da Alles alles ist kann das nie funktionieren. Aus der Perspektive von Alles gibt es nur Sein, sein, sein...

Der Psychedelicios sagte mal in einem Gespräch man kann halt seine / die Energie verschönern, das war es dann eigentlich auch schon.

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4347
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

16. Jul 2017, 08:35

aisling hat geschrieben:
16. Jul 2017, 08:17
Das klingt so, als würde etwas eine Aufgabe verteilen und ein Ziel anstreben. Der Sinn ist es einfach alle Potentiale zu entfalten mit allen Höhen und tiefen und ggf. auch Selbstzerstörung als Mensch. Einen Sinn in transformierende Egos kann ich nicht erkennen.
Der Sinn ist also alle Potentiale zu entfalten, ok. Wer entfaltet wessen Potentiale? ;) Nein, Scherz. Ich glaube, damit wir unser Potential entfalten können muss (u.a.) eine De-Identifkation mit unserem Ego stattfinden (selten freiwillig und nicht als primäre Intention) und im Rahmen dieses Prozesses wird es ganz natürlich transformiert. Jung nennt es Individuation, Almaas nennt es den Weg der "falschen Perle" zu der "wahren Perle", Plottkin nennt es 3-D Ego (Übergang einer egozentrierrten Weltsicht zu einer ecozentrierten Weltsicht).

Aber das ist natürlich nur eine Perspektive..
happiness is the absence of resistance

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

16. Jul 2017, 11:09

Hmm, Deidentifikation mit dem Ego geht auf mehreren Wegen, aber grundsätzlich auf zwei. Einmal, sich nicht identifizieren, einfach nur beobachten (Körper, Gedanken, Gefühle, Stimmungen). Und dann noch ein anderer Weg, den Osho in "Emotional bewusst" beschreibt: Drücke alles aus, was immer kommt, jedes Gefühl, wenn Du wütend bist, sei total wütend, wenn Du traurig bist, sei es total, wenn Du bellen willst wie ein Hund, dann tue es, unabhängig davon, was andere Menschen davon denken. Wenn Du das vielleicht eine Woche durchhältst, wird sich Dein Ego auflösen. Das habe ich auch schon ´mal gemacht, ohne das vorher gelesen zu haben, allerdings nur 2-3 Tage, weiß nicht mehr genau, war auf jeden Fall lustig.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 554
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

4. Sep 2017, 13:36



fixed.
Zuletzt geändert von hobobird am 12. Sep 2017, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

n19
Beiträge: 3191
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

11. Sep 2017, 18:52

Video nicht verfügbar Hobobird!

Die Stammheim-Tonbänder: sehr interessante Aufnahmen vom RAF-Prozess.

http://www1.wdr.de/archiv/deutscher-her ... er100.html
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

n19
Beiträge: 3191
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

12. Sep 2017, 17:40

Der US-Ökonom Martin Armstrong entwickelte Anfang der 80er Jahre ein Computermodell, das mehrere große Wendepunkte der Weltwirtschaft verblüffend präzise voraussagte. 1999 wurde Armstrong verhaftet und verbrachte zwölf Jahre im Gefängnis – ohne Urteil. Ist Armstrong ein Betrüger oder ein Genie? Der spannende Doku-Thriller beleuchtet das Leben des legendären "Wirtschaftspropheten".
k.a. wie lange das noch in der Arte-Mediathek drin ist

https://www.arte.tv/de/videos/048032-000-A/der-pi-code/
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Zurück zu „Psychedelische Kunst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste