3-MEO-PCP

#1
Tag ihr :wink:

Hat jemand von euch Erfahrungen mit 3-MEO-PCP?

Der Bluelight Thread dazu ist ganz spannend....

Wollte nur mal wissen ob hier jemand Erfahrung damit hat?

Alles was ich darüber lese weckt mein Interesse - beträchtliches Interesse!
Die Wirkung ist wohl als 4-6 stündiger Ketamin Trip zu beschreiben.

Falls jemand mehr Infos hat oder etwas darüber zu erzählen weiß, bitte hier mitteilen.

:bow:
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Re: 3-MEO-PCP

#2
Interessiert mich sehr (obwohl mein Interesse an Dissoziativa stark nachgelassen hat).
Irgendeines dieser neuen PCPs (4-Meo-PCP?) ist ja diesen Sommer auf dem RC-Markt aufgetaucht, hat aber einen ziemlich bescheidenen Ruf erworben. Verhaeltnismaessig teuer und unspektakulaer.
Was ich an diesem Deriverat spannend finde ist die geringe Dosierung und die lange Wirkdauer. Das sind naemlich 2 Dinge, die mich an Ketamin stoeren.
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Re: 3-MEO-PCP

#7
Leider noch nicht selber getestet, wenn das was man so hört stimmt wirds sicherlich geil sein.
vor allem im vergelich mir 4-meo-.
The corresponding 4-methoxy derivative 4-MeO-PCP is also known, but is around 10 times less potent by weight than the 3-methoxy isomer, making it around the same potency as ketamine.
wird ja wohl schon jeder gelesen haben bei wikipedia.


Ich zitier mal aus Synthesis and Effects of PCP Analogs A review by John Q. Beagle
:buch:
... A 3-methoxy group gives a compound that is capable of producing effects in man that are extremely similar to PCP in potency and quality....
Als quelle is in dem fall zwar nur "Anonymous personal communication" genannt aber das paper is ansonsten absolut glaubwürdig.

Interessant ist auch folgendes:
The 3-hydroxy compound however, has 8 times the affinity of PCP for its receptor but also has profoundly enhanced affinity for the opiate receptor (430 times the affinity of PCP)
Schon als ich das paper zum ersten mal gelesen hab dachte ich mir: "3-Meo oder 3-Ho wenn schon phencyclidin-RCs". Aber is denke ich absolut vernünftig von den grossen im spiel erstmal ein weitaus weniger potentes auf markt zu schmeissen.

Ich hab grad vercheckt ob synth anleitungen hier jetzt erlaubt sind oder nicht, wenn ja poste ich mal das ganze zitierte dokument und ne angepaste Syntheseanleitung für die 3-Substituierten.

Re: 3-MEO-PCP

#9
Erraphex hat geschrieben:Nicht erlaubt. Siehe: http://www.pantorise.net/rules.php
ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
anima hat geschrieben:Ich nehm' mal an, dass es aus dem Paper stammt, das er im 3-Meo-PCP Thread verlinken wollte, was jedoch aufgrund der Forenregeln nicht klarging ... schau eeeerr hier :)
na dann bitte nicht verlinken, sondenr einnfach nur ziteren (d.h. titel, autoren, veröffentlichungsjahr, publisher und seitenzahl angeben). oder ist das auch nicht erlaubt?
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Re: 3-MEO-PCP

#10
Kann mir nicht vorstellen, dass da irgendwas dagegen sprechen sollte :nixplan:
... TiHKAL/PiHKAL enthalten ja ebenfalls Syntheseanleitungen und auf diese Werke wird sich allenorts bezogen, wenn's um entsprechende Substanzen geht.
My bubble -- my rules

Re: 3-MEO-PCP

#11
ich habe ja inzwischen ein paar erfahrungen gesammelt. 20-30 mg nasal wirken ganz gut dissoziativ, aber volle dosis ist das zumindest für mich nicht.

bitte bei allen dossiangaben beachten: ich habe eine enorm hohe toleranz gegenüber dissoziativa. habe ich immer von natur aus gehabt, und ist durch regelmäßigen konsum noch angestiegen (die toleranz ist ein hund bei NMDA-antagonisten: sie steigt schnell an und fällt nur ganz langsam wieder ab). auch wiege ich relativ viel (90 kg). daher sind meine dosisangaben nicht als empfehlung zu verstehen - für viele andere sind z.b. schon 10 mg 3-MeO-PCP nasal eine gute dosis. bitte keinesfalls ohne vorsichtiges herantasten so hohe dosen ausprobieren wie ich!!!

keine volle dosis heisst für mich soviel, dass ich noch nicht viel drüber sagen kann. wird sich aber in zukunft noch ändern. ;)

was ich auf jeden fall schonmal sagen kann: gestern habe ich versucht, insgesamt etwa 25 mg 3-MeO-PCP HCl in der smoke-bubble zu verdampfen (in mehreren schritten, versteht sich, angefangen mit 5 mg). es verdampft zwar auffallend sauber, jedoch war die wirkung bestenfalls subtil ausgepragt. offenbar ist verdampfen einfach keine angemessene ROA bei dieser substanz. :(
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Re: 3-MEO-PCP

#13
grundsätzlich alles trocken, luftdicht, dunkel und so kalt wie möglich lagern: drück die Luft aus dem Beutel, wickel Tesa drum, pack das dann zusammen mit so einem Silica-Beutelchen aus Elektronikverpackungen in einen zweiten Zip-Beutel und roll den in Alufolie ein. Pack das dann mit einem weiteren Silica-Beutel in ein kleines Glas mit Schnellverschluss (Nanunana-Läden haben gute :) ) und lager das im Eisfach.

Wird sich wohl ein paar Jahre stabil halten. Und beide Beutelchen beschriften, denn irgenwann ist das Eisfach voll mit lauter so Kram :D Was anderes bleibt Dir eh nicht übrig. Pack Dir ggfs. eine kleine Menge separat ab, damit Du, wenn Du es mal probieren willst, nicht die "grosse" Packung aufmachen musst und sich jedesmal Kondenswasser bildet und Luft drankommt.
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron