nomoredepri
Beiträge: 25
Registriert: 25. Jan 2016, 14:47
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

3. Aug 2018, 00:03

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
15. Nov 2011, 00:34
vor circa einem monat hatte ich die gelegenheit, in den genuss einer fünf-minuten-gratis-demonstration einer hypnagogen lichterfahrung zu kommen, und zwar vermittels eines gerätes mit dem klingenden namen "neurostimulator lucia no3". ein bild sagt mehr als tausend worte, sagt man, also hier bitte:
Bild
kurz erklärt handelt es sich um mehrere gekoppelte stroboskopartige lampen, deren rhythmus über ein computerprogramm gesteuert wird. je nach programm sollen unterschiedliche bewusstseinszustände erreichbar sein. die erfinder behaupten sogar, dass man damit nahtodeserlebnisse nachahmen kann (einer der beiden hatte als kind eben so eines, was ihn zur entwicklung dieses gerätes inspiriert hat).

das ganze läuft folgendermaßen ab: man setzt sich also vor das ding und wendet sein gesicht mit geschlossenen augen dem licht zu, dann wird das programm gestartet. ich hatte ja keine großen erwartungen, dennoch war ich schon von der kurzdemo sehr beeindruckt: es stellte sich wohlige entspannung ein. was aber wirklich bemerkenswert war: die lampen geben ausschließlich weißes licht ab. trotzdem stellten sich vor meinen geschlossenen augen bald bunte muster ein, tryptamin-CEVs nicht unähnlich... :krass:

nun wäre ich natürlich an einer vollen sitzung (ca. 45 minuten plus vor- und nachgespräch) sehr interessiert - diese schlägt jedoch mit €70 zu buche, und das ist mir eindeutig zu viel. das geld gebe ich dann doch lieber für tryptamine aus... ;)

die website von dem anbieter in wien: http://www.felix-wohlmuth.at
dessen homepage eigens für die hypnagoge lichterfahrung: http://www.hypnagogelichterfahrung.at
die homepage der erfinder dieses wundergerätes: http://www.gesund-im-licht.at

die nächste gratisdemonstration findet übrigens am 19.11.2011 in Stoob im Mittelburgenland statt. wer da also zufällig gerade in der nähe ist, sollte sich das nicht entgehen lassen. für genaueres siehe: http://www.hypnagogelichterfahrung.at/aktuelles.html .
Mit welcher Substanz würdest du diese Erfahrung vergleichen? Und wie intensiv? Also etwa so wie 1g Zauberpilz?

Zurück zu „Substanzunabhängige Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste