Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 00:34

vor circa einem monat hatte ich die gelegenheit, in den genuss einer fünf-minuten-gratis-demonstration einer hypnagogen lichterfahrung zu kommen, und zwar vermittels eines gerätes mit dem klingenden namen "neurostimulator lucia no3". ein bild sagt mehr als tausend worte, sagt man, also hier bitte:
Bild
kurz erklärt handelt es sich um mehrere gekoppelte stroboskopartige lampen, deren rhythmus über ein computerprogramm gesteuert wird. je nach programm sollen unterschiedliche bewusstseinszustände erreichbar sein. die erfinder behaupten sogar, dass man damit nahtodeserlebnisse nachahmen kann (einer der beiden hatte als kind eben so eines, was ihn zur entwicklung dieses gerätes inspiriert hat).

das ganze läuft folgendermaßen ab: man setzt sich also vor das ding und wendet sein gesicht mit geschlossenen augen dem licht zu, dann wird das programm gestartet. ich hatte ja keine großen erwartungen, dennoch war ich schon von der kurzdemo sehr beeindruckt: es stellte sich wohlige entspannung ein. was aber wirklich bemerkenswert war: die lampen geben ausschließlich weißes licht ab. trotzdem stellten sich vor meinen geschlossenen augen bald bunte muster ein, tryptamin-CEVs nicht unähnlich... :krass:

nun wäre ich natürlich an einer vollen sitzung (ca. 45 minuten plus vor- und nachgespräch) sehr interessiert - diese schlägt jedoch mit €70 zu buche, und das ist mir eindeutig zu viel. das geld gebe ich dann doch lieber für tryptamine aus... ;)

die website von dem anbieter in wien: http://www.felix-wohlmuth.at
dessen homepage eigens für die hypnagoge lichterfahrung: http://www.hypnagogelichterfahrung.at
die homepage der erfinder dieses wundergerätes: http://www.gesund-im-licht.at

die nächste gratisdemonstration findet übrigens am 19.11.2011 in Stoob im Mittelburgenland statt. wer da also zufällig gerade in der nähe ist, sollte sich das nicht entgehen lassen. für genaueres siehe: http://www.hypnagogelichterfahrung.at/aktuelles.html .
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

+saibot+
Beiträge: 13
Registriert: 14. Okt 2010, 12:47
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 16:50

sehr interessant! vielen dank

wird wohl ähnlich funktionieren wie ne mind machine
..die ja auch "stroboskop" mässiges licht in verschiedenen bestimmten frequenzbereichen produzieren kann. :denk:

allerdings gibt dieses gerät hier keine töne von sich, oder?
wenn ja, funktioniert die frequenzfolge reaktion des gehrins sehr gut nur mit gepulstem licht.


was da beschrieben wird von der wirkung her trifft sich an einigen punkten mit meinen eigenen mindmachine erfahrungen.
erlebe regelmässig wunderschöne hypnagoge zustände (z.b. zwischen 7- 7,8 hertz)

würde diese neue lichtmachine hier sehr gern mal ausprobieren wen ich dazu glegenheit hätte.


achjanochwas

klickt hier mal auf hintergründe und scrollt ein bischen runter..da steht auch was von zirbeldrüse und DMT :D
http://www.gesund-im-licht.at/

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 18:00

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben: (einer der beiden hatte als kind eben so eines, was ihn zur entwicklung dieses gerätes inspiriert hat)
Das nenn' ich mal Zielstrebigkeit :beten: ... ich hab die wohl recht geläufige Das-muss-ich-allen-mitteilen- :klug: Einstellung ziemlich bald schon verloren.

Was das wohl wäre?

Eine Gesellschaft, in der es Ritus ist, dass jeder als dafür reif Empfundene (z.B. Eignung an Schulen/Universitäten o.ä.) eine simulierte NDE erfährt ... :denk:
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 21:49

+saibot+ hat geschrieben:wird wohl ähnlich funktionieren wie ne mind machine
..die ja auch "stroboskop" mässiges licht in verschiedenen bestimmten frequenzbereichen produzieren kann. :denk:
vermutlich, ja. ich kenne mich mit "mind machines" nicht wirklich aus, werde mich aber beizeiten auch mal einlesen.
+saibot+ hat geschrieben:allerdings gibt dieses gerät hier keine töne von sich, oder?
nein, der "neurostimulator lucia no3" gibt keine töne von sich. es wird jedoch empfohlen, bei der anwendung entsprechende musik zu hören.
+saibot+ hat geschrieben:was da beschrieben wird von der wirkung her trifft sich an einigen punkten mit meinen eigenen mindmachine erfahrungen.
erlebe regelmässig wunderschöne hypnagoge zustände (z.b. zwischen 7- 7,8 hertz)
klingt ja hochinteressant... aber sind die dinger nicht auch schweineteuer?
+saibot+ hat geschrieben:achjanochwas

klickt hier mal auf hintergründe und scrollt ein bischen runter..da steht auch was von zirbeldrüse und DMT :D
http://www.gesund-im-licht.at/
hier ein direktlink zur betreffenden seite, damit man nicht immer das lästige flash-intro über sich ergehen lassen muss: http://www.gesund-im-licht.at/deutsch/h ... cklung.htm
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 22:51

klingt ja nicht sehr seriös.
Die Zirbeldrüse, im Inneren des Gehirns, dient unter anderem der Bestimmung der Helligkeit durch geschlossene Augenlider. Im Sterben setzt sie Dimethyltryptamin (DMT) frei. DMT ist auch der zentrale Wirkstoff eines in Südamerika als „Ayahuasca“ oder „Seelenranke“ bekannten Trankes. Eingeborene Heiler behaupten, durch den Konsum eine Dimension des Lichts zu erreichen, von wo jede Heilung ihren Ausgang nimmt. Dr. Rick Strassman (DMT - The Spirit Molecule, 2001) gelang im Rahmen umfassender Forschung der Nachweis, dass die Ausschüttung von DMT durch die Zirbeldrüse als neurologische Grundlage der Nahtod-Erfahrung anzusehen ist. DMT wird direkt in den Liquor (Gehirnflüssigkeit) abgegeben und kann somit auch noch nach einem Herzstillstand an die von der Gehirnflüssigkeit umspülten Rezeptoren gelangen. Immer wieder berichteten Strassmans Versuchspersonen nach Verabreichung entsprechender DMT-Dosen von beeindruckenden Erfahrungen in einem überirdischen Licht, dem sie heilsame und Erkenntnis gewinnende Aspekte zubilligten.
So weit ich weiß, ist das überhaupt nicht bewiesen und reine spekulation.
Wird nur in druffikreisen gerne als fakt dargestellt, weil die theorie so schön ist.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 22:59

ohn hat geschrieben:klingt ja nicht sehr seriös.
Die Zirbeldrüse, im Inneren des Gehirns, dient unter anderem der Bestimmung der Helligkeit durch geschlossene Augenlider. Im Sterben setzt sie Dimethyltryptamin (DMT) frei. DMT ist auch der zentrale Wirkstoff eines in Südamerika als „Ayahuasca“ oder „Seelenranke“ bekannten Trankes. Eingeborene Heiler behaupten, durch den Konsum eine Dimension des Lichts zu erreichen, von wo jede Heilung ihren Ausgang nimmt. Dr. Rick Strassman (DMT - The Spirit Molecule, 2001) gelang im Rahmen umfassender Forschung der Nachweis, dass die Ausschüttung von DMT durch die Zirbeldrüse als neurologische Grundlage der Nahtod-Erfahrung anzusehen ist. DMT wird direkt in den Liquor (Gehirnflüssigkeit) abgegeben und kann somit auch noch nach einem Herzstillstand an die von der Gehirnflüssigkeit umspülten Rezeptoren gelangen. Immer wieder berichteten Strassmans Versuchspersonen nach Verabreichung entsprechender DMT-Dosen von beeindruckenden Erfahrungen in einem überirdischen Licht, dem sie heilsame und Erkenntnis gewinnende Aspekte zubilligten.
So weit ich weiß, ist das überhaupt nicht bewiesen und reine spekulation.
Wird nur in druffikreisen gerne als fakt dargestellt, weil die theorie so schön ist.
ich bin mir da auch nie ganz sicher. im buch von rick strassman werden schon ein paar gute quellen genannt - müsste mal wieder nachlesen...
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 23:06

ich glaub es werden viele, schlüssige hinweise und argumente genannt, dass es so kein könnte, der letztendliche beweis wird aber imho nicht geliefert.
Wie will man auch die zirbeldrüse untersuchen im exakten moment des todes.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
Dr.Schuh
Beiträge: 1387
Registriert: 5. Feb 2008, 15:30
Wohnort: Erde
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

15. Nov 2011, 23:48

Aja dem Tumorpatienten ne Sonde in den Kopp und abwarten. :D

Pan narrans. ;)

Würde aber auch gerne mal geblitzdingst werden mit dem Apparat. Klingt interessant, was du schreibst u_b. Kann mir gut vorstellen, dass das funktioniert. Müsste sich ja eigtl auch recht einfach bauen lassen, wenn man die Frequenzen kennt. Aber natürlich sind da keine Infos zu zu finden.
~ Resting in Peace ~

+saibot+
Beiträge: 13
Registriert: 14. Okt 2010, 12:47
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

16. Nov 2011, 17:46

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:klingt ja hochinteressant... aber sind die dinger nicht auch schweineteuer?
es gibt viele weniger teure mindmachines.
die tun zwar schon ihre wirkung.. (mehr oder weniger)
sind aber schon eher so unterhaltung/lightshow/spielzeug mässig.

die guten sind ca. 300 euro aufwärts.
dafür hast du dann ein teil mit wissenschaftlichem hintergrund das wirklich wirkt und tiefenwirkung die anhält.

hab meine jetzt seit ca. 2 jahren und benutze sie regelmässig.

Benutzeravatar
Lord Yupa
Beiträge: 38
Registriert: 15. Sep 2011, 09:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

17. Nov 2011, 18:32

die geräte wären sicher interessant in verbindung mit tryptaminen.
erinnert mich an Dr Grofs ersten LSD Trip:
But then when the strobe came, that just catapulted my consciousness out of my body. I lost the research assistant, the clinic Prague, and then the planet, and I had the feeling that my consciousness now didn't have any more boundaries. I sort of became the whole universe. I became kind of nothing and everything at the same time. And this research assistant, as this was happening, was following the protocol, taking it up to 60 hertz and then taking it down, leaving it in the middle of the alpha range, then the beta range, the alpha range, and beta range, and delta range, and then turning it off. And then my universe started sort of shrinking again, and I was able to find my body, but for a while I was disembodied consciousness kind of floating around my body, and I couldn't get those two together.

saibot, du hast also ne mind machine?
haste lust n paar von deinen erfahrungen und eindrücken zu dem thema zu teilen? würd mich ja schon mal intresessieren, ob ich nicht mal ne paar extra nachtschichten einlegen soll und mir auch sowas zuleg :D

vielen dank und liebe grüße,
yupa
"...bis du dich erinnerst, wer und was du bist ... und sogar dass du von dem einen Strom einer alles durchdringenden Liebe zu dieser Erkenntnis getragen wurdest..."

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

18. Nov 2011, 10:28

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
ohn hat geschrieben:klingt ja nicht sehr seriös.
Die Zirbeldrüse, im Inneren des Gehirns, dient unter anderem der Bestimmung der Helligkeit durch geschlossene Augenlider. Im Sterben setzt sie Dimethyltryptamin (DMT) frei. DMT ist auch der zentrale Wirkstoff eines in Südamerika als „Ayahuasca“ oder „Seelenranke“ bekannten Trankes. Eingeborene Heiler behaupten, durch den Konsum eine Dimension des Lichts zu erreichen, von wo jede Heilung ihren Ausgang nimmt. Dr. Rick Strassman (DMT - The Spirit Molecule, 2001) gelang im Rahmen umfassender Forschung der Nachweis, dass die Ausschüttung von DMT durch die Zirbeldrüse als neurologische Grundlage der Nahtod-Erfahrung anzusehen ist. DMT wird direkt in den Liquor (Gehirnflüssigkeit) abgegeben und kann somit auch noch nach einem Herzstillstand an die von der Gehirnflüssigkeit umspülten Rezeptoren gelangen. Immer wieder berichteten Strassmans Versuchspersonen nach Verabreichung entsprechender DMT-Dosen von beeindruckenden Erfahrungen in einem überirdischen Licht, dem sie heilsame und Erkenntnis gewinnende Aspekte zubilligten.
So weit ich weiß, ist das überhaupt nicht bewiesen und reine spekulation.
Wird nur in druffikreisen gerne als fakt dargestellt, weil die theorie so schön ist.
ich bin mir da auch nie ganz sicher. im buch von rick strassman werden schon ein paar gute quellen genannt - müsste mal wieder nachlesen...
http://www.erowid.org/ask/ask.php?ID=3146
http://www.erowid.org/chemicals/dmt/dmt_article2.shtml

Man weiß wohl, dass DMT im Körper ist. Der eindeutige Beweis, dass DMT im Gehrin vorkommt ist wohl noch nicht erbracht und damit ist auch nicht sicher ob es in der Zirbeldrüße zu finden ist. Was man auch nicht weiß ist, welche Funktion es hat, also ob, wann und unter welchen Umständen es vermehrt gebildet/ausgeschüttet wird. All die Hypothesen über die Rolle von DMT bei NDE's, Träumen, Geburt, Tod usw. muss man als das sehen, was sie sind: Hypothesen - weder bewiesen, noch widerlegt. (Die Überprüfung einiger dieser Hypothesen würde sich - zumindest bei Menschen - aus nahliegenden Gründen auch als eher schwierig gestalten) Die Tatsache, dass DMT mit 5-Meo-DMT das einzige endogene uns bekannten Psychedelika ist, lässt aber vermuten, dass es für irgendetwas da ist. :)

peace
Take pain as a game.

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: hypnagoge lichterfahrung

18. Nov 2011, 22:39

Mao hat geschrieben:
ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
ohn hat geschrieben:klingt ja nicht sehr seriös.
Die Zirbeldrüse, im Inneren des Gehirns, dient unter anderem der Bestimmung der Helligkeit durch geschlossene Augenlider. Im Sterben setzt sie Dimethyltryptamin (DMT) frei. DMT ist auch der zentrale Wirkstoff eines in Südamerika als „Ayahuasca“ oder „Seelenranke“ bekannten Trankes. Eingeborene Heiler behaupten, durch den Konsum eine Dimension des Lichts zu erreichen, von wo jede Heilung ihren Ausgang nimmt. Dr. Rick Strassman (DMT - The Spirit Molecule, 2001) gelang im Rahmen umfassender Forschung der Nachweis, dass die Ausschüttung von DMT durch die Zirbeldrüse als neurologische Grundlage der Nahtod-Erfahrung anzusehen ist. DMT wird direkt in den Liquor (Gehirnflüssigkeit) abgegeben und kann somit auch noch nach einem Herzstillstand an die von der Gehirnflüssigkeit umspülten Rezeptoren gelangen. Immer wieder berichteten Strassmans Versuchspersonen nach Verabreichung entsprechender DMT-Dosen von beeindruckenden Erfahrungen in einem überirdischen Licht, dem sie heilsame und Erkenntnis gewinnende Aspekte zubilligten.
So weit ich weiß, ist das überhaupt nicht bewiesen und reine spekulation.
Wird nur in druffikreisen gerne als fakt dargestellt, weil die theorie so schön ist.
ich bin mir da auch nie ganz sicher. im buch von rick strassman werden schon ein paar gute quellen genannt - müsste mal wieder nachlesen...
http://www.erowid.org/ask/ask.php?ID=3146
http://www.erowid.org/chemicals/dmt/dmt_article2.shtml

Man weiß wohl, dass DMT im Körper ist. Der eindeutige Beweis, dass DMT im Gehrin vorkommt ist wohl noch nicht erbracht und damit ist auch nicht sicher ob es in der Zirbeldrüße zu finden ist. Was man auch nicht weiß ist, welche Funktion es hat, also ob, wann und unter welchen Umständen es vermehrt gebildet/ausgeschüttet wird. All die Hypothesen über die Rolle von DMT bei NDE's, Träumen, Geburt, Tod usw. muss man als das sehen, was sie sind: Hypothesen - weder bewiesen, noch widerlegt. (Die Überprüfung einiger dieser Hypothesen würde sich - zumindest bei Menschen - aus nahliegenden Gründen auch als eher schwierig gestalten) Die Tatsache, dass DMT mit 5-Meo-DMT das einzige endogene uns bekannten Psychedelika ist, lässt aber vermuten, dass es für irgendetwas da ist. :)

peace
vielen dank für die wertvollen links und die gute zusammenfassung! :2daumen:

übrigens, Mao, wenn du mich vollends glücklich machen willst, dann musst du mir noch sagen, woher das zitat in deiner signatur ursprünglich stammt. ;)

es ist so unglaublich treffend, und darum verwende ich es selbst wahnsinnig gerne, aber ich weiss halt leider nie, wer das ursprünglich gesagt hat. meinst du mit "dmt" vielleicht D. M. Turner...? :denk:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

19. Nov 2011, 00:43

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:Mao, wenn du mich vollends glücklich machen willst, dann musst du mir noch sagen, woher das zitat in deiner signatur ursprünglich stammt.
Nicht Mao seiend, bin ich mir sicher den Spruch mit Alan Watts in Verbindung zu haben. Inwiefern das deinem "ursprünglich"keits Begriff entspricht, weiß ich türlich nicht :nixplan:
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: hypnagoge lichterfahrung

19. Nov 2011, 00:53

anima hat geschrieben:
ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:Mao, wenn du mich vollends glücklich machen willst, dann musst du mir noch sagen, woher das zitat in deiner signatur ursprünglich stammt.
Nicht Mao seiend, bin ich mir sicher den Spruch mit Alan Watts in Verbindung zu haben. Inwiefern das deinem "ursprünglich"keits Begriff entspricht, weiß ich türlich nicht :nixplan:
dieser hier?

http://en.wikipedia.org/wiki/Alan_Watts

den kannte ich ja noch gar nicht. hatte offenbar das privileg, schon ende der 50er-jahre psychedelische erfahrungen sammeln zu können. auch ansonsten ein sehr interessanter lebenslauf. du weisst nicht zufällig, an welcher stelle in seinem werk er besagten spruch hat fallen lassen?
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

+saibot+
Beiträge: 13
Registriert: 14. Okt 2010, 12:47
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: hypnagoge lichterfahrung

19. Nov 2011, 00:55

Lord Yupa hat geschrieben:saibot, du hast also ne mind machine?
haste lust n paar von deinen erfahrungen und eindrücken zu dem thema zu teilen?
ja gerne, willst du irgendwas bestimmtes wissen?

aber ist das jetzt nicht total offtopic?
ich will nicht ungelesene_bettlektüre's thread zumüllen

Zurück zu „Substanzunabhängige Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast