Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Kundabuffer

20. Jul 2017, 20:00

Also: Bei sehr vielen Menschen ferwacht die Kundalini entweder durch den linken Kanal (Ida) oder den rechten (Pingala) und nicht durch den Zentralkanal (Sushumna). Bei den meisten glücklicherweise durch den linken, wie bei mir in meiner Jugend (mit 16) nach einem Psilohorrortrip passiert. Durch den rechten passierte es z.B. Gopi Krishna, wie in in "Kundalini" beschrieben. mi 21 dann, über 5 Jahre später, ging sie dann endlich durch den Zentralkanal, auch durch einen Psilotrip. Was ein Mensch aber tun kann, wenn sie falsch erwacht, ist z.b. durch das gegenüberliegende Nasenloch zu atmen und dann entweder Feuer oder Wasser aufsteigend visualisieren, also wenn es einem ständig kalt ist, ist sie durch den linken Kanal aufgestiegen und wenn man innerlich verbrennt durch den rechten. Gurdjieff nannte das Kundabuffer.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

24. Jul 2017, 19:45

Erzähl doch mal ein bisschen von Deinen Erfahrungen, Deine zwei Psilotrips und die Folgen. Woher konntest Du wissen, dass sie erwacht ist?

Gibt es überhaupt das, was Du "falsch erwacht" nennst? Was soll daran falsch sein, wenn sie nicht in der Mitte erwacht, sondern links oder rechts? Bei Gopi Krishna hat sich alles zum "Guten" gewendet. Würde man da sagen, sie ist falsch erwacht? Vielleicht war genau das notwendig.

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

24. Jul 2017, 19:55

Also nach meinem ersen Trip fühlte ich mich einfach nur beschissen, jahrelang, nur, wenn ich Ecstasy nahm oder Psilos ging es mir gut, ich hatte allerdings keine Ahnung, was da los war. Bei meinem erneuten, äußerst hoch dosierten Trip mit Psilos spürte ich eine unglaublich Extase, mein Körper nahm bestimmte Stellungen ein, die ich nicht kannte, ich äußerte mich in Tierstimmen und von einem auf den anderen Tag erwachte mein Interesse an einem spirituellen Leben, ich begann, spirituelle Bücher zu verschlingen, erst Leary, Lilly, Wilson, dann irgendwann die ganzen Hindus und Sufis und trippte auch immer häufiger und begann mit Yogaübungen, aber wirklich bewusst geworden, was da mit meiner Kundalini abgeht, hmm, wann ist mir das eigentlich? Über zwei Jahre nach dem Trip. Und dass sie zuerst falsch erwacht ist, auch noch ´mal einigee Zeit später, nachdem ich Gopi Krishna gelesen hatte. Falsch daran ist einfach, dass man statt der Extase des Körpers, die Qual des Körpers erlebt.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

24. Jul 2017, 20:02

Was macht Dich so sicher, dass es sich dabei um ein Erwachen der Kundalini handelt?

Edit: Ich finde den Begriff falsch im Kontext spiritueller Erfahrung irgendwie strange und irreführend. Nach meinem Verständnis können gewisse Erfahrungen (z. B. spirituelle Krisen) notwendig sein, um Heilung/Transformation zu ermöglichen.

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

25. Jul 2017, 13:19

Was mich so sicher macht? Die ständig erreichte Transzendenz von Ängsten, störenden Emotionen, Verwirrung und Schuldgefühlen, teilweise dramatische Reinigungserfahrungen, deutlich erhöhter Energielevel, Energie, die in Wellen nach oben steigt und schließlich im Sahasrara explodiert, Entwicklung ungewöhnlicher Kräfte, erhöhte Konzentrationsfähigkeit, Eigenschaften wie Geduld, Diziplin und Mitgefühl hielten langsam aber sicher Einzug in mein Leben. Erwachen von Liebe wie im Bhakti-Yoga, Erkenntnis um die Natur der Realität wie im Jnana-Yoga, selbstloses Dienen wie im Karma-Yoga, Klänge in der Meditation hören wie im Nada-Yoga, wunderschöne Visionen wie im Laya-Yoga, Interesse am Lesen der Schriften und der Mantrawiederholung wie im Mantra-Yoga und schließlich Manifestation des Samadhi wie im Raja-Yoga durch Erreichen der Energie des Sahasrara.

Sicher hört sich das Wort "falsch" irgendwie irreführend an. aber ich denke, zumindest vermute ich, dass manche Menschen ihr Leben lang in solch einem "falschen" Erwachen feststecken bis sie entweder eines natürlichen Todes sterben, sich mit Drogen zu Grunde richten oder sich das Leben nehmen, wie einem guten Freund von mir geschehen, bei dem ich mir inzwischen sicher bin, dass er auch ein "falsches" Ewachen hatte, damals hatte ich noch keine Ahnung davon...
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

25. Jul 2017, 17:45

Was verstehst Du unter Reinigungserfahrungen? Was unter ungewöhnlichen Kräften?

Und wodurch machte es sich bei Dir bemerkbar, dass die Kundalini durch den linken Kanal gegangen ist?

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

25. Jul 2017, 19:38

Unter Reinigungserfahrungen verstehe ich Yoga-Kriyas, also automatisch ablaufende Yogabewegungen, teilweise extreme Angst und extrem starke Emotionen. Unter ungewöhnlichen Kräften verstehe ich telepathische Kräfte, ASW, Kommunikation mit Toten, erleuchteten Meistern, luzides Träumen, Kreativität, die teilweise nur so aus mir herausprudelt, die Fähigkeit, mich auf zig verschiedene Sachen gleichzeitig zu konzentrieren.

Das mit dem linken Kanal habe ich, wie schon geschrieben, erst später ´rausgefunden. Ich fühlte mich Jahre lang einfach so beschissen, mir war ständig kalt, die ganze Welt war grau und sah leblos aus, ich war körperlich ständig niedergeschlagen und hatte viel Angst. Ich erfuhr erst viel später, dass das alles Symptome eines Kundabuffers durch die Ida sind.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1692
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 09:36

Nennt man im Volksmund auch Depression.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 10:19

Interessant, wie auf verschiedenen Flecken der Erde für z. T. vergleichbare Symptome und Entwicklungsprozesse unterschiedliche Katalogisierungen, Interpretationen und Therapieansätze entstanden sind.

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 16:28

Naja, sicherlich würdend das viele Leute, vor allem Psychiater Depression nennen. Diese Diagnose habe ich ja auch, bzw. bipolar. Aber mein Bewusstsein war eindeutig geweitet, ähnlich wie auf einem Trip, eine Ebene oder ein Chakra höher eben, deswegen sage ich Kundabuffer.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4186
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 16:32

Und dieses Wort ("Kundabuffer") ist demnach ein Neologismus deinerseits?
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 16:43

Gurdjieffs
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4186
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Kundabuffer

26. Jul 2017, 17:52

Meinte er damit nicht ein Organ?
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Kundabuffer

27. Jul 2017, 15:34

Naja, so erzählte dies Beelzebub seinem Enkel, ja. Aber ich interpretiere das so (wie Osho). In Ouspenskys "Auf der Suche nach dem Wunderbaren" erzählt Gurdjieff, dass er sehr gegen Kundalini ist und diese die Kraft hinter jeder Mechanisiertheit ist, aber ich bin mir sicher, dass er nur das Wissen seiner Schüler zerstören wollte, da die Praktiken, die er lehrte, große Mengen an Kundalini erwecken.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4186
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Kundabuffer

27. Jul 2017, 16:13

Yogesh hat geschrieben:
27. Jul 2017, 15:34
Naja, so erzählte dies Beelzebub seinem Enkel, ja. Aber ich interpretiere das so (wie Osho). In Ouspenskys "Auf der Suche nach dem Wunderbaren" erzählt Gurdjieff, dass er sehr gegen Kundalini ist und diese die Kraft hinter jeder Mechanisiertheit ist, aber ich bin mir sicher, dass er nur das Wissen seiner Schüler zerstören wollte, da die Praktiken, die er lehrte, große Mengen an Kundalini erwecken.
Worauf stützt sich deine Sicherheit? Auf die Meinung welcher Gelehrten? Quellen?
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Zurück zu „Substanzunabhängige Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast