Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Manrawiederholung auf der vierten Sprachebene

15. Jul 2017, 18:33

Laut den indischen Yogis gibt es vier Sprachebenen: 1. Vaikhari auf der Zunge; 2. Madhyama in der Kehle; 3. Pashyanti im Herzen; 4. Paravani im Nabel

Eine Wiederholung des Mantras auf der Madhyama-Ebene entspricht tausenden aud der Vaikhari-Ebene, eine auf der Pashyanti-Ebene tausenden auf der Madhyama-Ebene und eine auf der Paravani-Ebene tausenden auf der Pashyanti-Ebene. Also entspricht eine Wiederholung auf der Paravani-Ebene vielen Milliarden Wiederholungen auf der Vaikhari-Ebene, welche für die meisten Menschen die einzige Sprachebene ist. Jedes Wort und jeder Gedanke hat dann praktisch die milliardenfache Wirkung. Auf der Pashyanti-Ebene wird´s schon richtig bunt, die Wiederholung geht so gut wie automatisch weiter und eine Welle der Glückseeligkeit nach der anderen überflutet uns, wir erlangen ungewöhnliche Kräfte und sind immerzu in einem berauschten Zustand.
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Manrawiederholung auf der vierten Sprachebene

18. Jul 2017, 14:10

Noch was hierzu: Man sollte oder muss bei der Mantrawiederholung drei Dinge beachten: 1. Es im Bewusstsein wiederholen, dass die Silben des Mantras, seine Bedeutung und derjenige, der es wiederholt, eins sind; 2. Dass das Mantra, der Guru, die Kundalini und derjenige, der es wiederholt, eins sind; 3. Am wichtigsten: Es mit tiefem Glauben und großer Liebe zu wiederholen
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Manrawiederholung auf der vierten Sprachebene

4. Aug 2017, 18:16

Zusätzliche Mantras auf deutsch:

Om, wir meditieren über die Herrlichkeit jenes Wesens , aus dem dies Weltall hervorging, möge es unseren Geist erleuchten, om.

Om, irdische , atmosphärische und himmlische Sphären, lasst uns den wundersamen, solaren Geist des göttlichen Schöpfers kontemplieren, möge er unseren Geist führen, om.

Mögen wir den höchsten Geist kennen, lasst uns die höchste Wirklichkeit kontemplieren und möge dieses Brahman uns führen.


Das Friedensgebet des Hl. Franziskus

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. Amen.

Am besten mit 108perliger Mala in anstrengender Gebetshaltung beten, vielleicht (wenn man es schafft) über jedes Wort genau kontemplieren, aber das dauert dann ja mindestens 15 Stunden. Gurdjieff hätte das gefallen...
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Manrawiederholung auf der vierten Sprachebene

4. Aug 2017, 20:53

Weitere eigene Mantras:

Om, ich meditiere über die Herrlichkeit jenes Wesens, aus dem dies Weltall hervorging, möge es mein Gehirn zu 100% aktivieren, om.

Om, wir meditieren über die Herrlichkeit jenes Wesens, aus dem dies Weltall hervorging, möge es uns mit Geld überschütten, om.

Om, wir meditieren über die Herrlichkeit jenes Wesens, aus dem dies Weltall hervorging, möge es uns auf einen Trip aus einer Mischung aus MDMA und Heroin schicken, om.

Om, wir meditieren über die Herrlichkeit jenes Wesens, aus dem dies Weltall hervorging, möge es unseren Tesosteron-, Endorphin-, Dopamin-, Seorotonin-, Noradrenalin und GABA-Spiegel erhöhen, om.

Om, wir meditieren über die Herrlichkeit jenes Wesens, aus dem dies Weltall hervorging, möge es uns alle SIddhis des Selbst schenken, om.

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt...

Am besten mit Mala 108 mal, aber über jedes Wort genau zu kontemplieren, dafür fehlen mir leider die Nerven...
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Manrawiederholung auf der vierten Sprachebene

5. Aug 2017, 16:32

Noch das Hohelied der Liebe (hat mir meine Mutter heute Nachmittag geschickt):

Die Liebe ist langmütig, / die Liebe ist gütig. / Sie ereifert sich nicht, / sie prahlt nicht, / sie bläht sich nicht auf. Sie handelt nicht ungehörig, / sucht nicht ihren Vorteil, / lässt sich nicht zum Zorn reizen, / trägt das Böse nicht nach. Sie freut sich nicht über das Unrecht, / sondern freut sich an der Wahrheit. Sie erträgt alles, / glaubt alles, / hofft alles, / hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf. /
Yogash chitta vritti nirodha

Zurück zu „Substanzunabhängige Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste