Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

erhöhte Endorphinausschüttung

13. Jul 2017, 17:43

Als Einsiteg dafür sollte (oder muss) man trippen, am besten mit Psilocybin, danch dann nicht mehr, wenn das Level höher ist. Man trippe hochdosiert, setze sich in eine stabile Asana, tappe das Wurzelchakra mit der Affirmation: "Ich konzentriere mein Handeln darauf, dass mein Körper mehr Endorphine ausschüttet" und denke dabei über jedes Wort genau nach , bringe jede Assoziation, die man damit hat, ein. Man tue dies so oft, wie man durchhält. Dann kann man noch die anderen Chakren durchgehen; Sakral: Energie; Manipura: Willenskraft; Herzchakra: Liebe; Kehlkopfchakra: Kommunikaiton; drittes Auge: Wahrnehmung; Scheitelchakra: "Ich gestatte meinem Selbst, ..." Am wichtigsten ist hier allerdings das Wurzelchakra. Man tue dies, solange wie möglich, am besten, den ganzen Trip über.

Das geht natürlich auch mit anderen Neurotransmittern: Serotonin über das Herz; Dopamin und Noradrenalin über das dritte Auge; Testosteron oder Östrogen über das Wurzelchakra. Geht natürlich auch ohne Drogen. Bringt äußerst interessante Ergebnisse.
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

15. Jul 2017, 08:22

Dieses Chakra-Tapping kann man natürlich auch mit den verschiedensten anderen Affirmationen machen, ob positiv oder negativ, ich benutze aber so gut wie nur positive. Z.B. : Ich konzentriere "dies und das" darauf, Kundalini von allen Siddhas der Siddha-Tradition zu empfangen, mein Ego aufzulösen, die 4 Brahmaviharas zu entwickeln, unendliche Geduld zu entwickeln, die Dualität zu transzendieren.

Kritische Stimmen könnten jetzt sagen, dass das Universum kein Versandhauskatalog ist, tja, alles in Maßen (naja, sagt gerade der Richtige)
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

15. Jul 2017, 18:22

Was machst du um dich zu erden?
happiness is the absence of resistance

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

15. Jul 2017, 18:24

Asana, Joggen, Fitnesstraining, Schwimmen, Tanzen
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

4. Aug 2017, 20:57

In den 3 Wochen, seit ich mir das ausgedacht habe und so meinen Testosteronspiegel erhöht habe (auch durch Mentations), ist mein Schwanz ´mal bestimmt 3cm gewachsen. Wer weiß, vielleicht habe ich in ein paar Jahren 50 oder 60cm da unten hängen... :rofl:

Naja, für Frauen ist das dann vielleicht nicht ganz so angenehm... oder doch?
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4217
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

5. Aug 2017, 08:11

Yogesh hat geschrieben:
4. Aug 2017, 20:57
In den 3 Wochen, seit ich mir das ausgedacht habe und so meinen Testosteronspiegel erhöht habe (auch durch Mentations), ist mein Schwanz ´mal bestimmt 3cm gewachsen. Wer weiß, vielleicht habe ich in ein paar Jahren 50 oder 60cm da unten hängen... :rofl:

Naja, für Frauen ist das dann vielleicht nicht ganz so angenehm... oder doch?
Keine Ahnung, was du meinst. :denk: "Männer" mit einer Penislänge unter 85,5 cm fallen bei mir automatisch durchs Raster. :nixplan:
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: erhöhte Endorphinausschüttung

5. Aug 2017, 08:14

Hääh?
Yogash chitta vritti nirodha

Zurück zu „Substanzunabhängige Techniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast