physiologische verärnderungen

1
huhu

es gibt viele medidationsthreads, diesen hier möchte ich zum thema (echte :> ) "körperliche veränderungen durch mediation" öffnen :) . also eine sache kenne ich: der yogi saugt sich spiritus durch die harnleiter in die harnblase und zündet das dann an um einen flammenwerfer zu haben... :/ , oder anderes: auf DXM nicht schwitzen können. oder interessant: bei mantak chia's "darkroom"-technik gibt es dmt-ausschüttung :) (http://www.universal-tao.com/dark_room/ ... nment.html).

was mich interessiert, einige falum gong anhänger haben sich selbst angezündet um (unter anderem) zu zeigen wie doll ihre mediationstechnik ist (https://en.wikipedia.org/wiki/Tiananmen ... n_incident). weiß jemand wie das geht weil dann wäre man ja echt schmerzunempfindlich (gegen herzschmerz vielleicht nicht hachja)
mega möpse 4

Re: physiologische verärnderungen

2
Schmerz ist auch nur ein Gedanke der irgendwann wieder vergeht. Man darf sich daher nicht aus der Ruhe bringen lassen, während man gerade verbrennt (oder Halsschmerzen hat), einfach die aktuelle Situation (des eigenen Schmelzens) als kurzfristig nicht veränderbar begreifen und dabei trotzdem optimistisch, mit Hoffnung, in die Zukunft schaun, das hilft immer. Muss man aber auch der Typ für sein o. werden. Möglicherweise waren aber auch nicht erwähnte Opioide im Spiel, sehr viel davon ;). Persönlich finde ich diese Art der Beweisführung in die eigene psychische Standfestigkeit weniger überzeugend als die erfolgreiche Bekämpfung so eines Wunsches. Einer der Selbstdarsteller kommt im letzten Absatz ja auch zu dem Schluss, dass er es nicht wiederholen würde. ;) Oder so gesagt: ein Ziel (zeitlich) hinter dem Schmerz annehmen, für das sich die Tortur lohnt. Dann wird Schmerz ertragbar. Die Herkunft von dem Spruch: "für einen Freund die Hand ins Feuer legen" fällt mir da spontan als Beispiel ein, als eines der ganz wenigen legitimen bzgl. Selbstverletzung. Vor allen anderen rate ich Dir dringend ab ;) :umarm:
/sehr interessantes Thema :D - andere Strategie wäre noch, sexuelle Ekstase an Schmerz zu konditionieren. Hilfreiche Links: s. Einzelfälle aus der Inquisition oder auch sm-Szene.
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast