Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

5. Nov 2009, 20:04

Ich schätze die psychedelische erfahrung nicht nur wegen der heilenden wirkung der egoauflösung, sondern hauptsächlich auch wegen des eintauchens in schwierige gefühlsmatrizen. Man muss es gar nicht bis zur auflösung der persönlichen identität treiben, auch davor ist es durchaus heilsam durch das wiedererleben von verdrängten gefühlen diesen ihre steuerungsfunktion im normalen bewusstseinszustand zu nehmen und sie somit zu bewältigen. Das muss gar nicht bewusst passieren, sondern geschieht meistens automatisch und entfaltet eine tief unbewusste wirkung auf das ganze erleben der welt und des selbst nach dem trip. Ich bin schon der meinung, dass die gefühlskonstellation während der wiederzusammensetzung nach dem trip sehr wichtig und ausschlaggebend ist, für den bewusstseinszustand danach. Deswegen wollte ich ja auch unbedingt, dass S. ihren komplex bis zum ende auslebt, damit er verschwindet. Jetzt wird sie drauf zurück kommen müssen.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

hiob

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

5. Nov 2009, 20:35

Aber mir stellt sich eine Frage: Warst du immer nur ein Beobachter, oder auch mal tätig?
du hast doch deine eigene antwort zu dieser retorischen frage schon im kopf, du gespaltene zunge, du.
:baeh:

also sprech mich nicht mehr an.
ich brauche dich, deine worte und das bild, das du von mir in deinem kopfe hast nicht, und vice versa, hörst du mich, vik? deine worte sind farb und kraftlos und weil aus zweiter und dritter hand und schon so oft durchgekaut, schmecken sie nur noch schal und muffig wie s c h e i s s e. ich fresse sie nicht, hörst du, vik?

selbiges (und wieder vice versa) gilt natürlich auch für ohn und den rest des durchgeknallten, humorlosen und stumpfsinnig unkreativen haufens.
^^

werdet den laden hier schon ohne den alten hiob schmeissen müssen, meine tätigkeit hier im forum ist beendet.
:jepi:
(und nur "hochgradig bescheuerte", imho, werden sagen, aber sie sollen sagen, was sie wollen, das tue ich auch und jeder muss mit seinem eigenen gewissen ausmachen, was er wem sagt und wie er seinen nächsten be- oder gar ver-urteilt, hiobs tätigkeit hier im forum sei "keine"/"keine echte" gewesen. :doh: )


:2cents:

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

5. Nov 2009, 20:44

chill mal ...
Take pain as a game.

Benutzeravatar
vik
Beiträge: 119
Registriert: 10. Feb 2008, 18:24
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

5. Nov 2009, 21:20

hihi, schon okay hiob ;)

ich find dich ganz okay. frage mich nur, warum du nichts gegen deine unzufriedenheit tust. wenn du hier alles scheiße findest, warum änderst du nicht was? ich wühle ja auch nicht freiwillig in scheiße rum. geh deinen weg, keiner hält dich.


SinusModul
Beiträge: 139
Registriert: 21. Mär 2009, 11:56
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

6. Nov 2009, 09:40

lol hiob, ich find dich irgendwie putzig und süß *knuddel*

sorry for ot und thx @ ohn fürs teilen solch interessanten erlebnisse

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

19. Jan 2010, 17:05

Inzwischen hat sich vieles getan. Unsere beziehung ist um einiges intensiver geworden, die letzten noch bestehenden masken abgesetzt. Ich habe weitere acid trips unternommen, während sie dabei war. Es war extrem authentisch, ich habe gesehen, wie sich alles verändert, nur unsere kleine eigene welt nicht. Die beziehung bleibt bestehen, sie ist real, während sich alle illusionen - alles nicht reale - ins absurde verzerrt. Wir sind nicht absurd, es ist, wie es ist. Unverzerrt. Wir können gemeinsam trippen, obwohl nur ich LSD genommen haben. Ich habe das gefühl das erste mal mit fast allen facetten meines lebens im reinen zu sein.

Für sie ist es noch nicht ganz einfach die aktivierten energien zu kanalisieren. Die türen sind offen. Sie träumt viel, ist sehr sensibel, ägnste vor dem tod tauchen auf; im großen und ganzen jedoch nicht mehr dieses negative coex system der schuld, sondern positiv schauend richtung zukunft. Sie fängt nun an thai chi zu praktizieren.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)


Benutzeravatar
Phönix
Beiträge: 747
Registriert: 27. Aug 2008, 08:31
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

19. Jan 2010, 19:22

Sehr schön und auch von mir alles gute. In letzter Zeit fragte ich mich manchmal, wohin Psychedelika führen können und was das sinnvolle daran ist. Ich dachte viel über Learys S.M.I.L.E. nach, über R.A.W.s Kontakt zu Sirius über McKennas Berichte von anderen Welten, über Cthulhu und fühlte, wie mir all dies völlig Bedeutungsleer erschien, sinnlose Peripherie, welche nichts bringt und es kam leise Zweifel, was das alles soll. Aber dann les ich einen schönen Post hier im Forum, in welchem es um die ganz einfachen Dinge geht, um Menschen die sich lieben und ich freu mich wieder über den Weg, über die Möglichkeiten.
Danke :bow:
"Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, so erschiene dem Menschen alles, wie es ist: unendlich. Denn der Mensch hat sich selbst eingesperrt, so dass er alle Dinge nur durch die engen Ritzen seiner Höhle sieht.“
(William Blake)

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

19. Jan 2010, 19:33

Phönix hat geschrieben: Ich dachte viel über Learys S.M.I.L.E. nach, über R.A.W.s Kontakt zu Sirius über McKennas Berichte von anderen Welten, über Cthulhu und fühlte, wie mir all dies völlig Bedeutungsleer erschien, sinnlose Peripherie, welche nichts bringt und es kam leise Zweifel, was das alles soll.
Das ist in der Tat alles ziemlich bedeutungslos ^^ ... vor allem ... hat es was mit dem zu tun, was man selbst erlebt und erfährt ?!
Take pain as a game.

Benutzeravatar
Phönix
Beiträge: 747
Registriert: 27. Aug 2008, 08:31
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

19. Jan 2010, 19:42

Hm, ich weiß nicht so ganz ob ich dich richtig verstanden habe....

Also man kann solche Dinge ja selbst erfahren, sieht man hier im Forum und auch ich habe schon Kontakt mit fremden Wesen gehabt. Aber was bringt das ? Ich denke wenig und da scheinst du ja der selben Meinung zu sein. Da gefällt mit ohns Bericht doch bedeutender, auch wenn er etwas ist, was ich so nicht selbst erlebt habe.
"Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, so erschiene dem Menschen alles, wie es ist: unendlich. Denn der Mensch hat sich selbst eingesperrt, so dass er alle Dinge nur durch die engen Ritzen seiner Höhle sieht.“
(William Blake)

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

19. Jan 2010, 20:01

Phönix hat geschrieben:Ich denke wenig und da scheinst du ja der selben Meinung zu sein.
Jo, zumindest halte ich es nicht für den Kern der Sache.

Wichtig ist doch, dass das Ganze für den Menschen da ist. :)

Back to Topic :stumm: ... ;)
Take pain as a game.

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

8. Jan 2011, 11:58

Wenn ich das aus heutiger sicht alles noch mal lese, wird mir schlecht... :kotz:
ohn hat geschrieben: Ich habe das gefühl das erste mal mit fast allen facetten meines lebens im reinen zu sein.
:lol:
:doh:
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
getintoit
Beiträge: 1187
Registriert: 27. Jan 2008, 08:53
Wohnort: köln
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

8. Jan 2011, 12:20

^^

Phönix hat geschrieben:Aber was bringt das ?
fragte man kolumbus als er sich auf zu neuen ufern machte...
now i am become death, destroyer of worlds.

Benutzeravatar
Phönix
Beiträge: 747
Registriert: 27. Aug 2008, 08:31
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: LSD - Die Angst vor dem Wahnsinn

8. Jan 2011, 12:47

Und es folgte eine lange Zeit der Unterdrückung, des Krieges und der Gewalt. Daher meine Zweifel.

Aber verstehe mich nicht falsch. Ich sehe solche Abenteuer ja nicht nur negativ und mein Zitat ist doch etwas aus dem Kontext gerissen ;) .
"Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, so erschiene dem Menschen alles, wie es ist: unendlich. Denn der Mensch hat sich selbst eingesperrt, so dass er alle Dinge nur durch die engen Ritzen seiner Höhle sieht.“
(William Blake)

Zurück zu „Tripberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste