Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Gurdjieffsche Schwinguszahl -3

15. Jul 2017, 10:04

Ich möchte ´mal kurz von meinem extremsten Horrortrip berichten, mit Psilocybin. Ich weiß nicht mehr, wie viel ich da genommen habe. Erst 1,5 g Copelandia, dann etwas später nochmal 1g un dann hab´ich, glaube ich ca. zwei Stunden später einfach eine riesige Menge gefuttert, ohne genau hinzuschauen, ich glaube ungefähr 2g. In "Das Zentrum des Zyklons" wird -3 so beschrieben: "Wie in +3 (Dharma-Megha-Samadhi), wo man mit anderen Wesenheiten im Universum verschmilzt, aber hier sind alle schlecht und man selbst ist schlecht und sinnlos. Das ist die Quintessenz des Bösen, die tiefste Hölle, die man sich vorstellen kann. Das kann ein extrem hoher Energiezustand sein, der ewig dauert, obwohl man sich nach irdischer Zeitrechnung nur wenige Minuten dort befindet. Keine Hofnnung zu entfliehen. Man ist dort für immer." Ich hatte so eine extreme Angst, ich habe wie am Spieß geschrien, hatte zwar keine optischen Veränderungen, sah alle möglichen Entitäten, von Menschen, die mir schlecht gesinnt waren, die mich jagten, das ganze dauerte ungefähr 45 Minuten, aber es kam mir vor wie Milliarden von Jahren, ich bin mir sicher, wenn ich nur einen kurzen Moment meine Konzentration verloren hätte, wäre es vorbei gewesen...

Es war eine ununterbrochene Anspannung des Willens, Willenskraft. Das einzige, woran ich mich halten konnte, war der Wille zu existieren, ganz gleich, was kommt.

Ich hatte auf Keta zwar auch schon üble Trips auf ähnlichen Ebenen, aber das war niemals annähernd so krass und ein so hoher Energielevel.
Yogash chitta vritti nirodha

Zurück zu „Tripberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste