Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4336
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

25. Dez 2016, 10:43

happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 635
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

11. Apr 2017, 05:37

Weil es immer wieder schön ist:



Heil Eris :blacklol:

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 537
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

8. Jun 2017, 11:54

Hey, hier mal etwas exklusives fürs Forum, das Video ist nicht öffentlich auf youtube gelistet und wenn euch die Arbeit von Rak Razam gefallen hat, dann schickt dem doch ein paar Kröten auf:
http://www.shamansoftheglobalvillage.com/
Shamans of The Global Village Episode 01 Octavio Rettig & The Sonoran Desert Toad
Über die Arbeit von Octavio mit der Kröten Medizin, dessen massgebliches Entheogen: 5-MeO-DMT

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 524
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

8. Jun 2017, 12:46

Hey Aisling,

vielen Dank für's teilen!
Habe mal Trailer dazu gesehen, wusste gar nicht, dass es eine Serie wird. Werde ich mir bald mal anschauen.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

n19
Beiträge: 3044
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

8. Jun 2017, 20:02

thx aisling fürs teilen, klasse! (so wie die Dame bei ich glaub 52:32 hab ich mich auf dem ersten Trip auch gefühlt (und vermutlich benommen). :D
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1212
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

8. Jun 2017, 20:30

Interessant. Danke.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 537
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

27. Jun 2017, 12:02


Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4184
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Dokumentationen

28. Jun 2017, 18:31

Hat mir gut gefallen bis auf die letzten 10 Minuten; zum Glück war's nicht ausschließlich ein "rythmia"-Promo-Filmchen. ;) Ich wundere mich zunehmend darüber, dass viele Menschen nach diesen Erfahrungen davon träumen, Center zu eröffnen. Manche machen es. Und manche nennen es dann halt "Luxury Spiritual Vacations". :lol:
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4336
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

7. Jul 2017, 03:25

Sein Leben in Spanien hat er komplett hinter sich gelassen ... Seit 30 Jahren lebt Marcel nun bereits unbekleidet in einer einfachen Hütte im Dschungel Costa Ricas. Der Dokumentarfilm beschwört in atmosphärisch schönen Bildern die Natur und beschreibt die Suche eines Mannes nach einer unberührten Heimat, einem Ort, wo er endlich er selbst sein kann.
http://www.arte.tv/de/videos/048756-000-A/icaros

Noch drei Tage in der Arte Mediathek.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1212
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

8. Jul 2017, 14:29

thx
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

9. Jul 2017, 19:45

Take pain as a game.

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

13. Jul 2017, 20:01

https://www.youtube.com/watch?v=3SqOenoY_6s

Diese Dokumentation wirft eine grundlegende Problematik auf bei der ich hin und hergerissen bin und mich würde eure Meinung dazu interessieren. Im Prinzip bin ich vollkommen davon überzeugt, dass auf der absoluten Ebene (der Leere/ Shunyata, des Nicht-Selbst / Anatta) alles immer schon vollkommen und perfekt ist und dass es im Prinzip nichts zu tun gibt, weil wir in unserer "Unvollkommenheit" bereits erleuchtet sind, weil das Ich nie da war und solange wir das nicht erkennen Gott halt Individualseele spielt.

AAAAAAAAAABEEEER .... auf der relativen Ebene gibt es so viele Dinge in dieser Welt die besser werden können, gibt es Leid und Krankheit in uns, Trauma die heilen müssen. Ich bin mit der Implikation aus der nondualen Botschaft nicht einverstanden, dass es KEINEN Weg aus dem Leid gibt. Der Buddhismus sagt es gibt einen ... Meditation ist überhaupt ein Beispiel für den Konflikt, den ich aufzeigen möchte. Die Hardcorenondualisten sagen, dass jede Form der Technik, sei es Achtsamkeit, Vipassana, Samatha wiederum einen Handelnden (Subjekt) und ein Meditationsobjekt zur Folge haben und damit eine Subjekt-Objekt-Dichotomie aufrechterhalten, wodurch die Wirklichkeit weiter in der Dualität erfahren wird. Zumindest solange es da diese Energie in einem gibt, die etwas erreichen will und dadurch den gegenwärtigen Moment manipuliert. Man kann also nichts tun, weil ja alles schon perfekt ist.

Wenn ich mich aber hinlege und nichts tue fühle ich mich scheiße, weil ich Schmerzen habe und bin unglücklich aus Gründen die wohl irgendwo in 28 Jahren angehäuften negativen Erfahrungen zusuchen sind. Darum meditiere ich und vertiefe meine Konzentration, öffne mich energetisch, übe mich in Gleichmut, Loslassen usw.... und dafür nutze ich meinen WILLEN, eben weil ich etwas verändern will und muss. Auf der anderen Seite merke ich in der Meditation, dass zu viel wollen immer kontraproduktiv ist, sodass ich beizeiten schon dazu zu neige, dass meditieren nach irgendeinem festen Schema aufzugeben. Dann mache ich aber oft wieder die Erfahrung, dass ohne bewusste Kontrolle (das Wiederkehren zum Objekt der Meditation) das Default-Mode-Network (https://de.wikipedia.org/wiki/Default_Mode_Network) einfach wieder sinnbefreit plappert und der Affe wieder von Ast zu Ast hüpft. Und dass soll ich dann als die kosmische Perfektion anerkennen. :blacklol:

Wahrscheinlich liegt auch hier mal wieder der rechte Weg in der Mitte. Auf der relativen Ebene will man sich verändern und nimmt dafür Anstrengung in Kauf auch wenn man auf der absoluten Ebene schon das ist, wonach man sich sehnt. Auf die Meditation übertragen, ein wiederkehrender Willensakt ist die eine Seite der Medallie. Das Loslassen und die Dinge geschehen lassen wie sie sind, die andere. Schaut man sich die "Meditationsmeister" an, so gibt es einmal die Fraktion (meistens diejenigen die formell dem Buddhismus angehören), die trotz ihrer ka. 50 Jahre Meditationserfahrung darauf insistieren, dass eine tägliche Praxis nie aufgegeben werden sollte und auf der anderen Seite die (verallgemeinert eher von der Neo-advaita Richtung kommenden), die sagen, dass jede willentliche Praxis etwas künstliches ist.

Wie seht ihr dass ? Gibt es wirklich nichts zu tun und zu verändern in uns und auf dieser Welt ? Erzeugen wir durch unseren ständigen Wunsch, die Dinge verändern zu wollen vlt. erst die Probleme ? Oder reden diese Nondualisten nur von ihrem selbstlosen Elfenbeinturm und können aus ihrer Perspektive (jaaa auch das ist eine Perspektive) nicht erkennen dass es wenn man in der Scheiße sitzt gute Gründe gibt, die Zügel in die Hand zu nehmen.

Ich habe mal wieder und wie immer keine Ahnung ^^
Take pain as a game.

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4184
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Dokumentationen

13. Jul 2017, 22:27

Mao hat geschrieben:
9. Jul 2017, 19:45
http://www.filmsforaction.org/watch/cro ... worldview/

Schöne Botschaft !
Wirklich schön! Auch das Ineinandergreifen der verschiedenen Wissenschaften ist gut aufbereitet.
Und ich möchte mich jetzt gerne näher mit den Imago-Zellen beschäftigen.... morgen. :)
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 11:33

@Mao: Ich teile nicht die Ansicht der "Hardcorenichtdualisten". Denn wir Menschen (außer vielleicht Avatare, wenn es sie gibt, was ich allerdings glaube) werden als unvollkommene Wesen geboren und müssen viele Leiden ertragen, durch uns selbst, das Schicksal oder die Naturkräfte verursachte. Um dagegen zu gehen, muss man sich für einen spirituellen Weg entscheiden. Erst , wenn man völlig wach ist, kann oder besser muss man die Praxis aufgeben und sich einfach HINGEBEN.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 537
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Dokumentationen

14. Jul 2017, 14:04

Da bin ich aber froh ein "Hardcorenichtdualist" zu sein :strubbel:

Zurück zu „Psychedelische Kunst“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste