Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4343
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

18. Nov 2013, 21:07

Bin dafür geneigt zu sagen - kommt drauf an, wie man Geist und Welt definiert.

Nichts hat Bedeutung - es sei denn, ich gebe etwas Bedeutung. Wahrheit oder der Wunsch nach Wahrheit ist für mich eine sehr wichtige Triebfeder oder das Feuer, dass meine Suche am brennen hält. Aber meine Wahrheit hat nicht unbedingt etwas mit der gesellschaftlichen Wahrheit zu tun, sondern wird primär durch Erfahrung geprägt. Wenn ich die Erfahrung mache, dass ich mit Methoden des Schamanismus arbeiten kann, dann ist das so - bis ich es nicht mehr kann. Daher hat für mich Wahrheit oder eben Schamanismus im wahrsten Sinne eine Be-Deutung.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

19. Nov 2013, 14:49

dios ha muerto

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

19. Nov 2013, 22:46

raterz hat geschrieben:die welt existiert nur in deinem geist ^^
willst du damit behaupten, DU bist ausschliesslich ein Teil meines Geistes und sonst nix? :D d.h. wenn ich mit Dir spreche, führ ich Selbstgespräche? Du wirst doch Mediziner - kann man eine "raterz"-Region im Gehirn eigentlich operativ entfernen lassen? :lol: Worauf stützt sich diese Vermutung, gibts da einen Beweis oder Anhaltspunkt, kommt mir etwas strange vor. ;) Falls dem aber so ist, gebe ich hiermit bekannt: unter dem Nick Raterz poste ich hier ständig Kram, der nicht stimmt. :lol: Trotz aller Bemühungen, Raterz, kann ich Dich nicht kontrollieren oder steuern. Ist es da nicht wahrscheinlicher, dass Du etwas von mir Unabhängiges bist? Ich halte Deine These für nicht haltbar. ;)

@Mollech: schöne Sig, seh ich erst jetzt. Bist Du das? :freak:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
xxx
Beiträge: 170
Registriert: 14. Jun 2010, 22:12
Usertitel: homo informavorus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

20. Nov 2013, 02:37

:) ..erinnert mich an das Buch "Schule der Egoisten" von >Eric-Emmanuel Schmitt. Worin einer beschrieben wird, der den Solipsismus richtiggehend auslebt und in den Pariser Salons damit zum gefeierten Kurisosum wird. Dort begegnet ihm auch einer, der ihm - um ihm die Unmöglichkeit seiner These zu untermauern - schlichtweg gegen das Bein tritt. Woraufhin der Solipsist widerrum entgegenet, das dies ja genau das war, was er für sich selbst als Erfahrung einprogrammiert hatte. <oder so ähnlich, hab das Buch nun nicht vorliegen hier und jetzt... (und ist lange her, dass ich es geschrieben habe ;) ) aber die szene ist hängengeblieben. - also - man kann dem nichts entgegnen - - - der raterz in n19s kopf wird es mir bestätigen...---- :nick:

ja, und nun sperr ich (xxx = ich als ich im selbst des selbst) mal das nähkästchen (aka Büchse der Pan-torise-Dora) auf - - -

einerseits ist unser aller welt nur in unser aller kopf
das zum einen
und zum andern
sind wir alle nur im kopfe eines einen all-einen
der ist in jedem von uns
somit ist die ganze welt in jedem von uns
und wir widerrum
im all-einen
alleine
mit uns selbst
als ein selbst
des all-einigen
alleinigen

so oder so ähnlich versteht das ich in mir die welt an sich
ganz grob

was ist der mensch?
was ist wahrheit?
was das was am ende aller tage???

"ich" (als das Ich im ich meiner person) frage "mich" (das du in mir als mein inneres gegenüber): als "ich" zum sterben bereit war, und "du" mir sagtest "tu es nicht, denn wenn du stirbst, stirbst nicht nur du, sondern alle <menschen mit dir mit und die ganze welt dazu - kannst du das verantworten?" - meintest du damit die Welt an sich, die Welt in sich, die Welt in mir als Welt des ich oder doch die ganze Welt der von mir getrennten Individuen? -- -- -- das ist für mich als ich im du und auch als selbst im selbst an dich als du, an dich als ich und somit wohl an mich die frage aller fragen am rande der nacht.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4343
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

20. Nov 2013, 04:54

n19 hat geschrieben: willst du damit behaupten, DU bist ausschliesslich ein Teil meines Geistes und sonst nix? :D d.h. wenn ich mit Dir spreche, führ ich Selbstgespräche?
Ja, genau das. Ich schliesse mich der Behauptung an: Wir sind alle Teil eines Geistes. Oder wie sagen die Buddhisten? Mind is everything.
happiness is the absence of resistance

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

20. Nov 2013, 07:42

eines oder meines

mit anderen Teil eines Geistes zu sein ist imo aber eine andere Vorstellung als zu glauben, alle anderen sind Teil des eigenen Geistes.

In der ersten Variante erklärt man sich und "die Anderen" als eine Art gleichberechtigte Untermenge, in der zweiten Variante grenzt man sich aber von allen ab und bekommt quasi ein göttliches Alleinstellungsmerkmal.
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
xxx
Beiträge: 170
Registriert: 14. Jun 2010, 22:12
Usertitel: homo informavorus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

24. Nov 2013, 04:05

das m hat die form eines vogels, der sich in die lüfte erhebt

eines bleibt stehn wie eine 1

sind wir nicht alle göttlich?!

:messias:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

25. Nov 2013, 18:42

nur wenn man es zulässt :D . Und dann nur auf einem sehr abstrakten Level. Bei Übernahme von Budget- und/oder Personalverantwortung mag man sich evtl. etwas göttlicher fühlen als andere, aber das ist was anderes. Was war nochmal die Frage aus dem 1. Post?
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

27. Nov 2013, 12:44

Eulenspiegel hat geschrieben:
n19 hat geschrieben:Die Welt existiert aber nicht in Deinem Geist, sondern Dein Geist existiert in der Welt.
Ist das so?!? :denk:
raterz hat geschrieben:die welt existiert nur in deinem geist ^^
Imho ist das eine so - hmmm - falsch, wie das andere.
Es sind nur die zwei Seiten der selben Münze. Zu glauben, es sei alles in meinem Geist, ist einfach gaga; zu glauben, ich würde etwas über "die Welt da draußen" wissen, ist bei genauerer Betrachtung ebenso absurd. In beiden Fällen wird das "Wissen" von Worten diktiert.
Als ich sagte: "Ist das so?!?" wollte ich nur die Option ins Spiel bringen, zwischen die beiden Seiten zu schlüpfen.
P.S.: Chilisoße :freak:
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

27. Nov 2013, 13:01

mit meiner aussage stütze ich mich auf die tatsache, dass "die welt" immer durch die eigene warhnehmung gefiltert wird und auf das eigene bewusstsein projiziert wird. in diesem sinne fährt jeder seinen einzigartigen besonderen film.
die verbindung zu anderen kinosäälen herzustellen, ist natürlich eine herausforderung ^^
trotzdem soll eben eine der angenommen tatsachen, dass es da grenzen zwischen unseren kinosäälen gibt, falsch sein. zumindestens denken wir, dass es diese grenzen gibt und erzeugen sie somit auch. aber das braucht es eigtl. nicht. ohne grenzen in alle richtungen frei zu sein, soll besser sein! :2daumen:
wer dieses kunststück versteht, der macht die kinosääle zu einen einzigen und lässt dort seinen film laufen. das ist magie ^^
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

28. Nov 2013, 13:49

Ich hab' gestern abend noch nachgedacht über gefilterte, auf das eigene Bewusstsein projizierte Warhnehmung & Kinosäle, da bin ich auf Folgendes gestoßen:
V. Die zwei Gefühle
1. Ich habe gesagt, dass du nur zwei Gefühle hast: Liebe und Angst. Das eine ist unveränderbar, wird aber fortwährend mit andern ausgetauscht, da es den Ewigen von den Ewigen geschenkt wird. In diesem Austausch wird es ausgedehnt, denn es vermehrt sich, indem es gegeben wird.
Das andere Gefühl hat viele Formen, denn der Inhalt individueller Illusionen ist höchst unterschiedlich. Doch sie haben alle eines gemeinsam: Sie sind alle wahnsinnig. Sie sind aus Anblicken gemacht, die nicht gesehen, und aus Geräuschen, die nicht gehört werden. Sie lassen eine private Welt erstehen, die sich nicht mit anderen teilen lässt. Denn sie haben nur für ihren Macher Bedeutung, und daher haben sie überhaupt keine Bedeutung. In dieser Welt bewegt ihr Macher sich allein, denn nur er nimmt sie wahr.
2. Ein jeder bevölkert seine Welt mit Gestalten aus seiner persönlichen Vergangenheit, und daran liegt es, dass sich private Welten tatsächlich unterscheiden. Doch die Gestalten, die er sieht, waren niemals wirklich, denn sie sind nur aus seinen Reaktionen auf seine Brüder gebildet und schließen ihre Reaktionen auf ihn nicht mit ein. Deshalb sieht er nicht, dass er sie gemacht hat und dass sie nicht ganz sind. Denn diese Gestalten haben keine Zeugen, da sie nur in einem einzigen separaten Geist wahrgenommen werden.
3. Durch diese seltsamen und schattenhaften Gestalten treten die Wahnsinnigen mit ihrer Welt des Wahnsinns in Beziehung. Denn sie sehen nur die, die sie an diese Bilder erinnern, und sie sind es, mit denen sie in Beziehung treten. So kommunizieren sie mit denen, die nicht da sind - und diese sind es, die ihnen Antwort geben. Und niemand hört ihre Antwort außer dem, der sie angerufen hat, und er alleine glaubt, dass sie IHM Antwort gaben. Wahrnehmung wird durch Projektion erzeugt, und über sie hinaus kannst du nicht schauen. ......
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4201
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

28. Nov 2013, 14:21

Zitate ohne Quellenangabe finde ich etwas... schwierig.
Woher stammt denn der als Zitat gekennzeichnete Text, Eulenspiegel? Da ich beim Überfliegen nichts von Don Juan gelesen habe, ist es wohl nicht C.C.?
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

28. Nov 2013, 16:50

Viel schlimmer! Du meinst ja immer C.C. wäre schwer verdaulich, aber der KURS :muah:
Zuletzt geändert von Eulenspiegel am 29. Nov 2013, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4201
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

28. Nov 2013, 16:57

Da hast du mich ganz offenbar missverstanden, liebes Eulchen. Ich meine nicht, C.C. sei schwer verdaulich, sondern dass ich keinen C.C.-Zugang bekomme. In meiner Welt sind das durchaus zwei Paar Schuhe. ;)

Wer oder was ist KURS und gibt es da auch einen Autor von oder hat er/sie/es sich selbst geschrieben? :blacklol:
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ein zweckgebundenes Chaos

28. Nov 2013, 17:28

Sonntagskind hat geschrieben:Da hast du mich ganz offenbar missverstanden, liebes Eulchen. Ich meine nicht, C.C. sei schwer verdaulich, sondern dass ich keinen C.C.-Zugang bekomme. In meiner Welt sind das durchaus zwei Paar Schuhe. ;)
:verwirrt: Naja, wenn ich zu etwas keinen Zugang habe, dann ist das für mich schwer verdaulich.

...

...

...
      • Bild
Wer oder was ist KURS und gibt es da auch einen Autor von oder hat er/sie/es sich selbst geschrieben? :blacklol:
Also...

ich war ja mal in Peru ...

und hab' da bei Alberto Villoldo auch einen gewissen Herrn kennengelernt ...

der hat sich damals auch nicht fotografieren lassen{genauso wie der C.C.} ...

Tensegrity-Übungen hat er ebenfalls gelehrt, auch wenn er sie nicht so nannte{Zitat:"Die Hexen haben die von mir gelernt!"} ...

naja ...

der hatte bei seinen Vorträgen immer rechts und links noch einen Stuhl ...

und auf dem einen Stuhl lagen C.C.-Bücher ...

und auf dem anderen der KURS :freak:

Ob der auch einen Autor hat oder er/sie/es sich selbst geschrieben, ...

DAS ist die Gretchenfrage! :lol:
Zuletzt geändert von Eulenspiegel am 29. Nov 2013, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

Zurück zu „Spirituelle Krisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast