Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1705
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Sinne ohne Filter

18. Sep 2014, 12:45

harrgotschi1 hat geschrieben: Nannte man nicht Zwangserleuchtung mal "Draufschicken"??
Blos nicht !

und:

Es ist die Idee, dass es da einen gibt, der in die Erleuchtung eintritt, die eben diese verhindert.
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Sinne ohne Filter

18. Sep 2014, 18:52

Psychedelicious hat geschrieben:Zwangserleuchtung ftw :freak: :nick:
:denk:
so ein bisschen gibts das im vajrayana. da gibts den begriff "befreien durch töten". :blacklol:
das ist aber keine anstiftung zum gattinen mord. dafür braucht es nämlich erstmal jahrzehntelange praxis - dann kann man drüber nachdenken :rofl:
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1692
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Sinne ohne Filter

19. Sep 2014, 15:49

Krass finde ich, dass so ziemlich jeder der leute, die ich online "kenne" und die mit MXE/MXP herumgemacht haben, früher oder später abgedreht sind. Und alle auf ähnlich manische, "erleuchtungs" mäßige weise.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1705
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Sinne ohne Filter

19. Sep 2014, 17:40

Ich hab früher auch in exorbitanten Dosierungn mit dem Zeug rumgespielt... teils so in 200mg i.m. Bereich und drüber, komme mir aber nicht völlig abgedreht noch erleuchtet vor. Komme sehr gut klar ...
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 537
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Sinne ohne Filter

19. Sep 2014, 18:17

ohn hat geschrieben:Krass finde ich, dass so ziemlich jeder der leute, die ich online "kenne" und die mit MXE/MXP herumgemacht haben, früher oder später abgedreht sind. Und alle auf ähnlich manische, "erleuchtungs" mäßige weise.
Interessanter Aspekt. Magst du das an Beispielen etwas erläutern?

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2050
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Sinne ohne Filter

28. Sep 2014, 11:12

Erraphex hat geschrieben:
raellear hat geschrieben:Naja das Grundproblem ist halt imho, dass in unserer Gesellschaft recht viel falsch laeuft und wenn man erstmal anfaengt, das zu durchleuchten und zu verstehen muss man viel ertragen und hinnehmen, was man eventuell nicht mag/negativ findet. Das muss man akzeptieren und integrieren, bis man darueber lachen kann.
Nein! imho kann es nicht anzustreben sein über das Leiden der Menschen zu lachen! Was ist mit Mitgefühl? Das Leiden und das Elend muss Teil unserer Wahrnehmung bleiben - ansonsten ist das Flucht und Illusion. d.h. nicht, dass wir leiden müssen, aber gleichzeitig können wir das Leiden der Menschen und dieses Planeten als Ganzes unmöglich negieren!
Naja lachen meine ich nicht als Auslachen, sondern eher es mit Humor nehmen koennen, dass diese Dinge eben Teil des Lebens sind und das schliesst Mitgefuehl ja nicht aus. In meinen Augen ist es eben sehr komisch (im Sinne von lustig ^^), wie unser Ego und das Ego unserer Mitmenschen staendig versucht, irgendeine Situation herbeizusehnen, die einfach nicht kommt, einen Zustand der Befreiung vom Leid, der dann eintreten soll, wenn ich x und y erfuellt sind, was einfach nie der Fall ist. Nie, das ganze Leben nicht. ^^

@ohn: Vielleicht ist das etwas ueberspitzt ausgedrueckt, wie du das formuliert hast, aber den Grundgedanken kann ich gut verstehen. Irgendwie sind halt echt viele auf MXE und Co total Banane im Hirn geworden bzw. sind die Storys, die man in Verbindung mit MXE-Konsum hoert, wirklich jenseits von Gut und Boese. Das ist doch total abtoernend, aber oft hat gerade das ja irgendwie seinen Reiz. :denk:
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
harrgotschi1
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2014, 06:00
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Sinne ohne Filter

7. Mai 2015, 16:15

Nachtrag:
Leider haben sich die Ereignisse nicht alle in die gewünschte Richtung entwickelt. Nachdem ich September/Oktober merkte daß mir immer mehr "Steine" in den Weg gelegt wurden und es mir quasi unmöglich war mich selbst zu verwirklichen (Zwang, Kontrolle, Fremdsteuerung durch Familie, Verwandte etc.) gipfelte das ganze in einem nächtlichen Krampfanfall nach 3-Meo-PCP/MXE/Eityl-Konsum. Ich lag 2 Tage auf der Intensiv und wurde künstlich beatmet. Anschließend wurde ich wegen angeblicher Eigen/Fremdgefährdung in die Psychatrie "verlagert".
Ich schaffte es allerdings diese nach einer Woche wieder zu verlassen. Seitdem nehme ich ein SSRI, da ich sonst meine aggressiven Schübe nicht mehr in den Griff bekomme. Bekannte/Freunde haben sich entweder einen Sch... um mich geschert oder versucht mich als verrückten Junkie darzustellen.
Besonders schlimm ist an dem Ganzen, daß meine eigene Familie gegen mich gearbeitet hat.
Mittlerweile hat sich die Situation beruhigt, Dissoziativa habe ich nicht mehr genommen, nur Grün, das mir aber sehr gut hilft, wo das SSRI nicht mehr reicht. Ich hoffe irgendwann wieder ohne dieses fiese AD Zeugs auszukommen...

Viele Grüße,

Zurück zu „Spirituelle Krisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste