Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1083
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Krasses Forum...

5. Mär 2014, 02:15

Es gibt schon krasse Ecken im Internet... Schaut bzw. kuckt euch mal dieses Forum hier an, die schlucken alle Neuroleptika, als wären es Hustenzuckerl... :doh:

http://www.seelenschmerz-forum.de/thera ... ehandlung/

Ich geht' mal davon aus, dass dass bezahlte Werbe-Fritzen der Pharma-Mafia sind, sonst weiß ich auch nicht mehr...

Naja, Fasching ist, egal... LEILEI!
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1695
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 09:16

Es gibt schon krasse Ecken im Internet... Schaut bzw. kuckt euch mal dieses Forum hier an, die schlucken alle Neuroleptika, als wären es Hustenzuckerl... :doh:
Oh ja, krass. Menschen, die wegen psychischen erkrankungen psychopharmaka nehmen. Sowas aber auch! Sachen gibt es.. die gibts gar nicht!
Sicher sind die alle von der bösen pharmaindustrie manipuliert.
Anstatt einfach, wie jeder andere vernünftige mensch, unerforschte designerdrogen aus dubiosen, geldgeilen chinesischen untergrundlaboratorien einzuwerfen... *kopfschüttel*
Staunen über die Fülle möglicher Erfahrungen auf diesem wunderbaren Planeten in diesem einzigartigen Leben.

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 10:00

ohn hat geschrieben:.... Anstatt einfach, wie jeder andere vernünftige mensch, unerforschte designerdrogen aus dubiosen, geldgeilen chinesischen untergrundlaboratorien einzuwerfen... *kopfschüttel*
:rofl:
You made my day! :umarm:
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

chrchr
Beiträge: 35
Registriert: 10. Feb 2014, 22:33
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 17:25

Leute, Leute. Ungelesene Bettlektüre ist aber Dr. der Pharmakologie vergesst das bitte nicht, außerdem auch Chemiker und daher kann er wohl am besten abschätzen wie und ob sich das MXE in sein Hirn frisst. Außerdem gibt es da ja noch diesen 2 Seitigen Lobgesang auf MXE im wissenschaftlichen Gewand! :klug:

Da kann man dann auch schonmal völlig undifferenziert und vmtl. ohne ausreichendes Hintergrundwissen alle Antipsychotika und Antidepressiva verteufeln, weil sie einem nicht passen. AUßerdem darf man sich natürlich über die armen Idioten lustig machen, die echt meinen die Dinge würden ihnen helfen. Ach die armen Seelen, wären sie nur so erleuchtet wie Bettlektüre und hätten einen Life-Time-Vorrat an wunderbarem MXE :/

n19
Beiträge: 3179
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 17:42

Deutsche Kinder sind gefährdet: In den vergangenen Jahren sind die Verschreibungen von Antipsychotika um 41 Prozent gestiegen, obwohl die Zahl der psychischen Auffälligkeiten nicht gestiegen ist. Alarmierend: Ein Großteil der Verschreibungen kommt nicht vom Facharzt, sondern vom Hausarzt - obwohl diesem die Fachkompetenz zur Beurteilung der riskanten Medikamente oft fehlt.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ggestellt/
Ärzte verschreiben Erwachsenen aus wohlhabenden Ländern immer häufiger Antidepressiva. Das zeigt der neue OECD-Gesundheitsreport. Der Einfluss der Wirtschaftskrise auf die Psyche könnte eine Rolle spielen - aber auch ein leichtfertigerer Umgang der Ärzte mit den Medikamenten.
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 34761.html

weder wurde verteufelt noch lustig gemacht noch irgendwer als Idiot bezeichnet, auch mxe als Alternative les ich da beim besten Willen nicht raus.

So einen thread hier aufzumachen ist allerdings völlig gaga, genauso gaga wie dein posting chrchr, führt euren privatkrieg doch woanders. :doh:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

chrchr
Beiträge: 35
Registriert: 10. Feb 2014, 22:33
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 18:13

Was hat das denn jetzt mit falschen Verschreibungen vom Allgemeinmediziner zu tun?

Edit: Das ist kein Privatkrieg das ist einfach eine stumpfe Antwort auf einen stumpfen Beitrag. Völlig gerechtfertigt, wenn du mich fragst :blacklol:

n19
Beiträge: 3179
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 18:24

imo soll der Thread die Verwunderung über massiven Psychopharmakakonsum ausdrücken. "die schlucken alle Neuroleptika, als wären es Hustenzuckerl... " deute ich jedenfalls so. das :doh: richtet sich imo nicht gegen die Personen, sondern die Tatstache an sich. Ein Grund sind u.U. falsche o. unnötige Verschreibungen, oder - Vertriebsmodelle der Pharamindustrie. SO würd ich das Posting deuten. ABER: wir kommen nun mal aus unterschiedlichen Sprachräumen (wtf ist Hustenzuckerl) und -wichtiger noch- vor allem spät nachts, aus anderen Bewusstseinsräumen. Wenn das in bescheuerten Aktionen endet wie hier, kann und sollte das kritisiert oder hinterfragt werden (btw: warum treibt sich jemand um diese zeit in solchen foren rum, wohl nicht zu eigenen belustigung). Kann man dann machen so wie ohn (made my day too :muah: ) auf ne trockene komische unterhaltsame weise, dann haben wir hier gut zu lachen, oder so wie du - und direkt verletzend persönlich werden. und stumpfsinn abzuladen weil irgendwer damit angefangen ist, wtf fürne strategie ist das denn, jo los, müllen wir das forum zu, einer hat ja schon angefangen oder wie oder was. naja, muss jeder selber wissen, nur meine :2cents: und bettlektüre, wäre ja mal ganz nice wenn du, falls vorhanden (die forensucherrei deutet ja drauf hin) mal, falls vorhanden, einen statement zu eigenen erfahrungen mit diesem pharmakram abgebeben würdest, und einen vergleich zu mxe ziehen könntest. wenn du das nicht vorweisen kannst, wird der thread in der tat, äh, strange :lol: :joint:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

chrchr
Beiträge: 35
Registriert: 10. Feb 2014, 22:33
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 19:36

Trocken ist mein Sarkasmus doch auch. Hat wohl auch noch niemandem geschadet sowas und; sind wir ehrlich; was du mit mir hier gerade treibst reduziert den Müllberg in diesem Thread auch nicht nennenswert.

n19
Beiträge: 3179
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 19:49

ich bin dafür (fürs zumüllen) aber bekannt, du hingegen hast noch einen ruf zu verlieren. oder zu gewinnen, je nachdem wie man es sieht. mit rasselnden säbeln auf user losgehen :lol: aber mach nur weiter, mein kleiner padawan, auf mich wirkt das nur wie das verhalten eines verschmähten groupies :zunge:

http://www.youtube.com/watch?v=18mItqdOzUY
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

chrchr
Beiträge: 35
Registriert: 10. Feb 2014, 22:33
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 20:36

Für's Protokoll: Ich bin voll viel klüger als wie ihr.
Zuletzt geändert von chrchr am 5. Mär 2014, 22:56, insgesamt 2-mal geändert.

n19
Beiträge: 3179
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 22:24

chrchr hat geschrieben:Für's Protokoll: Ich bin voll viel klüger als wie ihr.
das zitier ich mal schnell, bevor du es wegeditierst :lol:. Beweise für die Aussage bitte :lol:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

chrchr
Beiträge: 35
Registriert: 10. Feb 2014, 22:33
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

5. Mär 2014, 22:44

Schade, nach der Vorlage wollte ich es wirklich wegeditieren um dich zu fragen warum du mich falsch zitierst aber mir ist vorher nicht aufgefallen, dass das hier angezeigt wird. Wurde es bei dir nämlich komishcerweise nicht als du deinen vorletzten Post nochmal großzügig verändert hast.

Naja, nichtsdestotrotz: Warum sollte ich das editieren (außer dem o.g. Grund natürlich). Ist doch nichts verkehrtes an der Aussage.

Ansichtssache
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2011, 23:45
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

20. Apr 2014, 13:17

Auch wenn der Thread schon etwas älter ist: Ich finde es sehr bedenklich, dass die für den Körper schädlichen, oftmals das Leben verkürzenden Nebenwirkungen von Psychopharmaka so wenig erwähnt werden. Ich kenne nicht so viele Leute die so was nehmen (müssen), habe aber den Eindruck, dass die antipsychotischen Sachen halt schon vieles unterdrückt halten, das halt sonst wieder ausbrechen würde, allerdings auf Kosten der Energie und Motivation der Betroffenen. Und die Frage ist halt schon, ob das was da unterdrückt gehalten wird nicht auch da Recht haben sollte frei zu fließen, zu trampeln, mit sich zu reißen, was es aufhält... ist ja nicht so, als ob da nicht auch viel Inspirierendes bei wäre. Allerdings, wie gesagt, kenne jetzt vielleicht auch nicht so viele Beispiele...

Was Antidepressiva betrifft... ich glaube, dass da so einiges was vielleicht von einem Großteil der Bevölkerung als gefährliche Drogen wahrgenommen wird besser helfen könnte... die Leute, die ich kenne und die sowas nehmen wirken auf mich eigentlich auch nicht weniger depressiv und auch nicht motiviertert... Ich hab sowas einmal probiert (Citalopram) und hasse es, ich fühlte mich wie eine Aufziehpuppe, als wäre mein Charakter auf abnorme Art verändert worden. Finde es äußerst gewagt zu behaupten, dass es keine Rauschmittel gäbe, die besser gegen Depressionen helfen.

Und Risperidon wurde mir auch mal verschrieben, auch in meiner Jugendzeit, obwohl ich gar keine psychotischen Symptome hatte (auch nicht nach Meinung des Arztes). Komplett hassenswerter Scheiß, wie eine Kastration des eigenen Willens und der Gefühle. Wenn es die Schule nicht schafft einen in ein Rädchen im Getriebe zu verwandeln dann klappts ja vielleicht damit. Wenn man sich die Liste der Nebenwirkungen durchliest wird einem schlecht. Ist natürlich Schade, wenn ein Selbstbehandlungsversuch z.B. mit MXE fehlschlägt/ausartet, aber was ist am Grundgedanken, die geistige Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen so verkehrt?

Ob mit oder ohne Medikamente: Sein Leben glücklicher zu gestalten ist immer ein Kampf, meistens gegen die Gesellschaft. Wenn eine Droge egal welcher Art dazu führt, diesen Kampf aufzugeben ist das imo generell abzulehnen...

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1695
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

21. Apr 2014, 08:48

Oh man. Sorry aber selten so einen quatsch gelesen. Weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist: Ich finde es sehr bedenklich, dass die für den Körper schädlichen, oftmals das Leben verkürzenden Nebenwirkungen von Psychopharmaka so wenig erwähnt werden.
Lebensverkürzende nebenwirkungen.. Hast du da mal beispiele?
Ich kenne nicht so viele Leute die so was nehmen (müssen), habe aber den Eindruck, dass die antipsychotischen Sachen halt schon vieles unterdrückt halten, das halt sonst wieder ausbrechen würde, allerdings auf Kosten der Energie und Motivation der Betroffenen.
Selbstverständlich unterdrücken antipsychotika psychotische symptome, dafür sind sie ja auch gemacht. Leider weiß man noch nicht allzuviel über die biochemischen ursachen von psychosen und kennt bisher nur relativ "breit" wirkende, dämpfende antipsychotika, die dann eben alles dämpfen, nicht nur die psychose. Für die betroffenen nicht selten eine riesen erleichterung.
Und die Frage ist halt schon, ob das was da unterdrückt gehalten wird nicht auch da Recht haben sollte frei zu fließen, zu trampeln, mit sich zu reißen, was es aufhält... ist ja nicht so, als ob da nicht auch viel Inspirierendes bei wäre.
:spinnst:
Ja, total inspirierend so eine schwere psychische krankheit, die verhindert, dass die betroffenen ein normales leben führen können. Ich glaube, du hast überhaupt keine vorstellung davon, wie die betroffenen leiden. Das ist kein vorrübergehender psychedelischer zustand, den man einfach mal fließen lassen sollte. Das ist eine schwere krankheit. Frag mal in einer psychiatrie, wie inspirierend schizophrene ihre krankheit finden. Sollten diabetiker deiner meinung nach auch einfach mal alles frei fließen lassen, weil der insulinmangel so inspirierend ist?
Antidepressiva (...) Die Leute, die ich kenne und die sowas nehmen wirken auf mich eigentlich auch nicht weniger depressiv und auch nicht motiviertert... Ich hab sowas einmal probiert (Citalopram) und hasse es, ich fühlte mich wie eine Aufziehpuppe, als wäre mein Charakter auf abnorme Art verändert worden. Finde es äußerst gewagt zu behaupten, dass es keine Rauschmittel gäbe, die besser gegen Depressionen helfen.
Auch hier wieder: du schreibst zwar, dass du selbst mal citalopram probiert hast (wie lange?), also eigentlich eigene erfahrung mit depression haben müsstest, aber es fehlt wieder völlig am verständnis für die thematik: Wenn jemand eine schwere depression hat, dann ist das nicht selten mit einem derartigen leidensdruck verbunden, den du dir sicherlich nicht vorstellen kannst. Es ist häufig so, dass menschen in einer schweren depression ohne AD gar nicht in der lage sind, ihr leben umzugestalten. Abgesehen davon, dass ich deine erfahrungen ("aufziehpuppe") nicht nachvollziehen kann, derändern drogen wie ketamin/mxe wohl wesentlich stärker den charakter auf "abnorme art" als ein AD, auf dem man sich - nach der schwierigen einschleichphase - einfach nur "normal" fühlt. Ich will damit nicht sagen, dass die heutigen ADs der weisheits letzter schluss sind, aber momentan eben noch das beste, was wir haben. Die verschreibungsgewohnheiten heutiger ärzte finde ich jedoch auch völlig verantwortungslos. Das sind medikamente, die nur verschrieben werden sollten, wenns nicht anders geht (und das ist bei schweren depressionen + angststörungen leider häufig der fall).

Komplett hassenswerter Scheiß, wie eine Kastration des eigenen Willens und der Gefühle. Wenn es die Schule nicht schafft einen in ein Rädchen im Getriebe zu verwandeln dann klappts ja vielleicht damit.
Auch hier wieder: böse, böse pharmaindustrie. SIE wollen unsere kinder mit ihren drogen zu angepassten arbeitstieren machen. Pubertäres hippiblabla in meinen augen. Schöne neue welt lässt grüßen.
Nicht vergessen: nur weil man paranoid ist, heißt das ja nicht, dass sie nicht hinter einem her wären ;-)
Sein Leben glücklicher zu gestalten ist immer ein Kampf
Meiner meinung nach fängt das leben erst an, glücklicher zu werden, wenn man den kampf gegen das leben aufgibt. Aber das ist wohl hier etwas offtopic ^^
Staunen über die Fülle möglicher Erfahrungen auf diesem wunderbaren Planeten in diesem einzigartigen Leben.

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Krasses Forum...

21. Apr 2014, 09:26

Ohne den Thread ganz gelesen zu haben kommt mir da was in den Sinn. Letzten Donnerstag in einer Vorlesung für klinische Psychologie gesessen und die Professorin meinte zum Thema Depression, Serotoninhypothese und Antidepressiva, dass Meta-Analysen im Großen und Ganzen das Bild ergeben haben, dass ADs die auf die serotonerge/noradrenerge Übertragung Einfluss nehmen nicht wirksamer sind als Placebos - und das ist jetzt echt nicht irgendwer der das erzählt, die ist in der Materie. Schon krass ...
Take pain as a game.

Zurück zu „Spirituelle Krisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast