Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

17. Sep 2014, 16:23

raterz hat geschrieben:auch noch konfirmiert? wenn diese siegel richtig gemacht sind, können die aufjedenfall ärger machen in diese richtung.. dafür sind die ja da. die schäfchen schön unter kontrolle halten.. denn man ist ja in dieser religion ein schaf. und nur der herr (kirche) ist der hirte und sagt dir wo es lang gehen soll.
ich würde diese siegel nicht als hauptursache nennen, aber die sind aufjedenfall dafür da, solche komplexe nicht wieder so leicht abzulegen.
Dann müsste ja der formal besiegelte Kirchenaustritt dem entgegenwirken?! ^^ Oder hat der Austritt aus der Kirchengemeinschaft keine so große Durchschlagskraft in der unbewussten Psyche, wie Du sie offenbar der Taufe und der Konfirmation zuerkennst?

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

30. Sep 2014, 20:39

dieses stück papier nützt gar nichts, solange du das ding in deiner aura stecken hast. sieh es als parasitären fremdkörper an, der dich unbewusst manipuliert. über das unterbewusstsein kommst du da nicht dran, sondern nur über die feinstofflichkeit. aber das müsste am besten jemand anderes machen.
ich kenne auch nen paar leute, die das gar nicht entfernen, weil es massive gegenschläge geben kann, wenn das siegel gut gemacht ist.
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
xxx
Beiträge: 170
Registriert: 14. Jun 2010, 22:12
Usertitel: homo informavorus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

13. Okt 2016, 22:44



:pfeif:
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

13. Jul 2017, 14:26

John C.Lillys Konzept von Metaglauben (sinngemäß): "Wenn es einen Gott gibt, dann sind wir Menschen im Vergleich dazu jämmerliche Kreaturen auf einem kleinen Planeten in einem sehr kleinen Sonnensystem in einer winzigen Galaxie in einem ungeheuer weiträumigen Universum jenseits aller menschlichen Vorstellungskraft" und ich füge hinzu: innerhalb einer unendlichen Anzahlt von Multiversen. Dieser Gott ist sich des Menschen überhaupt nicht bewusst. Die eigene Göttlichkeit ist sich einem bewusst und man kann sich ihrer bewusst werden. Der voll entwickelte menschliche Körper ist ein Abbild des Universums, so ist Shiva nicht nur im All, sondern auch in Dir, wenn man "Om Namah Shivaya" wiederholt, reagiert nicht die äußere Göttlichkeit, sondern die innere.
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Über Gott

24. Jul 2017, 09:42

«Ramesh, wieso brauchst du Gott so fest?»
«Inge, wieso hasst du Gott so fest?»
Der Satz sass und er sitzt noch immer tief in mir drin. Ja, ich hasse ihn – ich hasse seinen Namen, weil in seinem Namen viel Unheil angerichtet worden ist. Ja, ich hasse ihn, weil er uns über Jahrhunderte daran gehindert hat, menschlich zu denken, zu fühlen und zu handeln. Ich habe ein Hühnchen zu rupfen mit diesem Gott – Ich! Ich bin es, die sich für den Menschen auf der Strasse, für den Menschen, der sich fürchtet und zittert, für den Menschen, der proklamiert und reklamiert, für den Menschen, der sich freut, lacht und liebt, entscheidet. Ich interessiere mich für das Elend, den Schmutz und den Gestank der Welt. Ihre Sehnsüchte, Lüste und Leidenschaften gehen Mich was an – und Ich schaue ihnen in die Augen. Mit hohlen Metaphern wie Gott und das Absolute kann ich mich nicht abspeisen lassen!
In Rameshs Wohnzimmer war es still geworden, ich hörte nur noch in mir mein «Glaubensbekenntnis an den Menschen» rumoren, und dann vernahm ich wieder Rameshs Stimme.
«Gott ist für mich nur ein Konzept, das ich verwende, um es den Menschen verständlich zu machen, wie ich zu meinem inneren Frieden gekommen bin. Gott ist ein Konzept. Wirf es weg, wenn es für dich nicht nützlich ist!» (Dabei lachte Ramesh herzhaft.) Es geht in unserem Leben letztlich darum, dass wir den Bewusstseinszustand, den wir hier in Indien «shanti» (peace of mind) nennen, in uns spüren. Dafür akzeptiere ich alles: Für den Mechanismus des täglichen Lebens besitze ich meinen total freien Willen, aber er ist nutzlos. Weil das, was wirklich geschieht, nicht in meiner Kontrolle liegt. Es ist Gottes Wille oder das kosmische Gesetz.»
Ich musste nun selber laut lachen – und fand es dann gleichzeitig komisch, dass ich noch vor wenigen Sekunden wie ein brodelnder Kochtopf dagesessen hatte. Gott ist ja für Ramesh nur ein Konzept! Was rege ich mich überhaupt so auf?
Trotzdem, das Problem ist noch nicht zu Ende gedacht. Wenn ein Mensch irgendwo eine Bombe zündet, zum Beispiel, weil er der Meinung ist, es leben eh zu viele Menschen auf Erden – das kann doch nicht Gottes Wille sein?
«Warum nicht? Gott hat eine Mutter Teresa erschaffen, aber auch einen Hitler und viele andere Psychopathen. Warum ist das so? Weil wir in einer dualen Welt leben: Das Gute gibt es nicht ohne das Böse. Und warum das Gottes Wille ist? Das kann ich niemals begreifen.»
https://spuren.ch/content/magazin/singl ... rheit.html

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

27. Jul 2017, 17:55

Ich stimme nicht mit Ramesh überein, im unerwachten Zustand ist man tatsächlich nihct für sein Handeln verantworlich, alles gescheiht, doch sind alle vier Körper (physicher Körper, Astralkörper, Mentalkörper und Essenz) völlig entwickelt, kann man sich aus diesem Geschehen befreiein und man wird verantworltich für sein Handeln. Gurdjieff sagte: "Eine Maschine ist nicht verantwortlich, ein Mensch aber sehr wohl..."
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

27. Jul 2017, 17:59

Ich finde keinen Editor, sorry für Rechtschreibung...
Yogash chitta vritti nirodha

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Über Gott

27. Jul 2017, 20:54

Yogesh hat geschrieben:
27. Jul 2017, 17:55
doch sind alle vier Körper (physicher Körper, Astralkörper, Mentalkörper und Essenz) völlig entwickelt, kann man sich aus diesem Geschehen befreien
Stimme nicht zu, aber wünsche ein frohes befreien.

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

28. Jul 2017, 09:04

Schon geschehen...
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

29. Jul 2017, 21:23

Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

2. Aug 2017, 11:15

Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Über Gott

8. Aug 2017, 19:11

Vortrag von Sukadev über Bhakti-Yoga: https://www.youtube.com/watch?v=KBNhTkKpo3E
Yogash chitta vritti nirodha

Zurück zu „Spirituelle Krisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste