Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

5. Mai 2013, 10:25

eZ-fav6AFn0
Take pain as a game.

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4186
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

5. Mai 2013, 12:38

Ich muss leider (da Betz /o\ ^ ^) sagen: Sehr wahr. Und sehr unterhaltsam vorgetragen. Er hatte mich ab 15:48.
Musste mir Stift und Papier zum Festhalten einiger Zitate zurecht legen und werde zudem den Link an 3 Menschen weiter senden.

Top 3:
"Diese Kretins!"
"Sorgen machen ist geistige Umweltverschmutzung."
:lol:

"Dieser Schock, dieses Leiden ist dazu da, dass wir aufwachen. Insbesondere, wenn es mit körperlicher Krankheit, das heißt mit Flachliegen verbunden ist; vorher laufen wir senkrecht durch die Welt, der Kopf immer kontrollierend. Und bums, flach. Kopf und Fuß auf einer Ebene, parallel zu Mutter Erde. Das ist Demut."
:nick:
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~


Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

5. Mai 2013, 13:49

Sehr cool, hat gut getan zuzuhören. Werde es auch weiter verschicken.

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

7. Mai 2013, 19:55

er ist ein guter redner ^^
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
Yagé
Beiträge: 593
Registriert: 19. Mär 2009, 19:24
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

24. Jun 2013, 20:18

Vor kurzem habe ich mir den Link angehört und war über die Art und Weise wie auch über den Inhalt seiner Erzählungen begeistert. Ein moderner Philosoph und Psychologe, der die Grundlehren der Welt in moderner Aufmachung wiederzugeben versteht. Neben der vielen bekannten, aber interessanten Weisheiten, versteckten sich mitunter immer wieder Anspielungen und Aspekte, welche erst durch seine sprachliche Finesse tiefgreifend zu berühren vermochten. Ich war und bin froh, dass es noch derartige Redner gibt!

Letzte Woche hielt er in München eine Rede. Da ich kostenlos Karten erhielt, hörte ich mir recht spontan, nach der Arbeit, den Vortrag an. 300 Leute um mich im Saal. 3 Stunden Robert Betz. Mit einer Einführung in die Meditation, in Visualisierungstechniken, durch ein metaphysisches Verständnis einer komplexer werdenden Weltordnung; Stunden erfüllt von seiner ruhigen, doch bestimmten und weissagenden Stimme. Während ich ihm zuhörte, auch über seinen Humor lachen konnte, gingen mir viele Gedanken durch den Sinn, Themen um Bewusstsein und Unbewusstsein, über Menschsein und Bestimmung, menschliche Gedanken und Realität. Es ging in seiner Rede um die Entschleunigung der Welt und die innere Getriebenheit, die uns immer wieder dazu verleitet, unbewusst auf der Überholspur zu fahren - gelockt und motiviert von den unwirklichen Zielen der Gesellschaft.
Nach stundenlangem Vortrag war ich mir sicher, dass dieser Mann nicht nur weiß, wovon er redet, sondern auch danach lebt. Die menschlichen Gesetze schienen ausgehebelt und ich war beglückt, dass von Menschen ein solchen Verständnis für den gegenwärtigen Zeitgeist aufgebracht werden konnte.

Wobei scheinbar auch er sehr stark vom Kapitalismus getrieben wird. Neben zahlreichen seiner Bücher und CDs verkauft er auch Stifte und Olivenöl unter seinem Namen. Ein zunehmendes, aber scheinbar ertragreiches Geschäft. :nixplan:
Und wie es scheint, lässt seine Gerissenheit, mit der er sein Geld verdient, seiner Person ein Ruf vorauseilen. Ich bin da etwas verunsichert: einerseits die wunderbaren Gedanken, welche sich in der Breite und Tiefe logisch verstricken lassen, andererseits die Vorstellung, diese Gedanken begründen sich möglicherweise alleine aus einem aufgezogenen Weltbild, welches sich nur gut verkaufen lässt. Wie viel Wahrheit stecken hinter solchen Philosophien? Ist Wahrheit das was wirkt? Doch was wirkt tatsächlich und was hört sich nur gut an? Letztlich können diese Fragen weiter und weiter fort führen - zuletzt in die Kluft zwischen Leben und Weisheit, die immer nur überbrückt, nie aber überwunden werden kann. :verwirrt:
Die Realität ist Spiegelbild der Seele; wird nun das Innere verzerrt, so verschieben sich auch die Wesenszüge der Wirklichkeit.

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4186
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

25. Jun 2013, 05:04

Interessant, die Schilderung deiner Eindrücke! :) Er war auch kürzlich in meiner Stadt, ich hatte mich aber spontan gegen den Besuch bei seinem Vortrag entschieden.

Du fragst, was wirkt und was sich nur gut anhört. Mit welchem Gefühl bist du denn aus dem Vortrag gegangen? Und mit welchen Erwartungen hinein? Gute Rhetoriker sollten den Zuhörer mitreißen können - und das kann er ja. Und wenn er vielleicht mit einigen Gedankengängen neue Impulse setzen konnte, ist das nicht bereits ein Erfolg?

Was die kapitalistische Seite angeht: Scheint ja ein universelles "Problem" zu sein, das sich durch alle möglichen Systeme und Kulturen zieht und ich daher als dem menschlichen Streben nach mehr (Macht, Sicherheit, Luxus...) zuordnen würde. Ob es mir deshalb sympathisch(er) ist? Eher nicht. Eine gesunde Skepsis halte ich daher immer für angebracht.
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

25. Jun 2013, 10:43

es gibt betz olivenöl? könnte schlimmer sein :lol:
mir ist er deswegen aufjedenfall sympathischer ^^
mit büchern verdient man halt nix! (nur die verdammten verlage)
Don't worry, nothing is under control.

n19
Beiträge: 3046
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

25. Jun 2013, 11:20

er hat ja seinen eigenen Verlag und macht im Jahr ca. 8 Mio. EUR Umsatz mit seinen Unternehmen
http://www.boersenblatt.net/sixcms/medi ... etz_72.pdf :) ich halte zwar nix von dem Esokram, hab aber grossen Respekt vor solchen wirtschaftlichen Leistungen. :2daumen:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
readY
Beiträge: 47
Registriert: 12. Jan 2013, 00:46
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

28. Jul 2013, 16:55

wikipedia hat geschrieben:Im Jahresbericht 2012 der Fachstelle für Sektenfragen der Schweiz) wird Robert Betz' psychotherapeutischer Ansatz in dem Artikel "PsychologInnen auf esoterischen Abwegen" von Regina Spiess und Jürg Treichler [7] kritisch hinterfragt, weil er eine "esoterische Methode ohne wissenschaftlich anerkannte Grundlage"[8] darstelle.

2012 wurde Robert Betz als potentieller Preisträger für das "Goldene Brett vorm Kopf" nominiert[9], das in Wien zum zweiten Mal "an Personen oder Institutionen aus dem deutschsprachigen Raum vergeben (wurde), welche im jeweils vergangenen Jahr durch unwissenschaftliches Vorgehen auf besonders kuriose, täuschende oder gar gefährdende Art auf sich aufmerksam gemacht haben."

Weitere kritische Rezensionen, Blog- und Forenbeiträge zu Robert Betz findet man im Internet. [10][11][12] [13] [14] [15]

Es gibt mehrere problematische Thesen bei Robert Betz. Eine ist seine "Opferrollen-Theorie", nach der ein Opfer selbst dafür verantwortlich sein soll, psychische und körperliche Gesundheit zurückzuerlangen. Betz spricht in dem Zusammenhang (auch sinngemäß) von "selbsterzeugte(m) Leid"[16] [17]. Aussenstehende sollen sich ausserdem in die Leidenssituation eines Opfers nicht einmischen. ("Helfen und retten wollen schwächt den anderen meist und verlängert sein Leiden." [18]. Nach Betz ist "jede Krankheit (...) ein Segen und hat eine einzige klare Ursache" [19].) Kritiker verstehen in Betz' Thesen den Appell zum Egoismus und zur sozialen Gleichgültigkeit [20]. Der daraus resultierende moralische Zwiespalt, wie sich ein Transformationstherapierter gegenüber sozialen Randgruppen, Opfern politischer Systeme (etwa Holocaustopfer), Opfern von Verbrechen (etwa Vergewaltigungsopfer) etc. verhalten soll, bleibt unbeantwortet. Ein weiterer Vorwurf ist der, dass in Betz' Texten Kohärenz und Logik fehlten: [21] Des Weiteren bestehen Zweifel [22] an der Verifizierbarkeit und Überprüfbarkeit der durch den so genannten "Maria Strahl" oder den "Strahl des Emmanuel" [23] an Andrea Schirnack "gechannelten" Botschaften, auf deren Erkenntnisse sich Betz in vielen seiner Texte und in seiner therapeutischen Tätigkeit [24] [25]bezieht.

Zensurvorwurf auf facebook: Am 4. Juni 2013 wurde während der Hochwasserkatastrophe 2013 auf der Robert-Betz-facebook-Fanpage [26] ein Text[26] des spirituellen Mediums Andrea Schirnack [25] veröffentlicht. Dieser sagt aus, dass es "richtig" sei, dass die Katastrophe geschehen sei. Die Katastrophe sei kausal von der fehlenden Liebe verursacht worden und das Wasser brächte eben diese fehlende Liebe symbolisch in die Häuser. Die "Natur" schiebe feinstofflich das nach, was fehle. (4. Juni 2013).[26] In der Folge wurde die Vermutung der systematischen Zensur von humanistisch motivierten Kritikerstimmen auf der facebook-Fanseite von Robert Betz laut[26]. Zu diesem Vorwurf veröffentlichte Robert Betz am 11. Juni 2013 eben dort eine Stellungnahme [26]
Ich mag seine Art zu reden, macht einen symphatischen Eindruck, aber inhaltlich esoterischer Käse, wenn ihr mich fragt.
Ich rede nicht mehr laut mit mir selbst, wenn ich allein bin,
nicht, weil ich geheilt bin, ich kann mich nur nicht mehr leiden.

Benutzeravatar
getintoit
Beiträge: 1187
Registriert: 27. Jan 2008, 08:53
Wohnort: köln
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: ROBERT BETZ - Die Zeit heilt KEINE Wunden

29. Jul 2013, 18:58

(etwa Holocaustopfer)
die sollen sich ma nich so anstellen. dharma is doch everywhere. sagt man hier doch so, nich? :denk:
now i am become death, destroyer of worlds.

Zurück zu „Spirituelle Krisen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast