Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

30. Aug 2018, 19:57

Hey, danke für den Hinweis und die Links :)
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

4. Nov 2018, 17:54

“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

5. Nov 2018, 19:34

vom 5.11.
Wie sich die AfD ihre eigene Verfassungsfeindlichkeit bescheinigen lässt
Muss der Verfassungsschutz die AfD beobachten, weil die Partei verfassungsfeindlich ist? Ein Gutachten gibt der AfD Tipps, wie sie das vermeiden könnte. Vergleicht man die Empfehlungen mit der Realität, fällt auf: Viel würde von der Partei nicht übrig bleiben.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4169
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Pinboard

12. Nov 2018, 06:30

Gender Gap - Frauen sind die besseren Wähler

Diesen Gender Gap gibt es tatsächlich, in den USA etwa seit den Fünfzigern. Er ist aber, anders als der weiße, männliche Milliardär Thiel das sieht, ein Grund zum Optimismus. Man könnte diesen statistischen Unterschied zwischen dem Wahlverhalten von Männern und Frauen kurz so zusammenfassen: Frauen sind weniger herz- und rücksichtslos. Sie stimmen weniger oft für Kandidaten mit offenkundig aggressiven, militaristischen und feindseligen Positionen. Es hat schon seinen Grund, dass es "Dreckskerl" heißt.

Für die USA fand die an der University of Stanford arbeitende Psychologin Felicia Pratto schon Mitte der Neunziger heraus, dass "Frauen eine andere Haltung zu einem der Grundwerte haben, die Amerikaner im Schnitt wichtig finden, und zwar sozialer Ausgleich".

Natürlich, betonte Pratto damals, gebe es Frauen, die eher mehr Wert auf soziale Hierarchien legten und auch Männer, die stärker um soziale Gerechtigkeit bemüht seien. Aber im Durchschnitt existiere eben ein Geschlechterunterschied.

Frauen in den USA haben demzufolge öfter etwas gegen die Diskriminierung von Schwarzen, Schwulen oder lesbischen Frauen, sie haben weniger Vorurteile gegenüber Einwanderern und interessieren sich mehr für das Wohlbefinden benachteiligter Kinder. 2009 ergab eine Umfrage unter fast 150.000 US-Wählern wieder, dass Frauen im Schnitt häufiger den Demokraten als den Republikanern zuneigten.

Felicia Pratto hatte schon in den Neunzigern einen wertvollen Ratschlag für US-Parteiführer: Sie sollten mehr Frauen in aktive, gestaltende Rollen holen, so die Psychologin, "vor allem mehr Frauen, die besser verstehen, was die meisten Frauen in den USA politisch interessiert". Es hat ein bisschen gedauert.

Beherzigt haben den Ratschlag mittlerweile vor allem die Demokraten, motiviert vermutlich nicht zuletzt durch Donald Trump, der für fast alles steht, was an Männern hässlich ist. Im neu zusammengesetzten Repräsentantenhaus werden zum ersten Mal in der Geschichte 100 oder noch mehr Frauen sitzen. 87 davon sind Demokratinnen. Vielleicht gab es bei den Midterms nicht ganz die "blue wave", von der die Demokraten geträumt hatten - eine "female wave" gab es in jedem Fall. Oder, um es noch klarer zu sagen: Ohne Kandidatinnen und Wählerinnen hätten Trumps Republikaner wohl gewonnen.
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 37541.html


*edit*

Das passt dem Grunde nach ja auch sehr gut zu dem Frauenanteil im Deutschen Bundestag:
Frauenanteil Bundestag.jpg
Frauenanteil Bundestag.jpg (51.96 KiB) 482 mal betrachtet
Quelle: https://www.bundestag.de/abgeordnete/bi ... ner/529508
Zuletzt geändert von Sonntagskind am 12. Nov 2018, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4169
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Pinboard

12. Nov 2018, 15:21

Discover the magic, healing, joy, and new possibilities awaiting you in the symbols, images, and landscapes of your nighttime dreams:

The Dreamwork Summit (13.-16.11.18, kostenloses online-Event!)

https://thedreamworksummit.com/?&utm_me ... fusionsoft
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4169
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Pinboard

15. Nov 2018, 06:57

Aus der Summit 45 Minuten Sandra Ingerman, hörenswert (noch 1,5 Tage lang kostenlos)!

21st Century Shamanism: Transforming the world we live in

- Practices that engage your power of imagination to change the world we live in
- How to identify and release core false beliefs that live in your unconscious & sabotage your creative efforts
- Blessings & ceremonies you can perform to build an invisible world of substance and manifest it into a new reality

https://thedreamworksummit.com/program/32
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

18. Nov 2018, 09:02

“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 262
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

19. Nov 2018, 17:42

wenns legalisiert wird wirds wahrscheinlich teurer weils kein schwarzmarkt mehr gibt - einziger unterschied dann...^^ :denk:

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

19. Nov 2018, 22:08

Ich glaube zwar, dass die (Teil-)Legalisierung noch kommt, aber es wird sich sicher noch hinziehen. Gerade im Zusammenspiel mit den ewig gestrigen Parteien.

edit: und ganz so easy wird es IMO nicht sein wie du meinst. Stichwort medizinischer Bereich. Da hätte eine Legalisierung vor allem für die Patienten die es wirklich brauchen enorme Vorteile.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 262
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

20. Nov 2018, 08:35

strobo hat geschrieben:
19. Nov 2018, 22:08
medizinischer Bereich. Da hätte eine Legalisierung vor allem für die Patienten die es wirklich brauchen enorme Vorteile.
afaik ist das medizinische gras nicht für rauschzwecke geeignet..? Oo

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

20. Nov 2018, 09:57

nursultan tuyakbay hat geschrieben:
strobo hat geschrieben:
19. Nov 2018, 22:08
medizinischer Bereich. Da hätte eine Legalisierung vor allem für die Patienten die es wirklich brauchen enorme Vorteile.
afaik ist das medizinische gras nicht für rauschzwecke geeignet..? Oo
So meinte ich es nicht. Medizinisch ist es ja bereits legal und wird nun schon teils verhalten verschrieben.
Insofern habe ich bisschen Käse geschrieben, sorry.

Medizinisches hat ein Spektrum. Kommt auf die Cannabinoidzusammensetzung an. Gibt Sorten mit mal mehr, mal weniger THC oder CBD Anteil. Die Kombination aus beidem macht dann ja oft die erwünschte Wirkungen aus (+ noch weitere Terpene etc.)
Klar ist das dann auch zu Rauschzwecken nutzbar teilweise. Ich hatte noch kein medizinisches, aber so vom Profil der Sorten müsste das teils recht wirksam sein, mal vorsichtig gesagt. Dann gibt es sicher Sorten, die mal mehr und mal weniger eine mehr körperliche oder mehr psychische Komponente haben in der Wirkung.

Bei den Apothekern herrscht wohl zum Großteil noch viel Unwissen und Unsicherheit, welche Sorte für welchen Patienten, welches Krankheitsbild. Gibt wohl erst wenige, die sich da Auskennen.

Wenn ich mal wieder über noch mehr Quellen stolpere, pack ich die mit hier rein.

A la:
Ärzteblatt: Das therapeutische Potenzial von Cannabis und Cannabinoiden

Wikipedia: Cannabis und Cannabinoide als Arzneimittel

Das optimale therapeutische Verhältnis von CBD und THC finden

edit: und noch was am Rande:
IRW-News: ICC International Cannabis Corp: International Cannabis erhält CBD-Lizenz in Portugal und setzt seinen Expansionskurs in der Europäischen Union fort
Hier geht es schon wieder um $$$ ...
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4325
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

22. Nov 2018, 10:28

Bischen Aufklärung über die Hintergründe US-amerikanischer Politik, Russland und Medien:

happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4169
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Pinboard

29. Nov 2018, 20:18

Gesundheitsminister Jens Spahn hatte in einem Kabinettsentwurf des TSVG in letzter Minute und ohne Einbeziehung von Fachverbänden einen Zusatz zum Absatz 6a des Paragraphen 92 Sozialgesetzbuch V (SGB V) eingeführt. Dieser sieht vor, dass der freie Zugang zu Psychotherapie für Menschen mit psychischem Leid beschnitten wird.

Seitens des Berufsstands der Psychotherapeuten wurde eine Petition beim Bundestag eingereicht, in der gefordert wird, den besagten Gesetzesentwurf abzulehnen.

Die Petition 85363 kann von jedem/jeder mitgezeichnet werden und ist zu finden unter: https://epetitionen.bundestag.de/petiti ... 85363.html Die Mitzeichnungsfrist endet am 13.12.2018.

Eine derartige Selektion, wie Spahn sie plant, hebelt u.a. den freien Zugang zum ärztlichen oder Psychologischen Psychotherapeuten aus.


Hier der Text der Petition und ihre Begründung:

Petition 85363
Heilberufe - Ablehnung des Gesetzentwurfs zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) vom 25.10.2018


Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, den von der Bundesregierung am 26.09.2018 eingebrachten Entwurf zum Gesetz für schnellere Termine und bessere Versorgung (Terminservice- und Versorgungsgesetz - TSVG) abzulehnen und an das zuständige Fachministerium zurück zu verweisen.

Begründung
Im Kabinettsentwurf des TSVG wurde kurzfristig ein Zusatz zum § 92 Abs.6a SGB V eingeführt. Er sieht eine „gestufte Steuerung“ von hilfesuchenden psychisch Im Kabinettsentwurf des TSVG wurde kurzfristig ein Zusatz zum § 92 Abs.6a SGB V eingeführt. Er sieht eine „gestufte Steuerung“ von hilfesuchenden psychisch kranken Menschen vor: Ausgesuchte Ärzte und Psychotherapeuten, deren Qualifikation erst noch durch den G-BA definiert werden soll, sollen dann in Voruntersuchungen entscheiden, welchem Hilfs- bzw. Therapieangebot die Betroffenen zugeführt werden.
Eine derartige Selektion, bevor eine Behandlung in Anspruch genommen werden kann, hebelt den freien Zugang zum ärztlichen oder Psychologischen Psychotherapeuten aus. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten sind im Kabinettsentwurf nicht erwähnt, werden vermutlich aber auch noch in das Gesetzesvorhaben eingeschlossen.

7 Gründe zur Streichung des im Gesetz vorgesehenen Entwurfs zum § 92 Abs. 6a:

1. Dieses Gesetzesvorhaben diskriminiert im Entwurf zum § 92 eine ganze Patientengruppe. Den psychisch kranken Patientinnen und Patienten wird damit aufgebürdet, oftmals enorme, hoch schambesetzte seelische Belastungen gegenüber Behandlern darzustellen, die sie danach in der Regel nicht wiedersehen werden und die sie nicht selbst nach Vertrauensgesichtspunkten gewählt haben.
2. Psychisch Kranken wird ein Hürdenlauf zugemutet, der sie unnötig belastet und gegenüber anderen Patientengruppen benachteiligt. Es entsteht ein neues Nadelöhr vor der eigentlichen Behandlung.
3. Mit der Reform der Psychotherapie-Richtlinie 2017 sind neue Strukturen eingeführt worden, deren Auswirkungen zunächst erfasst und evaluiert werden müssten, bevor über neue Eingriffe entschieden werden kann.
4. Der Entwurf zum § 92 diskriminiert darüber hinaus auch die psychotherapeutisch tätigen Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten, die aufgrund ihrer Fachkunde und Zulassung alle über die Qualifikation zur Diagnostik, Indikationsstellung und Behandlungsplanung verfügen.
5. In einer Studie einer Krankenkasse wurde nachgewiesen, dass Psychotherapeuten korrekte Behandlungsindikationen stellen.
6. Mehrere unabhängige Versorgungsstudien belegen, dass in Deutschland mit gutem Erfolg und zur hohen Zufriedenheit der Patienten behandelt wird und die Behandelten zuvor nachweislich erheblich psychisch belastet waren.
7. Das geplante Vorgehen bindet völlig unnötig die Ressourcen von Ärzten und Psychotherapeuten, die damit der eigentlichen psychotherapeutischen Behandlung entzogen werden.
Die beabsichtigte Neuregelung kann nur als der ungerechtfertigte Versuch einer Rationierung von Behandlungsleistungen aufgefasst werden. Bei noch unzureichender Bedarfsdeckung soll offensichtlich die Versorgung durch Priorisierung und Behandlungseinschränkungen ‚fürsorglich eingehegt‘ werden. Das wäre ein folgenschwerer Eingriff in die Versorgungsstruktur psychisch kranker Menschen.
Wir fordern die Bundestagsabgeordneten und Gesundheitspolitiker aller Parteien auf, dafür Sorge zu tragen, dass der Zusatz zum § 92 (6a) im TSVG ersatzlos gestrichen wird.
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1147
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Pinboard

29. Nov 2018, 20:40

Danke für den Hinweis!
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4169
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Pinboard

30. Nov 2018, 05:49

strobo hat geschrieben:
29. Nov 2018, 20:40
Danke für den Hinweis!
Gerne! Spread the word! :) :klug:
Es fehlen bis zur 50.000er-Mitzeichner-Grenze - bis zum 13.12. - schon noch einige davon.
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Zurück zu „Neuigkeiten und Informationen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste