hiob

HUMOR

13. Sep 2010, 10:57

de mollech denket nach, was machken aus diese eigenschaft geheissen:

HUMOR

hir solle sein eine fred zu posten alles brainstorming (zitates von grosses geisters unde eigenes idees...usw.usw.usw....) zu das phaenomen.

:nick:




de mollech beginnet und saget
(wie zu erwarten ware ;) ....)
das einfache unde pragmatisches worte:

"humor ist, wenn man trotzdem lacht!"

unde er saget:

die aufgabe zu erlernung von de humor isse die ursache für das inkarnation als diese suspecte kreatures geheissen: "mensch"...
isse erlernet, isse de teilname an de rad von de wiedergeburtes beendet unde also erreichet die näxtes ebene von de ewiges inkarnationes!

:blacklol:






er isse gespannt auf eures posts.

:)

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 12:41

Schönes Thema! Bin auch sehr gespannt :)

Ich finde es ganz herrlich, wie Humor passiv und auch aktiv vorliegen kann bzw. vielmehr, soll es wirklich Humor sein, vorliegen muss.
Viele sind witzig oder können dies sein, haben aber absolut keinen Humor imo und ebendieser kann auch ausschließlich als passive Eigenschaft vorliegen, ohne dass irgendwer auf die Idee kommen würde, den Betroffenen als humorvoll zu bezeichnen ...

... so ist Humor imo dann auch, wenn man trotzwasauchimmer auch mal nicht lacht ;)

Hier ein Beitrag, den ich vor wenigen Minuten als Musikempfehlung verfasst habe und von dem ich denke, dass er hier nicht völlig fehl am Platz ist, denn Musik kann Ausdruck von Humor sein ... wenn euch dieser Verweis hier nicht als sinnvoll erscheint ... tragt's mit Fassung oder nehmt's mit Humor :D

http://www.pantorise.net/viewtopic.php?p=14330#p14330
My bubble -- my rules

hiob

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 15:06

de mollech glaubet, dassz sichkt offenbaret kann wievieles humors habe eine mensch (oder eine gruppe/die gesellschaft/die menscheit) am deutlichksten, wie dase verhalten ist, wenn dieses mensch isse gerade dabei zu erweise die letzte ehre einem verstorbenen:
da könne du gut beobachte die wesenszüges von de mensch im allgemeinen und die menge von humores im besonderes, die die mensches haben!
:heul:




eine anderes beobachtung von de mollech isse auch, dassze die mensches meist dann lache um ihres angst nichkt zu spühre und zu verdränge.
und sie sages dann von sichk unde denes, die mitlache:
"wir habe humor".
:lol:

aber de mollech weiss, dassz das nichkts hat mit der humor zu tuen, den erlerne soll das mensch in seine durchwanderunge durch die lange inkarnationsreihes.
:klug:
er suche (viel-leicht) mehr nach dieses buddha-lächele, wase mit gleichmut, in sichk selber ruhend, lächele bei mit-leidiger versenkung in die welt unde ihres ehlend?
:denk:
aber dem mollech erscheinet dieses lächele auch....suspect, sorry!
:angst:
was denke sich diese faschistische buddha-popanz, zu lächele angesichts von de leid?
:nene:

fuck the buddha!
:rocker:








aber genugs jetzt von de mollechs gefasel...
postet die members doch einfache mal ein paar "witze", die sie findets lustig, wenn ihne nix besseres einfalles!
for example...
auch das wäre interessant, findet de mollech.
:)

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 15:59

hiob hat geschrieben:was denke sich diese faschistische buddha-popanz, zu lächele angesichts von de leid?
Mit-zu-leiden oder auch mit-zu-fühlen bedarf imo keiner Identifikation mit dem Leid.
Ich sehe Buddhas Lächeln als einen Inbegriff von Humor, zeigt es doch (mir zumindest), dass Gleichmut auch im leidvollsten Moment noch existiert.
hiob hat geschrieben:postet die members doch einfache mal ein paar "witze", die sie findets lustig, wenn ihne nix besseres einfalles!
Ein Gedicht, das mich seit dem ersten Mal, da es mir erzählt wurde, nicht mehr loslässt:

Der Herbst...

... Blätter am Baum; kaum.
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4347
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 16:27

Spontan: Humor hat für mich nichts mit Witzen zu tun. Ja, Humor hat für mich im Grunde auch nichts mit Unterhaltung zu tun. Was ist Humor dann? Ich erlebe das Universum als ausserordentlich humorvoll. Oder ist es meine Art das Universum wahrzunehmen? Ist Humor dann vielleicht nicht mehr als eine mögliche Art das Leben wahrzunehmen? Sich selbst nicht ernst zu nehmen ist dabei imho wesentlich - gar die Voraussetzung für diese Art von Humor?
happiness is the absence of resistance

brmpf
Beiträge: 71
Registriert: 7. Feb 2008, 19:06
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 16:59

"Wenn du nicht oft und echt lachen kannst, hast du keine Seele."
~Idries Shah

Wenn dieses Sufi-Diktum irgendeinen Anspruch auf Richtigkeit hat, dann würde das heissen, dass "Humor lernen" eher ein Aspekt der Menschwerdung ist (Mensch = eine Seele haben, die den Namen verdient ?) und weniger zu tun hat mit dem Ausbruch aus dem Rad der menschlichen Wiedergeburt. Oder so.

Vielleicht aber auch nicht, keine Ahnung. Was denkt Ihr dazu?

Benutzeravatar
Tau-f-risch
Beiträge: 324
Registriert: 27. Okt 2009, 18:56
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 19:21

Humor, die Fähigkeit die Absurdität zu nutzen. :verwirrt:

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 21:42

brmpf hat geschrieben:Was denkt Ihr dazu?
Humor ist toll :)
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
Dr.Schuh
Beiträge: 1387
Registriert: 5. Feb 2008, 15:30
Wohnort: Erde
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

13. Sep 2010, 23:29

Tau-f-risch hat geschrieben:Humor, die Fähigkeit die Absurdität zu nutzen. :verwirrt:
Einerseits ja, andererseits IST das Universum aber auch einfach witzig, ohne dass irgendwer irgendetwas nutzt, imho. Sie ist grenzenlos, die köstliche feinbrachiale Ironie, die darin liegt, mit sich selbst Verstecken zu spielen. :blacklol: In Momenten äußerster Bewusstsamkeit, kann mann sich des köstlichen, selbstironischen Aspektes des Universums, dass sich durch uns selbst innerhalb dieses epischen Dramas betrachtet, bewusst werden. Das Sein selbst ist aus einer gewissen Perspektive extrem absurd, und endlos grobsubtil witzig..

Bild
:freak:

Gruß
Schuh
~ Resting in Peace ~

Benutzeravatar
Dr.Schuh
Beiträge: 1387
Registriert: 5. Feb 2008, 15:30
Wohnort: Erde
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

14. Sep 2010, 00:24

Bild
~ Resting in Peace ~

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: HUMOR

14. Sep 2010, 00:30

:rofl:

/me :rofl: :klug:

:2daumen:
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

14. Sep 2010, 08:38

Humor ist eine Frage der Perspektive. Frage: Gibt es Humor, wenn man keine Perspektive hat?


Aus perspectif von SWIM gute Zeichen von Humor, wenn bei Einwohnermeldeamt stelle vor als mollech und sage registrir Wonhsitz auf name hiob.

hiob

Re: HUMOR

14. Sep 2010, 10:01

schönes brainstorming mit helle geistesblitzes hir!
:)

axolotl wolle herausgreife das (hätte auch nehme könne jedes andere post...isse wurscht in gewisse sinne....) und spinne de rote fade weiter (und lasse korrigieres von hiob....):
Sich selbst nicht ernst zu nehmen ist dabei imho wesentlich - gar die Voraussetzung für diese Art von Humor?
sich selbst nicht ernst nehmen ist ein edles streben.
:D
allein...es muss misslingen.
IMMER!
:fies:
klingt grauenhaft....
lässt sich aber mit humor nehmen.
;)

zur verdeutlichung im folgenden das gedicht eines sehr humorvollen menschens:

Der Asket

Im Hochgebirg vor seiner Höhle
Saß der Asket;
Nur noch ein Rest von Leib und Seele
Infolge äußerster Diät.
Demütig ihm zu Füßen kniet
Ein Jüngling, der sich längst bemüht,
Des strengen Büßers strenge Lehren
Nachdenklich prüfend anzuhören.
Grad schließt der Klausner den Sermon
Und spricht: »Bekehre dich, mein Sohn!
Verlaß das böse Weltgetriebe.
Vor allem unterlaß die Liebe,
Denn grade sie erweckt aufs neue
Das Leben und mit ihm die Reue.
Da, schau mich an. Ich bin so leicht,
Fast hab' ich schon das Nichts erreicht,
Und bald verschwind' ich in das reine
Zeit-, raum- und traumlos Allundeine.«
Als so der Meister in Ekstase,
Sticht ihn ein Bienchen in die Nase.
Oh, welch ein Schrei!
Und dann das Mienenspiel dabei.
Der Jüngling stutzt und ruft: »Was seh' ich?
Wer solchermaßen leidensfähig,
Wer so gefühlvoll und empfindlich,
Der, fürcht' ich, lebt noch viel zu gründlich
Und stirbt noch nicht zum letztenmal.«
Mit diesem kühlen Wort empfahl
Der Jüngling sich und stieg hernieder
Ins tiefe Tal und kam nicht wieder.

ja, ja! es ist von busch.
glaube, ich habe es schon mal zitiert.

kürzer...auf eine einfache formel gebracht, der selbe gedanke von selbigem menschen:

"kalte füsse sind lästig.
besonders die eigenen..."

so scheint mir der "echte/gesuchte/erstrebenswerte" humor zu sein:
die fähigkeit des menschen sich mit
der unvereinbkeit der gegensätze
unlösbarkeit der wiedersprüche
unerreichbarkeit des erstrebten
bösartigkeit des kosmos (??? :angst: )
auszusöhnen.
im moment der aussöhnung...
beweisst der mensch seinen humor!

uns wird auch nachvollziehbar, vertiefen wir uns in diesen gedanken,
wieso dem menschen im alter das lachen vergeht...
nicht wahr?
dieses lässt sich doch...zumindest tendenziell...beobachten:
"ALTE haben nix mehr zu lachen."
:nene:
und das geschieht...unabhängig davon, dass der junge mensch sich sagt:
"oh, das müsste aber nicht so sein!
ICH werde es schaffen, ICH werde mir meinen humor bis ins hohe alter bewahren...blablabla...."

was ja an und für sich ein edles streben ist der sich in diesem gedanken ausspricht....sagt der alte.
dem freilich "das lachen vergangen ist", weil er sich mit "der unerreichbarkeit des erstrebten" ausgesöhnt hat.

humorlose (!!!)...zungen mögen das wörtchen "ausgesöhnt" durch das wörtchen "abgefunden" ersetzen oder gar mit dem finger auf den alten zeigen und sagen:
"dieser ist gescheitert!"
und damit haben diese humorlosen zungen natürlich zu 1000000000 % recht!
:bow:
sie haben aber eben keinen humor!
:zunge:

DEN gilt es zu erlernen!




http://www.youtube.com/watch?v=1vfSk-6tIvo



wie dr. adidas schon treffend bemerkte:
sehr PARADOX... "extrem absurd, und endlos grobsubtil witzig", die ganze sache...
:nixplan:

Benutzeravatar
Tau-f-risch
Beiträge: 324
Registriert: 27. Okt 2009, 18:56
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: HUMOR

14. Sep 2010, 16:28

hiob hat geschrieben:[...]der alte.
dem freilich "das lachen vergangen ist", weil er sich [...] ausgesöhnt hat.
Schöner Gedanke. Wenn man sich ausge-so(e)hnt hat vergeht einem das Lachen. Einen Baum pflanzen, ein Haus bauen, einen Söhn zeugen. Wiewohl man in unserer so lichten und aufgeklärten, gleichberechtigten Welt wohl "ausgesöhnt und ausgetöchtert" sagen sollte; oder gleich: "ausgesöhchtert", denn, "in der Kürze liegt die Würze", ein Sprichwort das irgendwie auch irgendwas mit Humor zu tun hat.
:wink:

hiob

Re: HUMOR

16. Sep 2010, 14:08

siehe in de bedeutungswörterbuch zu de wort "versöhnung"
http://www.canoo.net/services/Controlle ... e=canooNet


dazu kanne de mollech sage die perles der weisheit nummero sechshundert-sechsundsechzig:

versöhnung auch verschwisterung...genannt
bite nichkt denke, dassze die heiss ersehnte versöhnung automatisch erfüllung finde ohne eine grosse opfer zu erbringe...

gegen-teil davon auch auseinander-setzung...genannt
bite nichkt denke, dassze die heiss ersehnte auseinandersetzung automatisch erfüllung finde ohne eine grosse opfer zu erbringe...

versöhnung kanne nur sein durch eine grosse opfer. unde das opfer isse: vernichtung/opferung von seine gegenteil, von de auseinadersetzung.
auseinandersetzung kanne nur sein durch eine grosse opfer. unde das opfer isse: durch vernichtung/opferung von seine gegenteil, von de versöhnung.

wahrheit isse, dassze wahrhaftige versöhnung unde wahrhaftige auseinandersetzung isse also nichkt möglich für de mennesch, weil eines das andere auschliese und getötet unde geopferet werde musset unde de mennesch doch hänget an dies beide unde also nichkt zu opfere bereit isse diese beide...sprach de mollech.

unde humores beweise heisset:
sich mit diese unmöglichkeit versöhnen unde auseinandersetzen..
was beides nichkt isse möglich.
wie bewiesen von de mollechs wort in ausführung weiter oben von de post.
so isse humores unmöglich!
unde das isse unerträglich...
:fies:




so du kanne erkenne, wenn du drehe genau die erleuchtetes worte von de mollech in deine kopfe mit gewissen-haftige, wahr-haftige unde verantwortungs-haftige meditatione, dassze du gar nix erkenne kannst ausser die unerträgliche unmöglichkeit von de leben, wase isse erschaffen aus de versöhnung mit de auseinandersetzung unde de auseinandersetzung mit de versöhnung...wase isse dem menech nichkt möglich, wie eine blick auf die welt unde in de eigenes inneres zeiget eindringlichkst, aber nur de götters, die de menech nichkt kanne sehe in seine blindheits.
:bow:



oder erklähret in aller grössester kürze in eine einfache, vollsaftige bilde:

Bild


unde nun schliesse deine auges, dassze du dir sage könne:
"das licht blendet und schmerzt mich nicht!"... ;)
unde suche in de kürze de würze... ;)
oder macke dir nachkommes (aber machke sie bitte nichkt zur erreichung von deine "seelenheil"...das isse (so) nicht erreichbar...du erreichest dadurch nur, dassze du stehe in de schuld bei deine nachkommes...) ;)
oder hafte an sonstiges tätigkeit, oh menesch! ;)

aber zu de versöhnung mit de auseinandersetzung unde de auseinandersetzung mit de versöhnung unde zu de opferung von beides, wase isse erste notwendigkeit für die erschaffung von de welt, bissest du...
viel zu menneschlich verhaftet an deine wunsch versöhnung und auseinandersetzung zu BESITZE anstatt sie zu OPFERE !!!
viel zu menneschlich verhaftet an seine wunsch göttlichkeitigkeit zu BESITZE anstatt sie zu OPFERE !!!

diese wunsch zu BESITZE anstatt zu OPFERE, diese wunsch musse du zuallerste opfere auf de altar geheissen: "demut"...oh mennesch!
:klug:

unde dann schreite weiter auf deine weg mit humores.
:)



















edit:
ich habe dies nicht geschrieben.
ich weiss nicht, wer dies geschrieben hat.
und ich verstehe es auch nicht.
und ich halte den post für offtopic.
:freak:

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste