Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Räuchern

28. Feb 2017, 21:12

Hey, ich sehe es gibt noch keinen expliziten Räucherfaden, darum mache ich mal den Anfang.

Letzten Sommer habe ich allerlei an Räucherwerk gesammelt und räuchere nun reglmäßig. Vor allem um Abends mal zur Ruhe zu kommen aber auch mal begleitend zu einem Pilztrip oder um eine entspannte Tanzveranstaltung zu begleiten. Bei letzterem freuen sich viele Leute und zeigen sich interessiert und man kann darüber gut ins Gespräch kommen über die Natur und andersweltliches.

Königskerze/Beifuß/Fichtenharz/Birkenrinde/Schafgarbe
Bild


Momentan finde ich Lorbeer ganz interessant. Ich habe gelesen er intensiviert das Traumerleben und bisher war das auch immer so nach Lorbeerräucherungen. Auf der einen Seite waren meine Träume intensiver, hektischer, in gewissen Punkten auch klarer, auf der anderen Seite fiel es mir schwerer sie in vollem Umfang zu rekapitulieren. In der Hinsicht ähnlich wie der Gebrauch von Traumkraut. Ich werde aber weiter experimentieren.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 381
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

21. Mär 2017, 13:45

räuchere gern mit "nag champas" .. die dame im geschäft sagt da is was giftiges drin... :( aber imho ist das der typische headshop/kiffergeruch

Bild
mega möpse 4

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

22. Mär 2017, 07:07

Sehr schöne Idee sich seine Räucherware selbst herzustellen. Wie gewinnst du das Harz?

Räuchert du zeremoniell?

Ich räuchere primär Weihrauch. imho eine kraftvolle Pflanze die außerdem noch richtig gut riecht. Aber auch weissen Salbei und Cobal. Räucherstäbchen nutze ich auch, aber das fällt für mich eher unter Raumduft. Darunter fällt dann auch die Verdunstung von ätherischen Ölen, die dafür auch sehr geeignet sind. Obige Räucherstäbchen habe ich früher auch gerne gemocht, finde den Geruch inzwischen nicht mehr ansprechend.

Inzwischen nutze ich weniger Kohlen zum räuchern, sondern mehr ein Sieb auf einer Kerze. Das finde ich vom Geruch feiner. Kohlen nur dann, wenn ordentlich viel Rauch erzeugt werden soll, z.B. für das durchreinigen von Räumen.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1694
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

22. Mär 2017, 07:23

Ich mache mir gern eine duftlampe an. Nicht aus spirituellen gründen u.ä. sondern wegen der Gemütlichkeit. Am liebsten mag ich äterische Öle aus dem Wald, wie Fichte, latschenkiefer, Birke, tannenminze, Eukalyptus, japanische tigerminze.
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

22. Mär 2017, 16:00

Das Harz fließt oft einfach so aus den Fichten und dann kann man es absammeln. Allerdings am besten erst wenn es trocken ist, sonst gibt es eine riesen Sauerei.

Jau, wie oben geschrieben gerne mal begleitend zum Pilzkonsum oder zum tanzen. So eine richtige Zeremonie habe ich noch nicht gemacht, aber ich wähle die Pflanzen schon nach den Umständen. Schafgarbe z.Bsp. ist gut um etwas Klarheit zu schaffen und für intelektuelle Arbeit.


Das heimische Pendant zum weißen Salbei sollte der Beifuss sein:

Bild

Copal und Weihrauch habe ich auch, aber ich habe zuletzt auch nur mit Kerze geräuchert, von daher lange nicht mehr benutzt.
Diese Räucherstäbchen mag ich nicht, die erinnern mich immer an Kiffershops und so Nepalmodeläden.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
aneurysma
Beiträge: 320
Registriert: 3. Apr 2012, 20:19
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

17. Mai 2017, 08:28

Schönes Threadthema! Ich räuchere gerne, habe aber noch keine Intuition, welcher Duft sich wie auswirkt. Stelle Räucherwerk auch nicht selber her, würde ich aber gerne auch mal.
Mit Schafgarbe habe ich noch nie geräuchert, das würde ich gerne mal austesten. Habe mit der Heilwirkung der Pflanze gute Erfahrungen gemacht (als Extrakt/Tee eingenommen).

Hier gibts entweder Räucherstäbchen (momentan ist Sandelholz mein Favorit), weißen Salbei oder Palo Santo. Lasse auch gern ätherische Öle verdampfen, vor allem Weihrauch, Lavendel oder Rosmarin.

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

18. Mai 2017, 23:04

Was das Wirken angeht lese ich mir vieles erstmal an und teste es dann aus. Habe jetzt schon seit ein paar Wochen immer wieder mal den Hollunder durch den Hinterkopf tigern, jetzt wo er blüht flasht er mich richtig, also habe ich mal nachgeschaut und gelesen, dass die getrockneten Blüten auch geräuchert werden.
Werde also die Tage mal welche sammeln und euch berichten. Ist ja echt nicht so einfach das zu beschreiben, von daher eine gute Übung.

Für Palo Santo suche ich noch eine Quelle mit guter Qualität.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

19. Mai 2017, 20:41

Bild
Bild
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 672
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Usertitel: cheeseeater
Wohnort: StallhaltungPlus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

22. Mai 2017, 05:43

hobobird, kannst du was dazu schreiben wo man Beifuß finden kann? Und wie ist dann die Verarbeitung zur fertigen Räucherware?
Ich hab mir jetzt weißen Salbei immer gekauft, aber irgendwie find ich das doof. Selbst pflücken und trocknen räuchert bestimmt auch besser. :D

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

22. Mai 2017, 06:51

Den findet man eigentlich auf allen möglichen Wiesen, Brachen oder Ackerrändern. Sobald er blüht erkennt man ihn auch einwandfrei, also ab Juni oder Juli.

Ich lege die geschnittenen Triebe zusammen und umwickle sie dann in kleinen Abständen ganz fest mit Garn und ziehe das so eng wie möglich damit später nichts auseinanderfällt.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 672
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Usertitel: cheeseeater
Wohnort: StallhaltungPlus
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Räuchern

31. Mai 2017, 07:52

hobobird hat geschrieben:
22. Mai 2017, 06:51
Den findet man eigentlich auf allen möglichen Wiesen, Brachen oder Ackerrändern. Sobald er blüht erkennt man ihn auch einwandfrei, also ab Juni oder Juli.

Ich lege die geschnittenen Triebe zusammen und umwickle sie dann in kleinen Abständen ganz fest mit Garn und ziehe das so eng wie möglich damit später nichts auseinanderfällt.


Ok hab welchen gefunden und weiß jetzt wie er aussieht.. Jetzt nur noch die Blüte abwarten :)
Als nächstes suche ich Schafgarbe.

Hast du eine Literaturempfehlung oder einen Link, hobobird?
Mich würde vor allem eine Übersicht interessieren und welche Pflanzenteile zum Räuchern am besten zu verwenden sind :buch:

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

31. Mai 2017, 08:44

Ich mag vor allem diese Seite; übersichtlich, kurz und knackig: http://www.raeucherwerk-ratgeber.com/raeucherwerk-a-z/

Sonst habe ich noch Christian Rätsch- Räucherstoffe, der Atem des Drachen als PDF. Da gehts ein bisschen mehr um Tradition und Geschichte, aber eher um exotische Sachen aus Amerika oder dem nahen Osten. Schafgarbe zBsp. wird darin nicht erwähnt.

Schafgarbe habe ich auch schon gesehen, werde ich auch bald sammeln.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
Sonntagskind
Beiträge: 4217
Registriert: 23. Dez 2011, 06:34
Usertitel: ++ Mutterherz ++
Wohnort: Here...to discover... here ...to come to know
Kontaktdaten: Private Nachricht senden Website

Re: Räuchern

31. Mai 2017, 12:53

Wie hast du denn die Holunderblüten lausfrei bekommen, birdie? Oo Hier sind die Stengel unterhalb der Blüten oft schwarz von Läusen... :/
~~ courage ~ compassion ~ connection ~~
~~ ~~ ~~ ~~ vulnerability ~~ ~~ ~~ ~~

~~ ~~ ~~ ~~ Γνῶθι σεαυτόν ~~ ~~ ~~ ~~

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

31. Mai 2017, 13:05

Hier gab es auch welche mit Läusen, aber nur vereinzelt und dann wenig, vor allem in Parkanlagen. In den Auen hatte der Holunder keine Läuse.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Räuchern

16. Jun 2017, 14:22

Ich war heute auf einer meiner Lieblingsbrachen, eigentlich um Schafgarbe zu sammeln, die wächst da aber gar nicht.
Stattdessen habe ich ein paar Blätter der Königskerze mitgenommen.
Die Königskerze wächst aus einer Blattrosette und wird oft bist zu 1,8 Meter hoch. Heute habe ich welche gesehen die auch mehrere Blütenarme hatten, in der Regel ist es aber nur einer in der Mitte der spitz zuläuft.
Bild

Hier noch ein blühendes Exemplar das oben untypischerweise ganz schön dick und nicht spitz ist.
Bild

Die Blätter sind filzig. Ich rolle sie frisch zu einem kleinen Päckchen zusammen und lasse es trocknen. Man kann aber auch die Blüten abpflücken und die benutzen.
Ihr seht die frischen Blätter und ein Päckchen vom letzten Jahr. Das kann man auf eine Räucherkohle legen oder anzünden und durchglimmen lassen.
Bild

Den Holunder habe ich noch nicht geräuchert, kann also noch nichts dazu sagen.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast