Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Der CBD (Cannabidiol) Thread

12. Nov 2016, 21:08

Hi zusammen.

CBD wird immer populärer und auch hier im Forum gibt es schon ein paar Kundige, die es erfolgreich nutzen, z.B. zur Verbesserung der Gesundheit bei psychischen Problemen.

Lasst uns diesen Thread nutzen, um Informationen, Erfahrungen und allgemein alles zum Thema CBD hier zu sammeln.

Danke! :)

Kurz ein paar Infos:
Cannabidiol (CBD) ist ein kaum psychoaktives Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf Cannabis sativa / indica. Medizinisch wirkt es entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und gegen Übelkeit. Weitere pharmakologische Effekte, wie z. B. eine antipsychotische Wirkung werden erforscht.

Cannabidiol liegt – wie alle Cannabinoide – in der Pflanze überwiegend als Säure (CBD-Carbonsäure) vor.

Cannabidiol bindet an die Cannabinoid-Rezeptoren CB1 und CB2 agonistisch, jedoch kann es deren Aktivität über einen ungeklärten Mechanismus auch blockieren.Es wirkt jedoch als Antagonist an dem G-Protein gekoppeltem Rezeptor GPR55, dessen physiologische Rolle noch nicht geklärt ist.

CBD ist Bestandteil des arzneilich genutzten Hanfextrakts Nabiximols, der als Spasmolytikum bei multipler Sklerose eingesetzt wird. CBD könnte wegen seiner immunsupprimierenden Wirkung ein Kandidat für die Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen sein. Eine Verwendung bei affektiven Störungen wird untersucht.Auch zu neuroprotektiven Wirkungen des Cannabidiols, sei es durch seine antioxidativen Eigenschaften, Wirkungen an den CB2 -Rezeptoren oder an Adenosinrezeptoren werden Forschungsarbeiten durchgeführt.
Quelle und weiter Infos: Wikipedia

Praktische Anwendung

Ich bin mal so frei und zitiere den User ohn:
ohn hat geschrieben:an alle die cbd gegen psychische probleme ausprobieren möchten, kann ich nur empfehlen, es mal 2-3 mal am tag so in einer dosis von jeweils ~20mg für einen längeren zeitraum auszuprobieren. So 2-3 wochen. Und danach mal billanz zu ziehen, ob sich etwas verändert hat.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

13. Nov 2016, 09:40

Ich habe da ein Fläschchen vor mir stehen, mit folgender Aufschrift:

<Zitat Anfang>

CannVape
Hanfdampf aus Österreich
_______{Tropfen-Zeichnung}
CBD 2,5%

http://www.cannhelp.com

<Zitat Ende>

und auf der anderen Seite:

<Zitat Anfang>

cannhelp {und noch so ein gezeichneter Tropfen}
Inhaltsstoffe: ____________________________ 10 ml
10 % CO2 Nutzhanfextrakt,
Propylenglykol, Glycerin
< 0,3 % THC

Für Kinder und während der Schwangerschaft
ungeeignet Nicht einnehmen und Kontakt mit
den Augen vermeiden. Kann die Atemwege
reizen. Reste Ordnungsgemäß entsorgen.
Bitte dunkel lagern. Befüllt von LVS Lohnver-
packungsservice GmbH, Hauptstraße 13-15
A-2332 Hennersdorf

<Zitat Ende>

Riecht ganz gut - Cannabis-ähnlich halt. Steht schon lange hier herum. Was mache ich mit dem Zeug? Auf die angegebene Homepage schauen wäre vielleicht keine schlechte Idee. Mach' ich doch gleich!

Edit: Schon geschehen: "It's not magic, it's science". :blacklol:

Und sollte der Thread nicht eigentlich in den On-Topic-Bereich verschoben werden, unter Cannabis bzw. sonstige psychoaktive Pflanzen?
Zuletzt geändert von ungelesene_bettlektüre am 13. Nov 2016, 12:12, insgesamt 1-mal geändert.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

13. Nov 2016, 10:14

Hi.
ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:Und sollte der Thread nicht eigentlich in den On-Topic-Bereich verschoben werden, unter sonstige psychoaktive Pflanzen?
Kann gerne so gemacht werden, es passte für mich auf die Schnelle nicht so recht in eine der bestehenden.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

13. Nov 2016, 11:15

http://eiha.org/cbd-support/

http://news.bio-based.eu/sinnvolle-regu ... notwendig/
Der Europäische Nutzhanfverband (European Industrial Hemp Association – EIHA) befürwortet die Entwicklung einer übereinstimmenden Gesetzgebung in diesem Bereich, die den Schutz der Verbraucher sicherstellt, die zweistellige Wachstumsrate der Industrie unterstützt, die neue Investoren anzieht und zu vermehrter Produktentwicklung führt. Die Gesetzgebung sollte keine Auflagen für CBD enthalten und klarstellen, dass Extrakte und Präparate aus Nutzhanf in der EU nicht als Betäubungsmittel gelten.

EIHA spricht sich entschieden gegen den Versuch einiger Pharmakonzerne aus, CBD verschreibungspflichtig zu machen. Dies dient nur dem Eigeninteresse weniger Unternehmen und schadet der jungen CBD-Industrie. Solche Regulierungen würden zudem den Zugang zu CBD für viele Bürger einschränken, die jetzt schon von Cannabidiol in Nahrungsmitteln und Kosmetika profitieren. EIHA erwartet, dass europäische und nationale Behörden die Nutzung von CBD nicht auf Pharmazeutika (medizinische Produkte) limitieren. Auch gibt es keinen Grund, den Zugang zu CBD mit seinem weiten Spektrum günstiger physiologischer Effekte und positivem Sicherheitsprofil zu eng zu regulieren.

Deshalb empfiehlt EIHA eine dreistufige Regulierung für unterschiedliche Dosen und Anwendungen von CBD: In hoher Dosierung kann CBD ein medizinisches Produkt sein und sollte entsprechend reglementiert werden. In physiologischen Dosen kann CBD als rezeptfreies Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel betrachtet werden. Dieses Vorgehen wird bereits für eine Vielzahl von Substanzen angewendet, etwa für Baldrian, Glucosamin, Chondroitin(sulfat), Ginkgo Biloba, einige Vitamine und Eisenprodukte. Niedrige CBD-Dosen sollten in Nahrungsmitteln ohne weitere Beschränkungen erlaubt sein.

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

13. Nov 2016, 13:32

Je genauer ich die Sache durchrechne, ich kann mir nicht so recht vorstellen, mir mit diesem Kauf etwas sonderlich Gutes getan zu haben. Nunja, es ist immerhin schon Jahre her - allerdings auch Jahre, wo das Fläschchen nicht sehr lichtgeschützt steht...
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1693
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

13. Nov 2016, 17:42

Endlich ein CBD thread.
Ich beteilige mich später ausgiebig. Nur kurz: das was du da hast, ungelesene_bettlektüre ist ein liquid für e-zigaretten. Würd ich nicht unbedingt trinken wollen ;)
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

14. Nov 2016, 21:16

ohn hat geschrieben:das was du da hast, ungelesene_bettlektüre ist ein liquid für e-zigaretten. Würd ich nicht unbedingt trinken wollen ;)
OK!
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

18. Nov 2016, 19:57

gallopade - Shop aus Slovenien, interessant. Ne - noch nix gehört von bisher. /edit: Grad mal gesehen, dass ich da wohl schon paar mal in der Gegend war ;)

Preise orientieren sich am Markt, wie es scheint. Witzig, dort kann man nen Sack (40g) Nutzhanf bestellen ..

Man müsste das Öl günstig vom Direkterzeuger bekommen, beim CannabiGold aus Polen z.b. (hempoland). Das machen die Headshops schon geschickt.

Wie gesagt, hier kannst auch mal schauen ..
https://www.zamnesia.com/de/359-cbd-ol
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Vajrayana
Beiträge: 43
Registriert: 30. Jan 2015, 14:26
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

19. Nov 2016, 20:54

Hat es schon wer von euch im Vaporizer verdampft?

Grade gelesen, dass die Vape-Temp von CBD-Öl bei ca. 206.3°C liegt. Jedoch auch (in einem Forumpost) gelesen, dass das Vaporizen des Öls sinnlos sei.

Interessiert bin ich an der tatsächlichen entzündungshemmenden Wirkung, nicht nur systemisch, sondern direkt lokal an Bronchien.

Problem beim Rauchen/Vaporizen von 'entzündungshemmenden Stoffen' ist meiner Erscheinung bloß: Einerseits mögen die Stoffe, wie CBD, Kamillenblüten, Königskerzenblüten etc. entzündungshemmend wirken, anderseits irritiert fast jeder Rauch oder Dampf die Bronchien und Irritierung führt meist wiederum zu Verschlimmerung der chronischen Entzündung (zumindest in bestimmten, sehr sensiblen Fällen / bei mir)

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

20. Nov 2016, 12:52

Also mit meinem kleinen Zwei-Wochen-Erfahrungsschatz meine ich, dass es sich leicht positiv auf die Gemütslage in ebendiesen 2 Wochen ausgewirkt hat. Allerdings sehr subtil, so dass es schwer von einem Placebo zu unterscheiden ist. Jedenfalls fühle ich mich durchgehend ziemlich wohl und das hat sich parallel zur Einnahme von täglich 2 x 5 Tropfen 10% CBD-Öl eingestellt.

Edit: Habe auch sehr oft vom Kiffen in den vergangenen Tagen geträumt. Muss nicht direkt mit dem CBD zusammenhängen, weil ich auch vorher oft vom Kiffen geträumt habe. Jetzt wieder verstärkt...

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 533
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

20. Nov 2016, 16:35

Vajrayana hat geschrieben:Problem beim Rauchen/Vaporizen von 'entzündungshemmenden Stoffen' ist meiner Erscheinung bloß: Einerseits mögen die Stoffe, wie CBD, Kamillenblüten, Königskerzenblüten etc. entzündungshemmend wirken, anderseits irritiert fast jeder Rauch oder Dampf die Bronchien und Irritierung führt meist wiederum zu Verschlimmerung der chronischen Entzündung (zumindest in bestimmten, sehr sensiblen Fällen / bei mir)
Hast du es noch nicht mit inhalieren versucht?
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
Vajrayana
Beiträge: 43
Registriert: 30. Jan 2015, 14:26
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

1. Dez 2016, 14:48

hobobird hat geschrieben:
Vajrayana hat geschrieben:Problem beim Rauchen/Vaporizen von 'entzündungshemmenden Stoffen' ist meiner Erscheinung bloß: Einerseits mögen die Stoffe, wie CBD, Kamillenblüten, Königskerzenblüten etc. entzündungshemmend wirken, anderseits irritiert fast jeder Rauch oder Dampf die Bronchien und Irritierung führt meist wiederum zu Verschlimmerung der chronischen Entzündung (zumindest in bestimmten, sehr sensiblen Fällen / bei mir)
Hast du es noch nicht mit inhalieren versucht?
Was meinst Du mit Inhalieren? Heißwasser-Dampfbad-Inhalation? Sicher auch eine Möglichkeit. Ich selbst habe noch kein CBD, aber probiere es vielleicht bald mal aus.

Vernebeln mit (m)einem Kompressions-Vernebler wäre auch möglich.
ohn hat geschrieben:Nur kurz: das was du da hast, ungelesene_bettlektüre ist ein liquid für e-zigaretten. Würd ich nicht unbedingt trinken wollen ;)
Es ist garnicht sooo abwägig eine 'CBD, Propylenglycol und Glycerin'-solution zu trinken. Absolut Food-Safe. PG und Glycerin werden als Lösungsmittel für als Tropfen eingenommene Pharmazeutika verwendet. Sublinguale Applikation wäre ebenfalls interessant.

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 533
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

1. Dez 2016, 15:36

Vajrayana hat geschrieben:
hobobird hat geschrieben:
Vajrayana hat geschrieben:Problem beim Rauchen/Vaporizen von 'entzündungshemmenden Stoffen' ist meiner Erscheinung bloß: Einerseits mögen die Stoffe, wie CBD, Kamillenblüten, Königskerzenblüten etc. entzündungshemmend wirken, anderseits irritiert fast jeder Rauch oder Dampf die Bronchien und Irritierung führt meist wiederum zu Verschlimmerung der chronischen Entzündung (zumindest in bestimmten, sehr sensiblen Fällen / bei mir)
Hast du es noch nicht mit inhalieren versucht?
Was meinst Du mit Inhalieren? Heißwasser-Dampfbad-Inhalation? Sicher auch eine Möglichkeit. Ich selbst habe noch kein CBD, aber probiere es vielleicht bald mal aus.
Ja, genau!
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1238
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

1. Dez 2016, 17:48

Hi zusammen,
also ich nehm ja jetzt seit fast 3 Wochen CBD in Form von ca. 1x20 mg morgens und 1x20 mg abends ein.
Fazit - mmh, schwer zu sagen.
Es kann sein, dass ich allgemein etwas positiver und gelassener bin, eventuell fokusierter bei der Arbeit. Das kann allerdings auch Placebo sein.
Und ich meine, v.a. morgens noch genervter zu sein von Menschen, die viel sprechen und schon drauf sind, als hätten sie 3 Kaffee drin (Meetings etc.)

Zudem nehme ich es ja nicht als Einziges* ein, weswegen das die Bewertung etwas erschwert.

* d.h. folgendes gibts bei mir seit längerem täglich:
- Morgens 5-HTP ( aus Griffonia Extrakt) + Vitamin B Komplex + Ginko Extrakt (mal angefangen wegen Ohrenbeschwerden)
- (annähernd täglich) am frühen Abend: Kratom pulverisiert
- Spät abends 1x verdampften Hanf,
- Paar mg Trimipramin als Tropfen zum Schlafen (eigentlich ein trizyklisches AD, wird aber oft zum Schlafen genommen)
- Teste wegen Sport auch Creatin, was ich ebenfalls täglich nehme, k.a. ob das irgendwelche psychischen Auswirkungen hat (mir sind keine bekannt).

Klar kann es durchaus sein, dass mich diese "Medikation" etwas tagsüber dämpft, passt für mich aber ansonsten auch in anbetracht dessen, dass ich schon diverse Sucht- und Depri-Probleme hatte, wogegen das imo Peanuts sind.
Weiß auch nicht, ob das am CBD liegt, aber mein Bedürfnis nach Alkohol ist seit ein paar Wochen sehr stark zurückgegangen. Und Bier schmeckt z.Zt. auch nicht so recht. (= sehr gut, da ich das eh versuche zu minimieren).
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 533
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Der CBD (Cannabidiol) Thread

1. Dez 2016, 18:14

Hey strobo, danke für den Bericht.
Ich habe zuletzt 2 Wochen 2x täglich 10 Tropfen von einer 5% Lösung genommen. Zum Sonntag hin sind die 2 Wochen Pause rum und ich werde dann auch am WE einen Erfahrungsbericht verfassen.
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste