Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

16. Nov 2017, 17:18

„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1111
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

16. Nov 2017, 17:24

Ach Du Kacke! Da seh ich doch schon das Missbrauchspotential und diverse dystopische Filmplots.. Auf er anderen Seite sicher auch in Einzelfällen hilfreich.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

16. Nov 2017, 17:57

Nunja, da das Missbrauchspotential von Neuroleptika ja eher gering ist.

Interessanter wäre da natürlich die Dystophie eines Dissoziativums mit Funksender - vielleicht Memantin?
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

19. Nov 2017, 19:11

Weitere coole News in der "Zeit im Bild": Warum Männer stärker unter Schnupfen leiden als Frauen

Komisch, dass dass nicht auf http://science.orf.at/ steht, sondern auf der Homepage vom Standard... :denk:

Dafür ist aber das hier verdammt cool: „Die Kopftransplantation ist erst der Anfang“! :jepi: :hurra:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 235
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

20. Nov 2017, 14:06

man kann sich als außenstehender nicht vorstellen dass das was die 'medikamente' nennen in wirklichkeit lebenslängliche strafen sind die den armen teufel zerebral unumkehrbar verkrüppeln

genau dieses "abilfy"-medikament (das aus dem artikel) hab ich zwangsweise bekommen... folgeerscheinung: ich würd jetzt selbst von 100 pappen nichts merken - eben wegen dem medikament, obwohl ichs gar nicht mehr nehme... ich mein, sieht so nicht die hölle aus..? :buch:

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1111
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

20. Nov 2017, 16:44

Und wie lange hast Du das Abilify nehmen müssen?
Krass. Wir hatten das Thema schon mal, aber zumindest ich kann es fast nicht glauben, dass das irreversibel in die Hirnchemie eingreift und so z.B. den Wirkmechanismus von Drogen verhindert/ verändert. Habe mich aber auch noch nicht eingehend damit beschäftigt.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 235
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

20. Nov 2017, 18:03

strobo hat geschrieben:
20. Nov 2017, 16:44
Und wie lange hast Du das Abilify nehmen müssen?
paar wochen
strobo hat geschrieben:
20. Nov 2017, 16:44
Krass. Wir hatten das Thema schon mal, aber zumindest ich kann es fast nicht glauben, dass das irreversibel in die Hirnchemie eingreift und so z.B. den Wirkmechanismus von Drogen verhindert/ verändert. Habe mich aber auch noch nicht eingehend damit beschäftigt.
es findet sich auch nix im internet darüber. man müsste ja denken, größere menschenansammlungen (bluelight-forum oder so) müssten das irgendwann mal merken .. um halt in der folge dann auf die "psychiatrie-falle" aufmerksam zum machen.. :pfeif: keine ahnung ey

Benutzeravatar
ohn
Beiträge: 1683
Registriert: 12. Jan 2008, 19:28
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

20. Nov 2017, 18:05

Ich habe mich eingehend damit beschäftigt. Ich hielt es damals schon für nicht zutreffend und halte es auch jetzt noch für falsch. Ich habe auch noch nie derartiges gelesen oder gehört und wüsste auch nicht wie das möglich sein sollte bei einem so dynamischen system wie dem Gehirn, was sich ständig neu organisiert, umbaut, neu aufbaut usw
"Starke Drinks und schöne Frauen"
(Mein Vater über den Sinn des Lebens)

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 235
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

21. Nov 2017, 11:31

ohn hat geschrieben:
20. Nov 2017, 18:05
Ich habe mich eingehend damit beschäftigt. Ich hielt es damals schon für nicht zutreffend und halte es auch jetzt noch für falsch. Ich habe auch noch nie derartiges gelesen oder gehört und wüsste auch nicht wie das möglich sein sollte bei einem so dynamischen system wie dem Gehirn, was sich ständig neu organisiert, umbaut, neu aufbaut usw
ich freu mich ja dass du schreibst dass es sowas böses gar nicht gibt. will ich ja auch so haben :ohnein: nur... seitdem wirkt halt nichts mehr (schon nen haufen zeug verbraten - ohne wirkung)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

21. Nov 2017, 17:17

Ehrlich gestanden würde ich ja gerne mal Neuroleptika ausprobieren, nur, um auch selber mitreden zu können (ehrlich gesagt ist das natürlich schon geschehen, als ich wegen Methoxetamin-Abusus zwangsweise in der Psychiatrie war). Ist Olanzapin da zu empfehlen? Ich hätte da Zyprexa (R) VeloTab (R) (wofür zum fliegenden Sphagettimonster steht "VeloTab"?) 10 mg pro Stück.
nursultan tuyakbay hat geschrieben:
21. Nov 2017, 11:31
nur... seitdem wirkt halt nichts mehr (schon nen haufen zeug verbraten - ohne wirkung)
Hmmm... Wie lange bist Du denn schon ohne Neuroleptika?

Für weitere Informationen siehe diesen Bluelight-Thread.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1111
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

21. Nov 2017, 18:41

Ich glaub, Du willst keine NLs ausprobieren, Bettlektüre.

Interessanter Thread im BL, thx! Dich scheint das mit dem MXE ganz schön zu belasten...
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

21. Nov 2017, 22:03

strobo hat geschrieben:
21. Nov 2017, 18:41
Ich glaub, Du willst keine NLs ausprobieren, Bettlektüre.
Naja, einmal ist keinmal, und Hamilton Morris hat es ja auch ausprobiert, siehe hier: "New Frontiers Of Sobriety" von Hamilton Morris im VICE-Magazin. Der Untertitel ist ja schonmal gut: "Being anti-high feels anti-good.". Aber gleich der erste Satz stößt mir sauer auf. Das dritte Newtonsche Gesetz stimmt nämlich gar nicht! Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst draufkam, als ich einmal einen Vortrag in einem Physikdidaktik-Seminar hielt.

Ein bisschen Quetiapin (Seroquel (R)) hätte ich ja auch noch im Lager...
strobo hat geschrieben:
21. Nov 2017, 18:41
Interessanter Thread im BL, thx! Dich scheint das mit dem MXE ganz schön zu belasten...
Ja, schon. Offensichtlich ist es normal, dass man mit dem Älterwerden weniger rasch lernt. Die Frage ist nur, welchen Anteil ich durch MXE-Missbrauch selbst beigetragen habe...
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 235
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

22. Nov 2017, 12:59

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
21. Nov 2017, 17:17
Für weitere Informationen siehe diesen Bluelight-Thread.
man kann ja in diesem zusammenhang nicht von neurotoxizität sprechen weil der effekt ja gewollt ist

dieser BL-thread is von mir^^ http://bluelight.org/vb/threads/798311-undo-abilify

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

22. Nov 2017, 14:53

nursultan tuyakbay hat geschrieben:
22. Nov 2017, 12:59
man kann ja in diesem zusammenhang nicht von neurotoxizität sprechen weil der effekt ja gewollt ist
Na ja, da sollte man erstmal festlegen, was man unter Neurotoxizität versteht. Und so wie ich das sehe, bedeutet das, das eine Substanz Nervenzellen zum Absterben bringt. Für Alkohol und MDMA ist das meines Wissens nach belegt, und für manche (alle?) Neuroleptika auch, und vielleicht/möglicherweise/wahrscheinlich auch für Dissoziativa, Stichwort Olneys Läsionen.
nursultan tuyakbay hat geschrieben:
22. Nov 2017, 12:59
dieser BL-thread is von mir^^ http://bluelight.org/vb/threads/798311-undo-abilify
OK, vielen Dank für den Link. Ich werd's mir durchlesen!
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Interessante Nachrichten: ein Neuroleptikum mit Funkkontakt!

7. Nov 2018, 15:01

Also ich mache diesen Thtrad einfach mal zu einem Neuigkeiten-Suchkanal-:

https://www.fwf.ac.at/de/news-presse/ne ... sye3eBbWG8
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste