Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 966
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Psychose durch klassische Psychedelika

13. Sep 2018, 20:24

Wie häufig sind Psychosen, die durch klassiche Psychedelika (i.e. 5HT2A-partial-agonists) ausgelöst werden? Ich bin auf der Suche nach hard facts darüber, irgendwie finde ich aber recht schwer etwas. Insbesondere bin ich auch sehr interessiert daran, wie sehr sich verantwortungsvoller Konsum da auswirkt.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2027
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Psychose durch klassische Psychedelika

14. Sep 2018, 20:27

Ich glaube nicht dass man die Frage schwarz-weiss beantworten kann, weil da sooo viele Faktoren mit reinspielen und man glaube ich kaum einen Fall finden wird wo man den Effekt des Psychedellikums von der Persoenlichkeit des Konsumenten, Veranlagungen etc. abkoppen kann. Von daher... Aber falls du was findest, ich bin gespannt!
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Zurück zu „Allgemeine Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste