Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

16. Aug 2013, 14:36

ich weiß zwar nicht ob in den anderen tantra lehren amanitas konsumiert wurden oder werden, aber bei den buddhisten ist das eher auszuschließen.
also müßte deine recherche eher richtung shiva gehen und nicht avalokiteshvara ^^
da würds dann auch passen, weil shiva der könig der druffis ist :D

aber es könnte tatsächlich sein, dass amanita chiffriert irgendwo in den shivaistischen thankas untergekommen ist, und unwissendlich von den buddhisten übernommen wurde. aber wenn, dann hat das keine bedeutung - d.h. auch mahakala hat nichts (mehr) mit amanitas zu tun.

was ist übrigens diese time-loop erfahrung?
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
Eulenspiegel
Beiträge: 913
Registriert: 11. Mär 2008, 14:26
Usertitel: NotTillJustAnotherUlysses
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

16. Aug 2013, 16:05

raterz hat geschrieben:.... eher richtung shiva ....
Leider auch nicht. :nene:
In dem Buch wird eine mögliche Verbindung aufgezeigt; die geht allerdings Richtung Datura. :blacklol:
Bild
And I'll spread my wings 'till sun and moon, singing the song of life, dancing the dance of life, becoming life itself, no longer knowing, that I am.

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

16. Aug 2013, 18:43

raterz hat geschrieben:ich weiß zwar nicht ob in den anderen tantra lehren amanitas konsumiert wurden oder werden, aber bei den buddhisten ist das eher auszuschließen....weil shiva der könig der druffis ist :D
wenn shiva der könig der druffis ist....
dann ist buddha aber...der kaiser!

Bild

siddartha dreaming the amanitadream...

;)


raterz hat geschrieben:was ist übrigens diese time-loop erfahrung?
das hier

aber auch

das hier
dios ha muerto

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

16. Aug 2013, 19:05

also ob buddha mal drogen genommen hat oder nicht, wage ich nicht zu beantworten. jedoch lehrte er (leider :D ) den verzicht auf drogen. ;)

zum time-loop: interessante sache. ist mir auf anderen drogen so ähnlich auch schon aufgefallen. und lustigerweise hatte ich letztens einen traum, indem mir ein ahne die 5te dimension gezeigt hat. in dieser war die 4te dimension, d.h. mein leben oder bewusstseinsfilm tatsächlich auch wie ein schleife aufgebaut.
ich vermute mal, dass es unter gewissen umständen tatsächlich möglich ist, aus dieser zeitschleife auszutreten - und verschiedene sachen zu erleben, um dann in genau dem nächsten moment wieder einzusteigen. zumind. gibt es berichte über leuten, denen sowas passiert. manche berichten, dass sie nur einen tag weg waren, aber ein ganzes leben in diesen geister welten verbracht haben.

passiert sowas auf amanitas öfters?
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

19. Aug 2013, 09:07

raterz hat geschrieben:also ob buddha mal drogen genommen hat oder nicht, wage ich nicht zu beantworten. jedoch lehrte er (leider :D ) den verzicht auf drogen. ;)
die einnahme von amanita verstösst nicht gegen den dharma.
das kannst du dem molch glauben!
:)

raterz hat geschrieben: zum time-loop: interessante sache. ist mir auf anderen drogen so ähnlich auch schon aufgefallen. und lustigerweise hatte ich letztens einen traum, indem mir ein ahne die 5te dimension gezeigt hat. in dieser war die 4te dimension, d.h. mein leben oder bewusstseinsfilm tatsächlich auch wie ein schleife aufgebaut.
ich vermute mal, dass es unter gewissen umständen tatsächlich möglich ist, aus dieser zeitschleife auszutreten - und verschiedene sachen zu erleben, um dann in genau dem nächsten moment wieder einzusteigen. zumind. gibt es berichte über leuten, denen sowas passiert. manche berichten, dass sie nur einen tag weg waren, aber ein ganzes leben in diesen geister welten verbracht haben.

passiert sowas auf amanitas öfters?
nach einnahme von amanita können so einige, unglaublich überraschende....ähm: effekte eintreten.
:lol:

ein castaneda-schüler würde es so vielleicht so beschreiben:
"...beendigung des inneren dialoges...anhalten der welt...das gleichzeitige wahrnehmen von tonal und nagual..."

ein dzogchen-schüler würde vielleicht sagen die einahme von amanita begünstige das erkennen von rigpa

rigpa erkennen ist knochenharte arbeit:
http://www.berzinarchives.com/web/x/nav ... 54495.html

da kann dem suchenden doch eine medizin, die diesen prozess des erkennens fördert, nur willkommen sein, oder?
:pfeif:
dios ha muerto

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

19. Aug 2013, 12:55

mh ich werde mal meine eigenen versuche anstellen und dann irgendwann mal berichten, ob amanita in der richtung geholfen hat ;)
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

19. Aug 2013, 17:38

ob amanita dir helfen kann ist zu 50 % von deiner geisteshaltung (dem gewählten set und setting) abhängig.
wer sich um "vipassana" bemüht hat nicht die schlechtesten karten.
:)


es ist schon so:
die einen kommen zurück von ihrem "fliehgenpilztrip" mit pech überschüttet...die anderen mit gold.

die grosse mutter...hel... perchta...frau holle...

kurz: AMANITA...

gibt jedem, was er verdient.


Bild

:lol:
dios ha muerto

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

19. Aug 2013, 22:40

kommt drauf an.. pech kann auch gold sein, wenn es um psychedlika geht.
das erkennt man dann aber meistens erst nachhinein :idee:
Don't worry, nothing is under control.

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

26. Aug 2013, 15:15

yep. hinterher ist man immer schlauer...






Auf Pilzesflügeln zu den Sternen fliegen
von: Jürgen Böhm


Welch eigentümliches Wesen bist Du, o Pilz,
der Du den frühen Völkern heilig warst und
erstes Licht aus der Götter Sphäre
in des Menschen Geist strahltest.

Nicht Tier noch Pflanze
und doch ein Teil von beidem
saugt reines Licht das feine Gespinst
Deiner Wurzeln aus dunkler Erde.

Warst Du nicht ein Bote aus dem Sternenreich,
als einst Dein erster Spore auf die
erwartungsvolle, die neugeborene Erde fiel?

Nun trinke ich Dich, Fleisch der Götter,
und in Kaskaden aus Licht trägst Du mich
hinauf und hinab ins All,
tief unter und über mir die Sterne.

Deine Botschaft hat mich erreicht,
Tor zu den Sternen bist Du mir geworden,
ich kehre zurück woher
Du gekommen bist, Sendling des Kosmos!

:herzen:
dios ha muerto

Benutzeravatar
raterz
Beiträge: 1972
Registriert: 17. Apr 2012, 16:49
Usertitel: Dämonenfütterer
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

26. Aug 2013, 22:44

war heute mal suchen. bis auf einen kleinen verkrüppelten schon bräunlichen, den ich stehen lassen habe, nix gefunden.
Don't worry, nothing is under control.

Slider

Re: Fliegenpilze

27. Aug 2013, 00:28

app freud.

freuds sofa wurde unlängst einer fachlichen analyse unterzogen...

Bild

es "nage der zahn der zeit an ihm" lautete der befund.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/sigmu ... -1.1671728

kann man doch nicht einfach vermodern lassen so ein schmuckstück mit solch einer
geschichte. sone "unter-lage" wird doch eindeutig unter-bewertet....:nene:

die ollen wussten wohl noch um ..ähm..sit & sitting.... vorallem wenn es um psychedelische erfahrungen ging... :nick:

oder nimm die sitio beim cc... plätze oder arten zu sitzen, an denen wir uns wohlfühlen,
in unserer/m kraft/element sind, im unterschied zu plätzen die uns schwächen.

denkstuhl, strohmatte, rotes sofa, unterm bodhibaum..
alles eine frage der platzierung?

Bild

als auch des anhaltens des inneren dialoges?

Bild

:lol:

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

4. Sep 2013, 19:19

denkstuhl, strohmatte, rotes sofa, unterm bodhibaum..
alles eine frage der platzierung?
als auch des anhaltens des inneren dialoges?
was weiss ich...
:strubbel:

ich weiss:
nichts.
aber ich frage mich (und der leser darf meinetwegen ruhig am geisteszustand des molches zweifeln)...

ob der grosse katalanische architekt antoni gaudi in seinem lebenswerk, der sagrada familia, der amanita nicht ein würdiges denkmal gesetzt hat!
:rocker:

hier eine innenansicht:
http://www.wikiartis.com/media/images/w ... detail.jpg

hier eine aussenansicht:
http://cdn.enjoyourholiday.com/wp-conte ... 00_big.jpg

die kirchtumspitzen sind imho gekrönt mit....

mit amanitachiffren natürlich:
http://www.gaudidesigner.com/data/file/297.jpg
:freak:

und ich denke (kann mir mal jemand den innern dialog abstellen, bittschön, ich seh ja überall nur noch FLIEGENPILZE... :freak: ) gaudi wird hier (an der kuppel des pförtnerhäuschens vom "parc güell" in bacelona) ohne einengende zwänge durch kirchliche auftraggeber, noch deutlicher:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... ntrada.jpg


:popcorn:
dios ha muerto

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

5. Sep 2013, 11:41

und...
ich rieche...rieche...
auch hier
den fliegenpilz:
:glaskugel:

FAUST.
Sprich, und ohne Säumnis!

MEPHISTOPHELES.
Ungern entdeck' ich höheres Geheimnis.
Göttinnen thronen hehr in Einsamkeit,
Um sie kein Ort, noch weniger eine Zeit;
Von ihnen sprechen ist Verlegenheit.
Die Mütter sind es!

FAUST, (aufgeschreckt.)
Mütter!

MEPHISTOPHELES.
Schaudert's dich?

FAUST
Die Mütter! Mütter! - 's klingt so wunderlich!

MEPHISTOPHELES.
Das ist es auch. Göttinnen, ungekannt
Euch Sterblichen, von uns nicht gern genannt.
Nach ihrer Wohnung magst ins Tiefste schürfen;
Du selbst bist schuld, daß ihrer wir bedürfen.

FAUST.
Wohin der Weg?

MEPHISTOPHELES.
Kein Weg! Ins Unbetretene,
Nicht zu Betretende; ein Weg ans Unerbetene,
Nicht zu Erbittende. Bist du bereit? -
Nicht Schlösser sind, nicht Riegel wegzuschieben,
Von Einsamkeiten wirst umhergetrieben.
Hast du Begriff von Öd' und Einsamkeit?

FAUST.
Du spartest, dächt' ich, solche Sprüche;
Hier wittert's nach der Hexenküche,
Nach einer längst vergangnen Zeit.
Mußt' ich nicht mit der Welt verkehren?
Das Leere lernen, Leeres lehren? -
Sprach ich vernünftig, wie ich's angeschaut,
Erklang der Widerspruch gedoppelt laut;
Mußt' ich sogar vor widerwärtigen Streichen
Zur Einsamkeit, zur Wildernis entweichen
Und, um nicht ganz versäumt, allein zu leben,
Mich doch zuletzt dem Teufel übergeben.

MEPHISTOPHELES.
Und hättest du den Ozean durchschwammen,
Das Grenzenlose dort geschaut,
So sähst du dort doch Weil' auf Welle kommen,
Selbst wenn es dir vorm Untergange graut.
Du sähst doch etwas. Sähst wohl in der Grüne
Gestillter Meere streichende Delphine;
Sähst Wolken ziehen, Sonne, Mond und Sterne -
Nichts wirst du sehn in ewig leerer Ferne,
Den Schritt nicht hören, den du tust,
Nichts Festes finden, wo du ruhst.

FAUST.
Du sprichst als erster aller Mystagogen,
Die treue Neophyten je betrogen;
Nur umgekehrt. Du sendest mich ins Leere,
Damit ich dort so Kunst als Kraft vermehre;
Behandelst mich, daß ich, wie jene Katze,
Dir die Kastanien aus den Gluten kratze.
Nur immer zu! wir wollen es ergründen,
In deinem Nichts hoff' ich das All zu finden.

MEPHISTOPHELES.
Ich rühme dich, eh' du dich von mir trennst,
Und sehe wohl, daß du den Teufel kennst;
Hier diesen Schlüssel nimm.

FAUST.
Das kleine Ding!

MEPHISTOPHELES.
Erst faß ihn an und schätz ihn nicht gering.

FAUST.
Er wächst in meiner Hand! er leuchtet, blitzt!

MEPHISTOPHELES.
Merkst du nun bald, was man an ihm besitzt?
Der Schlüssel wird die rechte Stelle wittern,
Folg ihm hinab, er führt dich zu den Müttern.

FAUST (schaudernd.)
Den Müttern! Trifft's mich immer wie ein Schlag!
Was ist das Wort, das ich nicht hören mag?

MEPHISTOPHELES.
Bist du beschränkt, daß neues Wort dich stört?
Willst du nur hören, was du schon gehört?
Dich störe nichts, wie es auch weiter klinge,
Schon längst gewohnt der wunderbarsten Dinge.

FAUST.
Doch im Erstarren such' ich nicht mein Heil,
Das Schaudern ist der Menschheit bestes Teil;
Wie auch die Welt ihm das Gefühl verteure,
Ergriffen, fühlt er tief das Ungeheure.

MEPHISTOPHELES.
Versinke denn! Ich könnt' auch sagen: steige!
's einerlei. Entfliehe dem Entstandnen
In der Gebilde losgebundne Reiche!
Ergetze dich am längst nicht mehr Vorhandnen;
Wie Wolkenzüge schlingt sich das Getreibe,
Den Schlüssel schwinge, halte sie vom Leibe!

FAUST (begeistert.)
Wohl! fest ihn fassend fühl' ich neue Stärke,
Die Brust erweitert, hin zum großen Werke.

MEPHISTOPHELES.
Ein glühnder Dreifuß tut dir endlich kund,
Du seist im tiefsten, allertiefsten Grund.
Bei seinem Schein wirst du die Mütter sehn,
Die einen sitzen, andre stehn und gehn,
Wie's eben kommt. Gestaltung, Umgestaltung,
Des ewigen Sinnes ewige Unterhaltung.
Umschwebt von Bildern aller Kreatur;
Sie sehn dich nicht, denn Schemen sehn sie nur.
Da faß ein Herz, denn die Gefahr ist groß,
Und gehe grad' auf jenen Dreifuß los,
Berühr ihn mit dem Schlüssel!

FAUST (macht eine entschieden gebietende Attitüde mit dem Schlüssel.)

MEPHISTOPHELES (ihn betrachtend.)
So ist's recht!
Er schließt sich an, er folgt als treuer Knecht;
Gelassen steigst du, dich erhebt das Glück,
Und eh' sie's merken, bist mit ihm zurück.
Und hast du ihn einmal hierher gebracht,
So rufst du Held und Heldin aus der Nacht,
Der erste, der sich jener Tat erdreistet;
Sie ist getan, und du hast es geleistet.
Dann muß fortan, nach magischem Behandeln,
Der Weihrauchsnebel sich in Götter wandeln.

FAUST.
Und nun was jetzt?

MEPHISTOPHELES.
Dein Wesen strebe nieder;
Versinke stampfend, stampfend steigst du wieder.

FAUST (stampft und versinkt.)

MEPHISTOPHELES.
Wenn ihm der Schlüssel nur zum besten frommt!
Neugierig bin ich, ob er wiederkommt.
dios ha muerto

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

2. Okt 2013, 16:29

Kurzer Beitrag von Entheogen - Das Magazin über den FP: http://www.youtube.com/watch?v=XXH6B27Pz60

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Fliegenpilze

22. Okt 2013, 17:47

gowiththeflo hat geschrieben:Kurzer Beitrag von Entheogen - Das Magazin über den FP: http://www.youtube.com/watch?v=XXH6B27Pz60
der herr bauer.... :lol:
Wow....
Had a great experience.... In some ways a little gentler then what I expected, and later, much deeper then what I expected... Very profound though - easily one of the most profound experiences I've ever had with a plant medicine.
http://forums.ayahuasca.com/viewtopic.p ... f8#p272959

:2daumen:
dios ha muerto

Zurück zu „Weitere psychoaktive Pflanzen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast