Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

14. Dez 2011, 21:47

ich eröffne hiermit eine diskussion über das verdampfen von arylcyclohexylaminen in der smoke bubble.

generell liegen die genannten substanzen alle als HCl salz vor. wenn nicht ausdrücklich etwas anderes gesagt wird, ist immer davon die rede.

meine erfahrung: es funktioniert - jedoch verbrennt immer ein gutteil. kein vergleich mit substanzen, die *wirklich* zum rauchen gemacht/gedacht sind (ich spreche von tryptaminen, vorliegend als frei base). es kratzt gewaltig in der lunge. aber es fühlt sich guuut an... Bild

wenn ich mir die ruß-krusten anschaue, die so in der smoke bubble zurückbleiben - gesund kann das nicht sein. was da wohl für chemische reaktionen ablaufen? und... werde ich daran sterben...? Bild

sonst noch jemand erfahrungen...? Bild

PS: die dämpfe von ketamin und methoxetamin kann man schon am geschmack auseinanderhalten: ersteres schmeckt klinisch, zweiteres süßlich... Bild

PPS: ich hatte hier chinesisches ketamin, das irgendwie unangenehm roch. damit macht rüsseln einfach keinen spass - kein vergleich zum edlen, wunderbaren, verheissungsvollem brennen, das man vom üblichen indischen ketamin gewohnt ist. damit war der versuch, es zu verdampfen irgendwie naheliegend für mich. resultat: heftige hustenanfälle, threshold-effekt. hustenreiz lässt sich nur vermeiden, wenn man pro zug nur gaaanz wenig ketamin inhaliert - mühsam nährt sich das eichhorn. somit bin ich zum schluss gekommen: wenn ich heute noch vaporisierenderweise high werden will, muss ich auf methoxetamin umsteigen... Bild
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
de mollech
Beiträge: 888
Registriert: 15. Nov 2010, 04:21
Wohnort: "in der zeit"
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

15. Dez 2011, 11:40

keine erfahrung damit, srry...

:nixplan:


but there is one thing i know for sure, so let me tell you this:

deine smilies haben allesamt AUGENKREBS.

:)



steinigt den molch, denn sinn-freier posten geht nicht.
dios ha muerto

n19
Beiträge: 3093
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

15. Dez 2011, 17:17

Hallo Hiob, was für ein Wiedereinstieg :rofl: monatelang liesst man nix, macht sich schon Sorgen, und dann sowas :rofl:. Hallo! :alien: :)

@Topic: worin liegt der Vorteil mxe zu rauchen gegenüber subl./oral? Müsste man doch auch leicht mit nen bisschen Wasser und Backpulver direkt im Pfeifchen basen können?
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

15. Dez 2011, 22:34

de mollech hat geschrieben:but there is one thing i know for sure, so let me tell you this:

deine smilies haben allesamt AUGENKREBS.

:)
thank you for noticing! ;)

http://www.worldofugly.de
n19 hat geschrieben:worin liegt der Vorteil mxe zu rauchen gegenüber subl./oral?
eigentlich keiner. ein bisschen effizienter vielleicht, ein bisschen schnelleres anfluten vielleicht (aber auch nicht im bereich von sekunden, wie man das z.b. von tryptaminen gewohnt ist). der hauptvorteil ist: der crackpfeifenfetisch wird bedient... Bild
n19 hat geschrieben:Müsste man doch auch leicht mit nen bisschen Wasser und Backpulver direkt im Pfeifchen basen können?
wie gesagt, methoxetamin ist auch als hydrochlorid wirklich gut rauchbar. ich bin mir nicht sicher, ob man die effizienz durch die umwandlung in die freie base noch wesentlich steigern könnte...
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

16. Dez 2011, 17:28

also das rauchen von methoxetamin gehört ganz eindeutig zu den hedonistischsten erfahrungen, die man als mensch überhaupt machen kann... :glaskugel:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1706
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

16. Dez 2011, 17:40

Kannst du dazu bisschen was schreiben?

Hast du es von Folie geraucht oder in einer Bubble? Wieviel?
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

16. Dez 2011, 19:39

in der smoke bubble.

bin grade in eile, darum erst später mehr, sorry!
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

n19
Beiträge: 3093
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

19. Dez 2011, 22:57

habs auch mal vorsichtig probiert, das verdampft ja ganz gut. Hab leider den ersten Zug wieder ausgehustet. 13mg, 30min später nochmal 8mg. Nach 20-30min ist der Peak da; die 13 (verhusteten) + 8 waren weniger intensiv als 20mg sublingual, lag aber wohl an meiner vermurksten Technik. Nach 2-3 Std. war der Spuk vorbei. Ich glaub das hat Potential, die Wirkung ist definitiv kürzer. Weitere Versuche folgen :blacklol:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

30. Dez 2011, 00:10

unglaublich: methoxetamin ist wie gulasch. jedes mal neu aufwärmen ergibt einen besseren geschmack... Bild
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

30. Dez 2011, 00:13

dosis: keine ahnung.

bin grade beim neu aufwärmen und wieder abkühlen lassen... :doh:

EDIT: offenbar muss man es einmal gründlich durchkaramellisieren lassen, damit man diesen hustenzuckerlartigen effekt bekommt... :joint:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

30. Dez 2011, 00:35

also, jetzt nochmal ganz wissenschaftlich: methoxetamin in die smoke bubble. ordentlich unterheitzen. ein teil verbrennt, ein teil verdampft. abwarten. die dämpfe bilden ein aerosol, d.h. winzige kristalle, verteilt in luft - wie schnee. passend zur jahreszeit. :)

jetzt kann inhaliert werden. wirkt wie methoxetamin, kombiniert mit einem gerauchten hustenzuckerl...

EDIT: hustenzuckerl rauchen - gesund ist das sicher nicht... :strubbel:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

5. Jan 2012, 01:44

OIDA VODA... die letzten tage habe ich es echt übertrieben... :spinnst:

also methoxetamin rauchen ist echt das krasseste, was es überhaupt gibt, IMHO - das zeug hat mich zur superstring-theorie konvertiert... :)

ich muss jetzt langsam runterdosieren... dissoziativa sind eine verdammt schräge sache... ich fürchte, eine leichte körperliche abhängigkeit hat sich bereits eingestellt bei mir...

passt auf euch auf! ich passe auch auf mich auf. ich will ja nicht enden wie D. M. Turner...

na gut, ein psychotic breakdown im leben muss schon drinnen sein... :glaskugel:
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

n19
Beiträge: 3093
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

5. Jan 2012, 02:46

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:OIDA VODA... die letzten tage habe ich es echt übertrieben... :spinnst:
hab mir schon sowas gedacht, Deine Art zu posten hat sich schon signifikant geändert. Das Zeug klebt tagelang an den Synapsen, mach mal Pause und leg die MXE-Reste auf Eis, rennt ja nix weg ;)
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: über das verdampfen von arylcyclohexylaminen

5. Jan 2012, 02:58

n19 hat geschrieben:
ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:OIDA VODA... die letzten tage habe ich es echt übertrieben... :spinnst:
hab mir schon sowas gedacht, Deine Art zu posten hat sich schon signifikant geändert. Das Zeug klebt tagelang an den Synapsen, mach mal Pause und leg die MXE-Reste auf Eis, rennt ja nix weg ;)
ganz genau! so mache ich es....

danke für die bestätigung... :freak:

EDIT: so, bin halbwegs unten... ich glaube, folgender post passt wieder mehr zu mir... ;)

http://www.drogen-forum.net/index.php?/ ... _p__453934
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Zurück zu „Dissoziativa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste