Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1706
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 11:40

Hab mir jetzt mal MXE mit Grüntee in den Muskel gehauen

Grüntee fühlt sich gut an, im Muskel
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1706
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 11:43

Besser als Wasser ^^

werde ab jetzt nur noch Grüntee-Tryptamin-I.M.-Lösungen machen
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 658
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 11:53

Psychedelicious hat geschrieben:Hab mir jetzt mal MXE mit Grüntee in den Muskel gehauen

Grüntee fühlt sich gut an, im Muskel
aber doch hoffentlich der siebte aufguss?!


hab vom mxe mal ne nase in einem club konsumiert, ich konnte danach nicht mehr sogut laufen, gesicht war betäubt, restliche wirkungen sind wohl woanders untergegangen.
ketamin hat mir nicht gefallen, da mxe ganz anders sein soll, werd ich da vll irgendwann mal mehr nehmen.

(ich fands immer lustig wenn beschrieben wurde, dass ganze zimmer - nur im liegenden/rollenden zustand - auseinandergenommen wurden :blacklol: )

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 11:56

Ob das ne soo clevere Idee is' :denk: Klar mikrofilterst du stets fleißig und auch richtig (aus ner Pumpe durch den Mikrofilter in ne andere - am besten frische / sterile - Pumpe rein und dann mit dieser applizieren), trotzdem kommt mir das bedenklich vor, mit dem Tee. Is' das denn nur ne spontane Idee von dir (gewesen) oder steckt da noch mehr hinter?
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
Foulfellow
Beiträge: 77
Registriert: 17. Mai 2011, 16:43
Usertitel: astralvagabund
Wohnort: E&R
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 15:11

also seit ich neulich MXE i.v genommen habe bevorzuge ich diese konsumform.. :2daumen:

ist einfach das geilste was ich kenne, flutet schnell an, wirkt nicht zu lang.
Einfach perfekt.
Allerdings sehr grosses Suchtpotenzial :krass: :rofl: :verwirrt: $

Neben sublingual und i.m sehr klare und doch verhältnssmäsig typsche mxe wirkung.
ins Hole kommt man damit auch sehr leicht.
Allerdings ist man nicht fähig was zu tun ausser auf dem sofa zu liegen
und irgendwelchen abstrakten gedanken nachzugehen.
man sollte aufpassen, dass man die ganzen Substanzen artgerecht lagert
und vor allem irgendwo, wo man nicht so schnell rankommt.
denn auf MXe kanns passieren, dass man sich plötzlich irgendwas einbaut.

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 20:46

Foulfellow hat geschrieben: denn auf MXe kanns passieren, dass man sich plötzlich irgendwas einbaut.
ja, Tee z.B.

Mensch Psychedelicious, das ist die extravaganteste Teezeremonie von der ich bislang gehört hab. Hoffe Du bekommst keine Entzündung! :krass:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Lord Yupa
Beiträge: 38
Registriert: 15. Sep 2011, 09:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

12. Jan 2012, 22:37

Psychedelicious hat geschrieben:Besser als Wasser ^^

werde ab jetzt nur noch Grüntee-Tryptamin-I.M.-Lösungen machen
rock´n´roll, endlich normaaale leute...

zumindest bezüglich der tryptamin im lösungen.


ich will jetzt nicht den schwarzen peter spielen und dir den neuen spass verderben.
aber wie kamst du auf die idee? hast du dazu irgendwelche informationen die mir nicht bekannt sind? wenn ja ignoriere meine post, bzw belehre mich.

mein leienhaftes medizinwissen ist auf diesem gebiet bei weitem noch nicht ausgereift, aber hatten wir das problem mit dem injizieren von pflanzlichen proteinen nicht schonmal.
ham wir beim dmt spritzen nicht die angst, das pflanzliche proteine einen anaphylaktischen schock auslösen können?
klar ab 42° beginnen proteine meines wissens zu denaturieren, aber drauf verlassen würd ich mich nicht.
des weiteren weis ich nicht wirklich wie und was für eiweise im grünen tee sind und welche beim dmt so ungünstig sein sollen...
naja kommt mir im allgemeine n bisschen spanisch vor, wer weis was da allesnoch gelöst ist im tee?

naja aber kennst mich ja, ich nehm selbst mit filter nur steriles wasser aus der ampulle :)
"...bis du dich erinnerst, wer und was du bist ... und sogar dass du von dem einen Strom einer alles durchdringenden Liebe zu dieser Erkenntnis getragen wurdest..."

Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1706
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

13. Jan 2012, 09:07

Ich weiss selbst nicht warum ich das jetzt gemacht hab... :nixplan:

War schon völligst unterwegs und in dem Moment kam mir das wie eine gute Idee vor...
Hab keinerlei Ahnung ob da irgendwie ungut ist, bis jetzt fühlt sich alles bestens an.
Aber meinen gestrigen Gedankengang kann ich jetzt, nüchtern, nicht so recht nachvollziehen.
Irgendwie in die Richtung: Tee=toll und gesund, also ab in den Muskell damit...

Jetzt klingt das für mich schon irgendwie Welten komischer und schräger als es gestern war :verwirrt:
Nja
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 658
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

13. Jan 2012, 10:19

Psychedelicious hat geschrieben:Ich weiss selbst nicht warum ich das jetzt gemacht hab... :nixplan:

War schon völligst unterwegs und in dem Moment kam mir das wie eine gute Idee vor...
Hab keinerlei Ahnung ob da irgendwie ungut ist, bis jetzt fühlt sich alles bestens an.
ich denke mal, dass da nicht mehr viel passiert. aber wiederholen würde ich es nicht :D

immerhin hast du kein öttinger oder sowas genommen, gibt ja auch leute, die das "toll" finden :blacklol:

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

13. Jan 2012, 10:40

Käseverzehrer hat geschrieben:immerhin hast du kein öttinger oder sowas genommen, gibt ja auch leute, die das "toll" finden
:lol:
Take pain as a game.

Benutzeravatar
Antigen
Beiträge: 235
Registriert: 7. Feb 2011, 20:32
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

17. Jan 2012, 12:58

ungelesene_bettlektüre hat geschrieben:
anima hat geschrieben:MXE is da imo bisi heimtückisch
beim nachlegen von methoxetamin kann man gar nicht vorsichtig genug sein! diese substanz braucht meiner erfahrung nach auch bei nasalem konsum mehr als eine stunde, bis sich die wirkung voll entfaltet hat, teilweise eher sogar zwei stunden. wenn man den schnellen wirkungseintritt von nasalem ketamin gewohnt ist, und man das fälschlicherweise auf methoxetamin überträgt, ist die gefahr von zu frühem nachlegen und daraus resultierenden überdosierungen natürlich sehr groß.
kann ich so nur unterschreiben und sollte beherzigt werden!
Nein du hast dich NICHt verlesen... ich kann keine Rechtschreibung!

Und dann heb ich ab in den Himmel ganz weit nach oben, dort wo die Engel für mich singen keine Macht den Drogen

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

18. Jan 2012, 09:04

schon was älter, aber passt hier gut rein:
http://www.vice.com/de/read/interview-m ... iker-v7-n2
Interview mit dem "mxe-Erfinder"
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4343
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

18. Jan 2012, 20:10

Sehr interessant, danke. :bow:
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
Käseverzehrer
Beiträge: 658
Registriert: 7. Feb 2008, 00:06
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

18. Jan 2012, 20:53

n19 hat geschrieben:schon was älter, aber passt hier gut rein:
http://www.vice.com/de/read/interview-m ... iker-v7-n2
Interview mit dem "mxe-Erfinder"
Ja, aber es ist ja auch so, dass ein Prozent der Bevölkerung unter psychotischen Persönlichkeitsstörungen leidet
und weder Mitgefühl noch Schuldgefühle kennt, und daher solche Dinge machen kann.
:blacklol:

Benutzeravatar
Dr.Schuh
Beiträge: 1387
Registriert: 5. Feb 2008, 15:30
Wohnort: Erde
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Methoxetamin, kennt das wer?

18. Jan 2012, 21:04

Nun, das mag zwar stimmen... aber:

Das sind meine guten alten katholischen Schuldkomplexe. Du kannst einen Jungen aus dem Katholizismus holen, aber du kannst den Katholizismus nicht aus dem Jungen holen, und daher suche ich manchmal einfach nach Dingen, wegen derer ich mich schuldig fühlen kann.

:lol: ...vll ist es für den Jungen an der Zeit, erwachsen zu werden. ^^
~ Resting in Peace ~

Zurück zu „Dissoziativa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste