Benutzeravatar
Ketatripping Angel
Beiträge: 57
Registriert: 29. Jun 2011, 18:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten: E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

22. Sep 2011, 18:38

@Ansichtssache: Ja, danke für den Hinweis. Sicherlich dennoch einen Versuch wert. Und mit dem Thema Tod kenne ich mich aus eigener (realer) Erfahrung sowie aus dergleichen mit Assoziativa sowie Dissoziativa recht gut aus.

Auf Ketamin dachte ich schon mehrmals, kurz vor dem Tod zu stehen, einmal war ich mir sogar sicher, schon tot zu sein, ich hatte keinen Körper mehr und befand mich in einem ziemlich düsteren "Zwischenzustand".

Auf Psilohuasca (1,3g cyanescens + 2g Peganum Harmala) erlebte ich meine völlige Vernichtung mit anschließender Wiedergeburt (PM IV), traf dort auf "Gott" als eine Quelle unendlichen Lichts, Liebe, Weisheit, Macht, Bewusstsein und Kreativität und wurde schließlich mit ihm (unpersönlich) identisch, wurde also zum gesamten Universum (PM I). Die Erfahrung von PM II auf dieser Reise war, wie in der Hölle zu sein, aus welcher es scheinbar kein Entrinnen gab. Wenn es so nach dem Tod, welchen ich erwartete, weitergeht, dachte ich mir: Na, dann: Halleluja. :jepi: Bald kam PM III, welche sich als gigantische kosmische Schlacht gestaltete, hier war ich mir dann ziemlich sicher, dass nicht nur ich sterben werde, sondern mit mir das gesamte Universum untergehen wird, woran ich dann Schuld wäre, wofür ich natürlich in der Hölle schmoren würde. Nach einiger Zeit und heftigen Kämpfen und Anstrengungen kam dann der Ego-Tod mit anschließender Wiedergeburt.

Naja, war jetzt leider ein "bißchen" offtopic.
Wir sind alle Riesen, die von Zwergen erzogen wurden und sich deshalb angewöhnt haben, stets mit einem Buckel herumzulaufen.

Benutzeravatar
harrgotschi1
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2014, 06:00
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

21. Aug 2014, 07:28

Auch wenn der Thread schon ziemlich alt ist möchte ich etwas zur Thematik beitragen:

DXM zeigt verschiedene Synergien mit einigen Kombinationen:
Bestätigt angenehm ist die Kombi 2C-E und DXM, mehrmals getestet im Bereich 10mg 2C-E rektal+200mgDXM; gab dem 2C-E die Wärme, nahm ihm das nervöse, getriebene und erzeugte etwas ganz eigenes vom Wirkbild, würde es als perfektes Duo bezeichnen. CEV und OEV wurden dadurch sehr plastisch, viele Eingebungen folgten.

Wie ich jetzt schon mehrfach festgestellt habe ist die Kombi Phenibut und DXM gut zu gebrauchen. Hatte bei 60mg DXM und 500mg Phenibut das Gefühl als obs die dreifache Menge DEX gewesen wäre. Dabei glättet Pheni wunderbar das ganze DEX-Gerumpel. ;) (verstärkt leider aber auch die Übelkeit)
Eigentlich hatte ich damit nur vor meine leichte Kratomtoleranz zu senken und die Entzugserscheinungen zu maskieren; bin durch diese kleine Menge subjektiv kurz vor Plateau 2 gelandet...

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2089
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DXM in Kombination

21. Aug 2014, 11:48

Damals muss ich ne ziemlich gute Toleranz gehabt haben, von 10mg 2CE+200mg DXM haette ich sicherlich praktisch nix gemerkt.
Die 900mg DXM+15mg 2CE oral + 2-3 Packungen N2O haben aber meinen Serotoninhaushalt auch argh mitgenommen. Nach solchen Sessions bin ich oft 1-2 Tage nicht mehr ausm Zimmer gekommen, zudem konnte man mir das gut ansehen. Wir hatten mal n Auftritt mit meiner damaligen Band im Radio und ich hatte erst am Abend voher wieder so ne Session hinter mir unser Saenger war so gefrustet ob meines Erscheinens, der wollte mich sofort wieder nach Hause schicken. Selbst ein Kumpel, der bei dem Sender gearbeitet hat musste sich kaputtlachen als er mich sah. Wir waren danach noch bei Pizza Hut essen und ich habe mich gefuehlt wie David Bowie in diesem The Man Who Fell To Earth-Movie, wie ein Vampir. Ich bin recht happy darueber dass die Zeiten vorbei sind, denn die Depressionen, die damit verbunden waren und die Entfremdung von mir selbst und meinem Umwelt, die ich direkt nicht wahrnehmen konnte, weil ich so fixiert aufs Druffen war, waren schon echt stark.
Was ich spaeter ganz gern gemacht habe ist die Kombo in niedrigen Dosen zum Feiern zu nehmen. Also z.b. 12mg 2CE oral, dann nach 5-6 Stunden, wenn das schlimmste vom 2CE-Trip vorbei war, 200mg DXM um angenehm verschallert die Nacht ausklingen zu lassen und morgens um 9 den Morgensound zu hoeren, zudem gut einschlafen koennen.
Heutzutage reizt mich DXM nicht mehr, das letzte Mal habe ich nach laengerer Pause vor circa 2 Jahren konsumiert, da wollte ich auf 300mg gechillt rumlungern und mir einen Film angucken, war aber garnicht so geil, kam mir nur wie verschwendete Zeit vor. Tjo ne so ist das halt, irgendwann ist das Bonbon ausgelutscht. ^^
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
harrgotschi1
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2014, 06:00
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

11. Sep 2014, 08:59

Absolute Horror-Kombination:

DXM und 5-Meo-MIPT, da waren bereits Mengen von 90mg/5mg überfordernd, dabei weniger mental als vom absolut brutalen Bodyload und extremsten CEVs.
Katatonie, Herzrasen, Schwindel etc. War wie eine DXM-Overdose, sehr unangenehm...
:baeh:
:ohnein:

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2089
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DXM in Kombination

14. Sep 2014, 15:56

Das haette ich dir auch voher sagen koennen. Niemals Serotonin-Releaser mit DXM kombinieren. Been there done that didn't work. Besonders grausam ist Bromo-Dragonfly mit DXM, kann wegen der langen Wirkdauer sehr boese werden.
Take care! :2cents:
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
harrgotschi1
Beiträge: 29
Registriert: 14. Aug 2014, 06:00
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

15. Sep 2014, 06:19

Danke für den Tipp; mittlerweile wirkt selbst DXM solo jedesmal anders. Manchmal haben 200mg kaum Effekt, ein anderes Mal sind selbst 60mg niederknüppelnd. Ich kenne kaum etwas daß so unberechenbar ist wie DXM.

Benutzeravatar
Nitemare
Beiträge: 205
Registriert: 6. Dez 2013, 17:54
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

14. Okt 2014, 17:48

DXM und Cannabis ist eine recht gute Kombi (wenn auch nicht so gut wie MXE und Cannabis)
Nimmt dem DXM die kalte und gefühllose Robotorzombie-Note! :joint:
harrgotschi1 hat geschrieben:Danke für den Tipp; mittlerweile wirkt selbst DXM solo jedesmal anders. Manchmal haben 200mg kaum Effekt, ein anderes Mal sind selbst 60mg niederknüppelnd. Ich kenne kaum etwas daß so unberechenbar ist wie DXM.
Echt? Ich fand DXM recht stabil, wobei es ab etwa 500mg recht wild werden kann.
raellear hat geschrieben:Die 900mg DXM+15mg 2CE oral + 2-3 Packungen N2O
Hart! :krass:
Ich würd nicht mal solo 900mg nehmen wollen!
Folge mir auf: Integrale-psychonautik.blogspot.co.at

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 419
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

9. Dez 2014, 16:58

nur dex und eine dph="prinzessin auf der erbse"
mega möpse 4

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2089
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DXM in Kombination

17. Dez 2014, 16:08

nur dph und eine dex = viele prinzessinnen auf einer erbse
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
nursultan tuyakbay
Beiträge: 419
Registriert: 12. Aug 2012, 21:30
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DXM in Kombination

8. Mai 2015, 12:48

Bild
mega möpse 4

Zurück zu „Dissoziativa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast