Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1083
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Ketamin

28. Aug 2016, 17:23

Vom Besten das Feinste: 2-Fluoroketamin.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
Vajrayana
Beiträge: 43
Registriert: 30. Jan 2015, 14:26
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

2. Sep 2016, 23:03

Fand den hier im Forum verlinkten Artikel "Interview mit einem Ketamin-Chemiker" sehr interessant, insbesondere die beschriebenen propriozeptiven Veränderungen und Korrekturen von (Phantom)-Schmerzen, die der Autor beschreibt. Als NMDA Antagonisten scheinen Ketamin-Derivate irgendwie die Mechanismen der Schmerzchronifizierung auszuschalten und das ZNS re-organisieren zu können. Dazu soll es noch entzündungs-hemmende Effekte haben und die Bronchien erweitern.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4014022/

Welches derzeit erhätliche Ketamin RC ist denn am besten zum 'k-holen' geeignet und hat eine kurze Wirkdauer?

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1083
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Ketamin

8. Sep 2016, 09:07

Vajrayana hat geschrieben:Fand den hier im Forum verlinkten Artikel "Interview mit einem Ketamin-Chemiker" sehr interessant, insbesondere die beschriebenen propriozeptiven Veränderungen und Korrekturen von (Phantom)-Schmerzen, die der Autor beschreibt.
Bei besagtem Ketamin-Chemiker handelt es sich übrigens um fastandbulbous, der die längste Zeit Moderator auf bluelight war.
Vajrayana hat geschrieben:Welches derzeit erhätliche Ketamin RC ist denn am besten zum 'k-holen' geeignet und hat eine kurze Wirkdauer?
O-PCE / '2-Oxo-PCE / Eticyclidone, allerdings mit längerer Wirkdauer. Wenn es um einen hohen Preis geht, dann 2-Fluoro-2-Deschloroketamin.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

6. Nov 2016, 07:14

Bild
The Ketamine Papers opens the door to a broad understanding of this medicine’s growing use in psychiatry and its decades of history providing transformative personal experiences. Now gaining increasing recognition as a promising approach to the treatment of depression, posttraumatic stress disorder (PTSD), and other psychological conditions, ketamine therapies offer new hope for patients and clinicians alike. With multiple routes of administration and practices ranging from anesthesia to psychotherapy, ketamine medicine is a diverse and rapidly growing field. The Ketamine Papers clarifies the issues and is an inspiring introduction to this powerful tool for healing and transformation—from its early use in the 1960s to its emerging role in the treatment of depression, suicidality, and other conditions. This comprehensive volume is the ideal introduction for patients and clinicians alike, and for anyone interested in the therapeutic and transformative healing power of this revolutionary medicine.
https://store.maps.org/np/clients/maps/ ... atalogId=2&
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1083
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Ketamin

10. Nov 2016, 02:30

Ich fürchte, ich muss mein 800. Posting hierher setzen - sorry, dass es keinen inhaltlichen Zusammenhang gibt! :D
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
Vajrayana
Beiträge: 43
Registriert: 30. Jan 2015, 14:26
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

1. Dez 2016, 15:28

Ein Priese S-Ketamin ist in meine Hände gekommen. Qualität sieht gut aus - schöne kristalline Nadeln.

Möchte damit ein wenig sublinguale low-dose Experimente machen und hauptsächlich die langfristigen analgetischen Effekte beurteilen, wie auch den Sweetspot zwischen kognitiven (nootropischen) Benefits und der (anti-nootropischen) NMDA-Neurotoxität erforschen.

200mg S-Keta wurden in 3ml PG gelöst (im heißen Wasserbad). Es hat sich (unerwartet) nicht alles gelöst. Trotzdem verteilen sich die restlichen Keta-Kristalle nach gutem Schütteln relativ homogen.

3 Tropfen (ca 2.3mg/Tropfen = ca. 7mg) sublingual appliziert = deutliche Wirkung. Leichter, angenehmer, warmer hedonistischer Effekt.

Insgesamt innerhalb einer Stunde, während ich hier im Forum herumgeklickt und geschrieben habe, ein paar Tropfen nachgelegt, ca. 10 Tropfen insgesamt = 23mg.

Angenehm. Natürlich fühle ich mich kognitiv AUF Ketamin etwas (angenehm) unfokusiert, aber die PRO-kognitiven Effekte von Ketamin sollen laut einigen Internet-Anektoden eher in den Folgetagen nach regelmäßigen low-dose Anwendungen von max. 10mg bemerkbar werden.

Nimmt man zu viel Ketamin, kehrt sich das Blatt und die NMDA-Toxität (Vergessenheit und andere kognitivie Defizite usw. - ihr kennt das) nimmt Überhand.

-> Ketamin ist sublingual durchaus wirksam und vermutlich sowohl therapeutisch als auch hedonistisch zu gebrauchen. Für's K-Holen ist diese ROA natürlich ungeeignet :)

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1267
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

25. Jan 2017, 19:34

“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

n19
Beiträge: 3140
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

25. Jan 2017, 20:03

soweit ich mich erinnere, geht das auch mit anderen Dissoziativa, speziell sogar das rezeptfreie DXM soll dafür tauglich sein und auch von manchen Ärzten dafür eingesetzt werden.
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

26. Jan 2017, 09:49

Dabei sollte den Alkohol-Sucht-Kranken aber besser kein dauerhafter Zugang zu Ketamin gewährt werden, denn das Zeugl macht selber schnell schwer süchtig. ;)
Take pain as a game.

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

18. Jun 2017, 06:50

Gibt esErkenntnisse zur Reinheit von Ketamin, das hier in mitteleuropäischen Gefilden so rumgeht? Wie rein bzw. gestreckt ist das so im Durchschnitt? Ab welchem Reinheitsgrad / Streckungsgrad kann man von gutem Zeug reden?

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2076
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Ketamin

19. Jun 2017, 10:46

Zu meinen Keta-Zeiten war das Zeug in .DE immer sehr gut. Also Keta war damals noch echt schwer zu bekommen, und meistens hat man dann sogar Ampullen in die Hände gekriegt (die mit dem gelben Label habe ich als die besten in Erinnerung). Selbst wenn es eingedampftes Pulver war so konnte man idR davon ausgehen dass es nicht langgemacht wurde, weil es etwas 'spezielles' war und der allgemeine Partymob da nicht soo viel Interesse dran hatte. Aber ich habe den Eindruck dass sich die Zeiten geaendert haben und irgendwann so ein richter Keta-Hype einsetzte, dann kamen ja auch die RC-Dissoziativa wie MXE. Ich glaube seitdem sieht das alles etwas anders aus. ^^

Ach Keta. Kaum eine andere Droge macht einem in meinen Augen die unzufriedenstellende Natur hedonistischer Erfahrungen so deutlich wie diese. Wirkt viel zu kurz, ehe man drin ist muss man schon wieder raus, dann die Gier wenn man realisiert dass es aufhoert. Ich meine selten bin ich von Ketamin zurueckgekommen und hab gedacht 'wow geil, war n guter Flug, das war's jetzt, ich hab genug'. Eher das Gegenteil war der Fall. Mit der ganzen Toleranzscheisse muss man garnicht erst anfangen. Aber wenn man es laenger nicht genommen hat dann vergisst man auch total wie es wirkt und folglich legt sich das mit der Gier irgendwann... Der menschliche Geist kann sich das anscheinend auch wieder abgewoehnen. ^^
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
gowiththeflo
Beiträge: 1419
Registriert: 27. Okt 2008, 21:36
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

23. Jun 2017, 18:52

raellear hat geschrieben: Ach Keta. Kaum eine andere Droge macht einem in meinen Augen die unzufriedenstellende Natur hedonistischer Erfahrungen so deutlich wie diese. Wirkt viel zu kurz, ehe man drin ist muss man schon wieder raus, dann die Gier wenn man realisiert dass es aufhoert. Ich meine selten bin ich von Ketamin zurueckgekommen und hab gedacht 'wow geil, war n guter Flug, das war's jetzt, ich hab genug'.
Das ist vielleicht auch ein bisschen Typsache. Bei mir wirkt kaum eine Droge nur so geil, dass ich unbedingt immer mehr davon haben muss und nicht aufhören kann. Die Ketawirkung finde ich zwar schon geil, aber so geil dann auch wieder nicht, dass ich den Hals nicht voll bekommen kann.

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

13. Jul 2017, 12:18

Ja, das gute Keta, eindeutig mein Lieblingspsychedeilikum/bzw. Dissoziativum. Leary mit seinen 8 Schaltkreisen kennt sicher so gut wie jeder hier, aber studiere man Wilber, gibt es nicht 8, sondern 13 Schaltkreise. Nachdem ich mit Psylos den 8. erklommen hatte, kletterte ich mit Keta langsam aber sicher in Richtung 13. hinauf, erst 2009 den 9. und 10., dann 2016 den 11., 12. und den 13.. Mein Rekord an einem Tag waren 6 Ketamin Inresa 10ml/500mg Ampullen i.m., immer eine auf einen Schlag. Wie viele Egotode ich an diesem Tag erlebt habe? So weit kann ich nicht zählen... Bekannterweise gibt es mit der Öffnung jedes Schaltkreises extreme Angst und schwere persönliche Krisen. Jeder erwachsene Mensch kennt das von der Pubertät (4. Schaltkreis). Aber die Krisen, die ich 2016 durchgemacht habe, als ich in ca. zwei Wochen vom 10. zum 13. Schaltkreis gesprungen bin, aaahhh... Ich starb dann auch ohne Drogen täglich mindestens einen Egotod, aber auf wesentlich unangenehmere Weise als auf Keta... Don´t try this at home or not at home!
Yogash chitta vritti nirodha

Yogesh
Beiträge: 134
Registriert: 12. Jul 2017, 19:21
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Ketamin

13. Jul 2017, 14:18

Also, nochmal ich. Was mir besonders zusagt, ist bei nicht zu hohen Dosen, in Asana zu sitzen und Vipassana zu machen. Normalerweise schaffe ich kaum eine Stunde Vajrasana (Drachensitz), aber so geht das beliebig lang, so gut wie schmerzfrei, die aufgezogenen Spritzen sollten aber parat liegen, um die Dauer verlängern zu können. Hatte vor kurzer Zeit auch etwas Deschloroketa, auch echt geil, kommt mir sogar noch analgetischer vor, auch sehr dissoziativ, aber wesentlich bunter als "echtes" Keta, allerdings ohne Egotod, aber so unglaublich antidepressiv, meiner Wahrnehmung nach sogar noch mehr als das Original, kann mich aber auch täuschen, hatte das erst einmal, aber ich fand das bunter als jeden Psilotrip, zwar ohne große optische Verzehrungen, aber so eine Extase und vor allem längere Wirkzeit, also ohne Nachlegen Vajrasana möglich, keine Ahnung, wie lange ich so gesessen habe... kein Zeitgefühl mehr, aber danach habe ich meine Beine überhaupt gar nicht mehr gespürt und dachte ich würde fliegen und habe mich auch ein paar Mal fast auf die Fresse gelegt...

Aber wie auch Psychedelicious schon schrieb, ich habe mit Keta Räume erreicht, die ich mit keiner anderen Droge auch nur annähernd erreicht habe, die Trips waren teilweise so abstrakt und unglaublich, nicht ´mal im Traum vorstellbar. Schade, dass ich noch nie PCP hatte...
Yogash chitta vritti nirodha

Zurück zu „Dissoziativa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast