Ansichtssache
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2011, 23:45
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

13. Feb 2012, 17:02

So,habetz Semesterferien und will die a bisserl feiern in dem ich 2ce rektal probiere. Wie mache ich das, einfach im Wasser lösen?

Kann mir jemand ne Dosisempfehlung geben? Stimmen die Angaben von Notschlachtung? Also ist ja Ferienanfang und ich will schon ordentlichst verschoben werden bis hin zu (psychischem) Tod und Wahnsinn.

Das Grundfeeling ist smoother, oder, also ned so gehetzt..?

Muss ich wie bei oral befürchten, dass ich keine 3 Minuten sitzen bleiben kann (meditative Haltung ausgeschlossen), ohne dass das Körpergefühl zu strange wird?

Will halt rum liegen, Musik aus, Licht aus, Geist fliegen lassen :D

Ansichtssache
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2011, 23:45
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

15. Feb 2012, 00:49

Rektal fährt das aber auch ganz anders ein. Weniger optiken, weniger nebeneffekte, mehr Verbundenheit mit dem wesentlichen... teilweise drifte ich in dxm mässige Traumzustände ab, die bedeutender sind, als alles was ich zuvor hatte....

Aber sehr schön und ich bringe viel Emphatie für meine Mitmenschen auf (nicht dass 2ce dem bisher geschadet hätte)^^ Die Synästhesie ist auch noch mal geiler...

Zum rektalen Gebrauch ists für mich ein richtiges Psychedelikum)... ich weiß was ich jetzt tu lol^^

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

15. Feb 2012, 01:06

Wieviel waren's denn jetzt?

Sonst freut's mich, dass (endlich) noch weitere Menschs dazukommen, die den Nutzen rektalen Konsums bei PEAs nicht nur in der Dosisminderung sehen ... wobei 2C-E (rektal) für mich auch abartigst optisch ist ... ab 15mg konnte ich z.B. nicht mehr zwischen bloß Muster und auch Materie unterscheiden - was gleichsam zur Folge hatte, dass ich einerseits das Glück hatte nicht gegen ein paar Sachen zu laufen, gegen die zu laufen ich situativ angenommen hatte, gleichsam aber bin ich auch mehrfach ins Leere gegangen, als ich mich in irgend einer Weise nach außen vermitteln wollte :strubbel:

S.c. erscheint mir (bei 2C-E) mittlerweile sogar als noch angemessener ... wenngleich noch nicht selbst getestet. Aber was einen solchen Test angeht, steht er bei mir z.B. noch vor DMT und auch DPT (da gab's sogar mal nen Versuch, aber unter Umständen, die für mich in keinster Weise relevant sind) via Spritze.

Afaik war's auch notschlachtung, der da im df einiges zu geschrieben hat ... wobei ich nicht auslassen kann anzumerken, dass notschlachtungs Redeweise auch nur annähernd in meinen Augen haltbar ist und also auch seine Aussagen möglichst nicht für bare Münze genommen werden sollten (was ich aber bzgl. den meinen auch niemandem ans Herz legen würde ... außer er/sie schaut/liest ganz genau und mit konzentrierter Aufmerksamkeit :blacklol:
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2059
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

15. Feb 2012, 04:21

Ich fand 2CI rektal auch im Welten schoener als oral. Ehrlich gesagt war meine letzte 2CI-oral-Erfahrung ziemlich abtoernend ( metallisches Feeling, Ueberstimulation), dass ich mir das garnicht mehr antun moechte in Zukunft. Rektal fand ich es sehr empathisch und weich. Nasal schon angenehmer als oral aber das werde ich mir aufgrund der Schmerzen schon allein nicht mehr antun.
2CE hab ich mir nur einmal rektal gegeben, das war ok aber ich glaube unterdosiert. Naja wird eine neue Testreihe geben wenn ich mal wieder Gelegenheit dazu habe. BDFLY hab ich auch mal rektal gemacht, aber da hab ich keinen grossen Unterschied zu sublingual beobachtet. Wird ja auch (angeblich) ueber die Lunge metabolisiert.
Ja muss mal ne neue Testreihe bzgl. 2CE rektal machen.


Ich glaub die Qualitaet von Notschlachtungs Postings haengt sehr von seinem aktuellen Chemiecocktail ab. Da gibt es offensichtlich Schwankungen. ^^
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Ansichtssache
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2011, 23:45
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

15. Feb 2012, 12:17

Ahh, ich hab mir grad den Mund fusselig geredet über ddie Unterschiede der Konssumweisen und hab mich dann falsch angemeldet... (jaja, immer noch wach^^)

Also für mich: oral/etwas masochistischem wegen dem Körpergefühl... Irgendwie sehr aufs optische bezogen und die letzten 6 Stunden gibts grundlose grinseflashs.

Nasal/verdampft: Hat sich irgendwie ungesund und nicht "richtig" angefühlt... der rausch ist verworrener und auch irgendwie leicht kontrollierbar (nach dem hochkommen) währendessen geht gar nix.

Und im Gegensatz zu diesen methoden hat rektal einige deutschliche Vorteile.... erstens... der Trip wird träumerischer, wobei der Traum gut von der Realität getrennt bleibt. Man kann teilweise auf beidenen Ebenen funktionieren.

zweitens: ich denke viel weniger an mich sondern bin sehr emphatisch und einfühlsam...

drittens: Viel bessere Kontrollierbarkeit des Geschehens... Ich hab (nach meinen jetzigen, kurzen Erfahrungen)kaum bedenken auf 80mg 2ce rectal auf n Klassentreffen zu gehen... Bei oral ginge die Angst schon mit 5mg los

(Aber, eh klar, das kann mit allem möglichen Zusammenhängen was in meiner Psyche grad so am arbeiten ist)

Einziger Nachteil (bei mir) keine Optiks. Nicht nach 120 mg mit Übermüdung zwischendrin... aber ich nehme an, dass ich da wohl komisch gepolt bin, krieg eigentlich schon von nem kleinen Dübel optiken...

Ach... und hedonistisch find ichs wie sau... gibts noch jemanden, der außer chnabeltier vom psychedelischen koks redet? Weil so hab ichs auch empfunden, war der geilste und wusste genau, was ich zu wem sagen muss, dass ich krieg, was ich will (also in meiner Welt)

Benutzeravatar
Psychedelicious
Beiträge: 1706
Registriert: 8. Feb 2008, 12:17
Usertitel: Omnomnomnom
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

15. Feb 2012, 12:59

raellear hat geschrieben:BDFLY hab ich auch mal rektal gemacht, aber da hab ich keinen grossen Unterschied zu sublingual beobachtet. Wird ja auch (angeblich) ueber die Lunge metabolisiert.
Offtopic:

Im Bluelight meinen paar dass BDFLY in einer Bubbel geraucht einen ähnlichen Rush wie Meth geraucht erzeugt, der dann eben ins psychedelische driftet. Das Selbe gilt wohl auch für DOC

€: örm... um jetzt nicht ganz off zu sein... kann man 2 C Xens rauchen?
There are, strictly speaking, no enlightened people, there is only enlightened activity. - Shunryu Suzuki Roshi

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2059
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

26. Feb 2012, 04:20

Ich hab mal 2CE geraucht... Das war recht kompliziert. Also der Rauch ist extrem unangenehm und man muss ein schmales Fenster zwischen 'Dampf' und 'verbrannt' treffen damit es ertraeglich bleibt. Der Rausch war kurz und heftig, hatte -ganz vorsichtig ausgedrueckt- was von 5-Meo in der Art, wie man sehr schnell drauf kommt, aber natuerlich ohne den Tryptamincharakter. Beim Runterkommen habe ich unangenehme Kopfschmerzen beobachtet, die allerdings auch psychosomatisch gewesen sein koennen. Insgesamt war es fuer mich zu anstrengend und kompliziert, als dass ich es freiwillig noch einmal machen wuerde.


Ach... und hedonistisch find ichs wie sau... gibts noch jemanden, der außer chnabeltier vom psychedelischen koks redet? Weil so hab ichs auch empfunden, war der geilste und wusste genau, was ich zu wem sagen muss, dass ich krieg, was ich will (also in meiner Welt)
Set und Setting machts imho. Und Konsumform auch. Generell hatte ich mit 2CE am Anfang eine Phase, wo ich es sehr oft auch gerne mit Freunden auf Partys etc. konsumieren konnte. Aber je laenger ich dabei war und je mehr ich mich mit Spiritualitaet etc. auseinandergesetzt habe desto weniger Lust habe ich darauf gehabt und desto tiefer und imho nachhaltiger sind die Trips auch geworden. Fiel mir irgendwann auch recht schwer, unter Leuten 'cool' zu bleiben. Mittlerweile ist 2CE etwas, was ich zum Feiern vielleicht zweimal im jahr in moderaten Dosen nehmen wuerde und sonst nur im kleinen Kreis, wo es ein extrem wertvoller 'neutraler Gefuehlsverstaerker' sein kann. Hat viel damit zu tun, was man konkret auf dem Trip macht imho. Man kann sich auf 2CE auch nur wegballern, ohne dass man viel davon mitnimmt. Aber das gillt ja fuer LSD auch. ^^
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Ansichtssache
Beiträge: 116
Registriert: 4. Feb 2011, 23:45
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

28. Feb 2012, 12:21

Ich hab 2c-e nur einmal verdampft und ja, irgendwie kommt ein "rush". Aber es ist keine besonders angenehme Geschichte... ich kanns schwer erklären, der Trip war noch düsterer, verwirrender und kälter als 2c-e so schon ist...

Mag aber auch daran liegen, dass der Rauch eklig schmeckt und viel seltsames gelbbraunes Zeug entstand. Ich bin mit dem Gedanken in den Trip gegangen "ach du scheiße, was tust du deinem Körper an?"... von daher, vielleicht ist es sehr angenehm, wenn man keine Bedenken hat.

Der starke Rush war auf jeden Fall da bevor halt der eigentliche Trip losging.

jasjas25
Beiträge: 10
Registriert: 9. Mär 2012, 14:13
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

9. Mär 2012, 14:19

hab jetzt auch 2C-E bekommen :D

nur leider hab ich keine Feinwaage zur Hand. Wie dosiere ich nun am besten?
Erhalten hab ich 250mg

und wie siehts aus mit der Einnahme von 2C-E und Gras bzw Hasch?

Allergietest, wenn ich es so sagen darf wurde durchgeführt. ne minimal kleine nicht gehäufte Messerspitze. nach 10 minuten ein leichtes Gefühl als wäre man angeschwipst, wie beim Alkohol. dies war dann nach ca. 20 Minuten wieder. sonst nichts keine weiteren Reaktionen

Benutzeravatar
indol
Beiträge: 38
Registriert: 22. Jun 2011, 17:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

9. Mär 2012, 16:48

Vorsicht mit der Annahme es seien auch 250mg geliefert worden. Darauf kann man sich nur verlassen wenn man beim Abwiegen zugesehen hat. Ansonsten kann man theoretisch eine gigantisch lange, gleichmäßig breite und hohe Linie neben einem Lineal ziehen und dann eben ausrechnen wie viel cm bzw mm die gewünschte Menge 2C-E sind. Alternativ kann man natürlich irgendein gut verträgliches Lösungsmittel wie destilliertes H20 oder Ethylalkohol nehmen und die Substanz in einer vorher mit einer Spritze abgemessenen Menge des Lösungsmittels auflösen. Danach mit einer Spritze die entsprechende Anzahl Milliliter abziehen um die gewünschte Dosis zu erhalten.

Am sichersten ist allerdings die Anschaffung einer Waage!

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

10. Mär 2012, 00:39

Egal wie, du hast's selbst gesagt, ist die Menge zuvor abzuwiegen. Hat man keine Feinwaage, so bietet es sich an, dass man eine Menge nimmt, die die vorhandene Waage möglichst exakt anzuzeigen vermag und diese in einer Flüssigkeit für die weitere Dosierung löst (dann ist mit einer Insulin-Spritze // ml-Pumpe sehr gut zu hantieren).

Das mit dem Lineal usw. ... generell ne gute Idee, kommt aber türlich ganz darauf an, wie eng die Dosiskurve des Stoffes ist.
Mit LSD, Bromo-DF oder den ganzen NBOMEs brauch' man das gar nicht erst versuchen wollen ;)
My bubble -- my rules

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

10. Mär 2012, 16:08

schneid ein Zigarettenblättchen mal in 5 gleich grosse Teile, dann bekommste eine Vorstellung von dem Gewicht um das es hier geht. Das bei einer unbekannten/unüberprüften Menge einer langwirkenden Substanz mit einer steilen Step-Response-Kurve ohne Waage zu versuchen ist imo :doh:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

jasjas25
Beiträge: 10
Registriert: 9. Mär 2012, 14:13
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

11. Mär 2012, 18:31

habs jetzt mal gelassen... vorsichtshalber. es läuft ja nichts davon.

nur die Frage, welche Waage könnt ihr empfehlen, die genau wiegt, und nicht zu teuer ist. Auf Ebay gibts ja unzählige zur Auswahl

n19
Beiträge: 3088
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

11. Mär 2012, 18:36

„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

jasjas25
Beiträge: 10
Registriert: 9. Mär 2012, 14:13
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 2C-E: Dosis? Konsumform? Wirkung?

16. Mär 2012, 21:12

wie sieht eigentlich die Verträglichkeit mit Alkohl aus?
oder der Mischkonsum mit 6-APB?

Zurück zu „Phenethylamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast