ginkgo
Beiträge: 787
Registriert: 10. Feb 2008, 12:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Meskalin

3. Apr 2009, 09:21

Da mittlerweile gute Extraktionstechniken bestehen, wollte ich mal fragen ob jemand Erfahrungen mit meskalin bzw -haltigen Kakteen hat. Von dem was ich bislang gelesen habe, stellt sich der Kaktus als ein hervorragendes Anfängerpsychedelikum dar, da er angeblich sehr warm, euphorisch und eine nicht zu extreme Kopfkomponente haben soll. Das Körpergefühl und die Euphorie sollen MDMA ähneln, nur stärker sein. In geringen, nicht visionären Dosen soll Meskalin eine dem mdma vergleichbare Wirkung haben.

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4335
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

3. Apr 2009, 12:36

Ich kann es leider nicht mit MDMA vergleichen weil selbiges bei mir nicht wirkt. Ich empfand es aber weder als sehr euphorisch noch als sehr warm. Aber eben auch nicht kalt. ;) Teilweise ein recht schweres und damit schon anstrengendes Körpergefühl.

Bei einer sehr halluzinogenen Dosis empfand ich die Wirkung auf den Geist gerade zu langweilig. Nur gering psychedelisch. Ich bin mir aber sicher, dass Meskalin in höheren Dosen sehr wohl sehr psychedelisch sein kann. Aber mehr als einen großen Kaktus wollte ich nie essen und an einer Extraktion habe ich mich nie versucht und inzwischen hält sich meine Neugierde in Grenzen.

In geringeren Dosen ist es sicherlich für einen Einstieg geeignet. Aber gefühlt sehe ich keinen Grund es für diesen Zweck Pilzen vorzuziehen.
happiness is the absence of resistance

n19
Beiträge: 3044
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

8. Apr 2009, 20:24

Hallo, etwas ot: ich klapper den rc-Markt schon länger -erfolglos- nach synthetischem Meskalin ab. Hat/hatte das schon jemand von Euch? (bitte jetzt nicht als Quellenfrage missverstehen! Vermutlich wirds nicht synthetisiert weil die Extraktion einfacher ist?). Welches Phenethylamin käme Meskalin denn nahe - 2c-i?

Eigene Meskalinerfahrung hab ich leider noch nicht, dafür aber einen lustigen Tripbericht von einem Freund (hat sich vor Jahrzehnten zugetragen): er hat in Berlin Meskalin bekommen, eingeworfen, und wollte dann mit dem Auto (ahhrg!) nach Hause fahren. Irgendwann ist ihm dann aufgefallen, dass er -vermutlich stundenlang- immer durch den Kreisverkehr um die Siegessäule gefahren ist, weil sie ihn so fasziniert hat. :rofl:
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Mao
Beiträge: 1246
Registriert: 7. Feb 2008, 14:38
Usertitel: Quantenpresbyterianer
Wohnort: Im Körper
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

9. Apr 2009, 08:56

Im alten DF kam irgendwann mal eine ähnliche Frage auf. Und da waren ein paar diskrete Posts dabei, deren Verfasser der Ansicht waren, Meskalin seie überhaupt gar nicht schwer zu synthetisieren.

Man braucht halt recht viel für psychedelische Dosen. Kann mir vorstellen, dass sich dass auch rein mengenmäßig als Schwarzmarktprodukt nicht rentiert. Wenn man zB: einmal ein bisschen Acid hergestellt hat und auf Blotter gebracht oder verdünnt hat, dann kann man da halt mit quantitativ anderen Konsumeinheiten/Verkaufsstückzahlen im Verhältnis zum Arbeitsaufwand rechnen. ;)

Wachsen die Peyote etc. eigentlich noch in der Natur ?


peace mao
Take pain as a game.

Slider

Re: Meskalin

9. Apr 2009, 09:31

Es ist zumindest überall zu lesen, dass sie rarer geworden sind und so eine Peyote-Zucht dauert ja auch ne kleine Ewigkeit, sonst hätt ich mich schon mal darin versucht. Was San-Pedro & Co. angeht, wärs mir einen Versuch wert. Stell ich mir auch nicht so erqickend vor, diese Mengen, die da verzehrt werden müssen, wie Erraphex schon schrieb. Was die Erfahrung an sich angeht, kann ich mich auch nur auf eine Freundin berufen, die auf Meskalin schwört. Sie meinte die ersten 2 Stunden sind zwar nicht so toll, dafür hatte sie danach aber wunderschöne, visionäre Erfahrungen und fühlte sich wie neu geboren. Sie hat darauf hin auch mal ein Bild gemalt mit dem Titel..."Mescal-Lady wiedergeboren als Isis mit der Hilfe von Toth".

Mich würde es auch schon mal reizen, denn auch beim ollen Castaneda wird Mescalito ja als Lehrer des rechten Lebensweges aufgefasst, während Pilze (Humito) "nur" als Verbündete verstanden werden, wenn ich mich recht entsinne.

Edit: Um noch mal kurz auf Victor Sanchez zurückzukommen, der schrieb, daß als er auf der Suche nach Peyote war und sie zu einem Platz kamen, in dem sie haufenweise wuchsen, er schon allein durch die Gegenwart dieser heiligen Gewächse in einen anderen Zustand versetzt wurde. Die ganze Atmosphäre dort soll der dicht gewesen sein, und die Kraft förmlich zu spüren. Kann ich mir gut vorstellen. :)

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4335
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

10. Apr 2009, 09:53

Der Peyote Kaktus ist in verschiedenen Regionen sogar regelrecht vom Aussterben bedroht.
n19 hat geschrieben:Hallo, etwas ot: ich klapper den rc-Markt schon länger -erfolglos- nach synthetischem Meskalin ab. Hat/hatte das schon jemand von Euch? (bitte jetzt nicht als Quellenfrage missverstehen! Vermutlich wirds nicht synthetisiert weil die Extraktion einfacher ist?). Welches Phenethylamin käme Meskalin denn nahe - 2c-i?
Ich habe noch kein 2c* probiert welches an meine Meskalin Erfahrungen erinnert hat. Jedenfalls auf gar keinen Fall 2c-i. :)

Ich teile die Ansicht, dass die relativ hohen Dosen einen Grund darstellen warum es so gut wie nie synthetisiert zu erwerben ist. Weiterhin können nur relativ wenig Menschen mit Meskalin etwas anfangen. Relativ wenig im Vergleich zu der gesamten Menge an Konsumenten. Aber das trifft ja auch auf sehr viele 2c*s zu. Hmm. Vielleicht auch der Umstand das es sehr zuversichtlich Übelkeit erzeugt?

Ich kann den Aufwand einer Synthese nicht abschätzen. Eine Extraktion soll jedenfalls relativ einfach zu machen sein. Die hier nicht weiter zu erötern ist. ;)

Alles in allem bin ich doch neugierger auf eine höher dosierte Meskalin Erfahrung als ich vor einigen Tagen in diesem Thread schrieb. Schaun wa mal. :glaskugel:
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2049
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: Meskalin

10. Apr 2009, 10:09

Erraphex: Kannst du denn in etwa beschreiben, wo sich dieser immense Unterschied zwischen 2C-I und Meskalin äußert? Wenn ich die Beschreibung der Wirkungen beider Drogen so durchlese, dann erzeugt das schon ein ähnliches Bild. Liegt's an der fehlenden visionären Komponente von 2C-I?
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4335
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

12. Apr 2009, 08:00

Hmm.

Auch wenn ich Meskalin bisher noch nie in sehr psychedelischen Dosen konsumiert habe halte ich Meskalin für eben genau das. Ernsthaft psychedelisch. Im Gegensatz zu 2c-i. Das ist durchaus halluzinogen - aber erreicht bei weitem nicht die Tiefe von Meskalin induzierten Erfahrungen.

Das lässt sich sehr gut an der Vielfalt und Tiefe der Visionen und Halluzinationen festmachen. 2c-i ist in erster Linie nur bunt. Fast aufdringlich bunt. Jedenfalls in mir bekannten Dosierungen.

Mit Meskalin habe ich dagegen die beeindruckensten Visionen und Halluzinationen erfahren. Wahrhaft visionär.

Mithilfe von Meskalin lässt sich meinem Gefühl nach auch sehr gut das Unbewusste und weitere ansonsten nur schwer zugeängliche Räume erforschen und eignet sich damit auch sehr gut zum lernen.

Das halte ich mit 2c-i in der Art und Weise für nicht möglich.
happiness is the absence of resistance

ginkgo
Beiträge: 787
Registriert: 10. Feb 2008, 12:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

2. Mai 2009, 12:42

Etwas interessantes zu einem San Pedro Alkaloid Auszug
SWIM is currently on 80 mg that was mixed with coffee. It's absolutely blissful. Everything feels so stress free. It’s like being hugged by God. The positivity emanating from SWIM is amazing. People just want to come up and give him hugs for no reason. It’s like others who are not on anything are somehow picking up on it. Even kids want to hug SWIM for no apparent reason.

This stuff is awesome in low doses. It’s the best social entheogen there is at this dosage range. Pure bliss, and you feel so comfortable around other people and they sense it too. It’s awesome.
und:
SWIM is very experienced with psychedelics. While mescaline is one of the most friendly psychedelics in reasonable doses, a large dose can scare the crap out of person. It can be more intense than LSD in many ways. While LSD can cause tons of "mind fuck" and make you seem mentally impaired at high doses which some people call "intense", mescaline can give you a break through experience. You can literally see the entire universe come apart before your eyes and have a spiritual experience which words are incapable of describing.

Benutzeravatar
psych0t1c
Beiträge: 81
Registriert: 4. Mai 2009, 06:56
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

4. Mai 2009, 07:11

Meine Erfahrungen dazu:

Low-Dose ist bei mir nervig, sprich 180mg kamen mir nur vor als ob sich eine Grippe ankündigt, nix psychedelisches/halluzinogenes. Gibt aber auch Leute die das anders empfinden.

Von einer Low-Dose Euphorie die mit MDMA vergleichbar ist / sein soll lese ich das erste Mal.
Ich teile die Ansicht, dass die relativ hohen Dosen einen Grund darstellen warum es so gut wie nie synthetisiert zu erwerben ist. Weiterhin können nur relativ wenig Menschen mit Meskalin etwas anfangen. Relativ wenig im Vergleich zu der gesamten Menge an Konsumenten. Aber das trifft ja auch auf sehr viele 2c*s zu. Hmm. Vielleicht auch der Umstand das es sehr zuversichtlich Übelkeit erzeugt?
Das sind die wichtigsten Gründe auf einem Haufen. Synthese ist unwirtschaftlich, jedenfalls wenn man von einem kommerziell orientierten Labor ausgeht, obwohl gar nicht mal so schwer.
Ich kann den Aufwand einer Synthese nicht abschätzen. Eine Extraktion soll jedenfalls relativ einfach zu machen sein. Die hier nicht weiter zu erötern ist.
Widerspricht es den Nutzungsbedingungen des Forums?

Zum Thema Einstiegsdroge: Auf vernünftigen Dosierungen IMHO nicht. Das beste "Einsteigermodell" ist IMHO noch 2C-B weil es sowohl an die psychedelischen Veränderungen und die veränderte Wahrnehmung ganz sanft heranführt. Das Gekotze bei Meskalin würde bei vielen "Erstkonsumenten" möglicherweise die "Überzeugung" hervorrufen eine Vergiftung/ÜD erlitten zu haben und den Trip negativ beeinflussen.

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4335
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

4. Mai 2009, 14:05

psych0t1c hat geschrieben: Widerspricht es den Nutzungsbedingungen des Forums?
Jap.

http://www.pantorise.net/rules.php
psych0t1c hat geschrieben: Zum Thema Einstiegsdroge: Auf vernünftigen Dosierungen IMHO nicht. Das beste "Einsteigermodell" ist IMHO noch 2C-B weil es sowohl an die psychedelischen Veränderungen und die veränderte Wahrnehmung ganz sanft heranführt. Das Gekotze bei Meskalin würde bei vielen "Erstkonsumenten" möglicherweise die "Überzeugung" hervorrufen eine Vergiftung/ÜD erlitten zu haben und den Trip negativ beeinflussen.
Ja, sehe ich genau so. :nick:
happiness is the absence of resistance

ginkgo
Beiträge: 787
Registriert: 10. Feb 2008, 12:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

4. Mai 2009, 19:37

Von einer Low-Dose Euphorie die mit MDMA vergleichbar ist / sein soll lese ich das erste Mal.
In dem Forum wo der Auszug her kommt, ist das die übereinstimmende Meinung.

Und gekotzt wird da auch nicht. Aber sehr wohl bei Kaktusgebräuen, nicht aber bei alkaloid auszügen.

Benutzeravatar
anima
Beiträge: 3085
Registriert: 5. Feb 2008, 20:41
Usertitel: ... am machen
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Meskalin

4. Mai 2009, 19:53

Hab das allerdings so auch im Kopf und immer gehört, dass Kotzen bei Meskalin durchaus nicht unüblich sein soll bzw. bei ordentlicher Dosierung einfach dazugehört.
So à la Purga beim Ayahuasca, nur nicht ganz so verlässlich vielleicht ;)

Bei Pilzen und LSD, um die restlichen klassischen Psychedelika aufzuführen, ist ein Kotzgelage imo & afaik weit nicht so normal/üblich z.B..
My bubble -- my rules

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4335
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

4. Mai 2009, 20:05

Nachdem was ich gelesen und berichtet bekomme haben tritt Übelkeit auch bei Meskalin HCL auf.
(with 350 mg) Once I got through the nausea stage, I ventured out-of-doors and I was aware of an intensification of color and a considerable change in the texture of the cloth of my skirt and in the concrete of the sidewalk, and in the flowers and leaves that were handed me by an observer.
Schreibt Shulgin.

http://www.erowid.org/library/books_onl ... l096.shtml
happiness is the absence of resistance

ginkgo
Beiträge: 787
Registriert: 10. Feb 2008, 12:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Meskalin

5. Mai 2009, 04:42

Also bei Ayahuasca sind es ja die Tannine , welche die Übelkeit hervorrufen. Pharmahuasca mit reinem harmin, harmalin und tetrahydroharmin + DMT freebase/fumarate erzeugt auch keine Übelkeit. Ebenso sind auch im Kaktus noch zusätzliche Überlkeitserregende Stoffe enthalten, die bei einem alkaloid auszug nicht mehr vorhanden sind.

Wenn Shulgin übel wird, dann ist das natürlich eine Erfahrung,der aber durchaus andere entgegenstehen. Es scheint auch Leute zu geben, denen prinzipiell schlecht wird von psychedelica, was ich dann aber auf psychosomatische Gründe zurückführen würde.

Zurück zu „Phenethylamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste