oliver
Beiträge: 5
Registriert: 8. Sep 2012, 20:07
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

DOB

5. Sep 2017, 19:35

Hi freaks. :)

Habe hier 2 DOB-Pappen liegen. Dosis ist mit je 1,5 mg angegeben.

Nun habe ich aus erster Hand positives über das Marerial berichtet bekommen, im Netz aber sehr viel negatives bzgl. unangenehmer Wirkung gelesen.

Auch über Dosis und Wirkdauer scheiden sich die Geister anscheinend arg.

Nun frag ich hier mal nach, da ich nur 2 hab und die auf nem Rave nehmen möchte. Ein anderer Verwendungszweck fällt mir zu dieser Substanz auch gar nicht ein und zu Hause kann ich nur Drogen nehmen, deren Wirkung nach einer Nacht weitestgehend verflogen ist.

Was meint ihr? Wie lange Wirken 1,5 mg und wo würdet ihr die Wirkstärke einordnen auf einer Skala a la schwach - stark - sehr stark?
Wie pushend wirkt die Substanz?
Mäßig Amphe und Bier dazu okay?

Freue mich über alle möglichen Infos - selber kann ich leider nix beitragen.

Holterdipolter,
O.
wasserfall ist überflüssig.

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2060
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DOB

5. Sep 2017, 19:59

Ich hab in meiner Jugendzeit bestimmt so 50mg DOB-Dragonfly durchgejagt, falls dir das was hilft.
DOB habe ich nur einmal gehabt, Dosis war nicht ganz klar, angeblich so um die 2mg.
Fand es etwas kuerzer und spuerbar harmloser als DOB-Dragonfly.
Imho kann man da schon deutlich ne Verwandtschaft spueren - 2CB -> DOB -> DOB-Dragonfly.
DOB fand ich so vom Plateau her spuerbar kuerzer als DOB-Dragonfly, aber so ampheartige Nacheffekte bleiben da auch noch recht lang im Koerper. Also ich hab die Droge danach noch recht lange gemerkt, ohne jetzt noch wirklich zu trippen. Das ist bei DOB-Dragonfly ganz anders.
Also das Einsetzen ist langsamer als bei LSD, laesst sich mehr Zeit. Der Peak ist dann vllt. so nach 3-4 Std da, dann bleibt man ne Zeit lang oben und dann gehts auch wieder runter. Die Optik fand ich verspielt und nett, aber nix Weltbewegendes, das sollte man von der Droge eh nicht erwarten. Koerpergefuehl ist warm und nett, kann man auf jeden Fall Spass mit haben. Diese langen Nacheffekte (zwischen Ende der Wikrung und Schlafenkoennen liegen wirklich einige Stunden, da kommt das Amphetamin durch) findet manch einer langweilig. Man kriegt mit DOB auf jeden Fall eine ganze Nacht rum, wenn man das abends um 6 Uhr nimmt dann kann man sich morgens um 6 Uhr vielleicht hinlegen, aber Schlaf sollte man da noch niht unbedingt erwarten. Auf DOB-Dragonfly hab ich mich oft einfach hingelegt, obwohl ich noch nicht schlafen konnte, da liegt man dann mit Mega-Visionen und doest mal etwas vor sich hin, aber Schlaf ist was anderes. ^^ Und wenn man davon dann aufwacht merkt man irgndwie immernoch deutlichst was man genommen hat. Schlaf ist aber auch sehr davon abhaengig wie muede man ist und wie sehr man den gerade noetig hat. Notschlachtung meinter hier mal dass man auf DOXe schlafen kann selbst wenn man sich den Trip in den Kaffee ruehrt, das waere alles nur eine Frage der Notwendigkeit. Und das sehe ich persoenlich auch so. Ist halt dann doch kein Methamphetamin. :) Unter'm Strich finde ich DOB-Dragonfly in jeder Hinsicht vorzuziehen, vorallem weil es laenger psycehdellisch bleibt, das Koerpergefuehl noch ein bischen weicher und die amphetaminen Nebenwirkungen nicht so ausgepraegt. Was Mischkonsum angeht so kann man sehr moderat Amphe und Bier dazu machen, aber Freunde von mir fanden Speed+DOB als ziemlihc unangenehm. Das ist wohl individuell sehr verschieden, ich wuerde mich vorsichtig rantasten.
Zuletzt geändert von raellear am 6. Sep 2017, 04:10, insgesamt 1-mal geändert.
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

oliver
Beiträge: 5
Registriert: 8. Sep 2012, 20:07
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: DOB

5. Sep 2017, 20:49

Hi reallear!

Lieben Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Erleichtert mir die Entscheidung es jetzt am Wochenende zu nehmen ungemein. Also irgendwann hätte ich es eh genommen, auch wenn hier wer geschrieben hätte es ist total reudig... :D

Die Gelegenheiten für längere Ausschweifungen sind derzeit aber familienbedingt ziemlich rar.

Geil. Freu mich schon und werde berichten!

:*
wasserfall ist überflüssig.

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2060
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DOB

6. Sep 2017, 04:24

In meinen Augen ist DOB wirklich in erster Linie eine hedonistische Angelegenheit, für n Rave ganz gut geeignet möchte ich vermuten, da man auf diesen DOX-Psychedellika idR mit beiden beiden auf dem Boden bleibt und dank der stimulierenden Wirkung ganz gut und lange auf der Tanzfläche zappeln kann. Was die Nebenwirkungen angeht, so habe ich mich bei DOB an nichts bemerkenswertes erinnern können. Bei DOB-Dragonfly waren das die Sachen die man von Speed/MDMA auch kennt, allerdings in meinen Augen nicht so prägnant. Also Muskel-Anspannungen, Appetitverlust, Kiefern, dazu kam immer eine sehr rege Magen-Darm-Aktivität. :D
Wenn man zu den Leuten gehoert die MDMA/Speed vom Feeling her grundsätzlich ganz eklig finden und stattdessen lieber 'nur natuerliche Drogen' konsumieren wollen dann ist DOB nix. Gehört man zu den Leuten die mit diesen amphetaminen Effekten kein Problem haben kann DOB schon cool sein. :)
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
ungelesene_bettlektüre
Beiträge: 1075
Registriert: 9. Feb 2008, 15:50
Usertitel: Faktotum
Wohnort: https://derstandard.at/2000085308913/Wi ... t-der-Welt
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DOB

26. Sep 2017, 23:26

raellear hat geschrieben:
5. Sep 2017, 19:59
Ich hab in meiner Jugendzeit bestimmt so 50mg DOB-Dragonfly durchgejagt, falls dir das was hilft.
Bist Du Dir da sicher? Die Substanz soll ja eine Potenz von weniger als 1 mg haben.
raellear hat geschrieben:
5. Sep 2017, 19:59
Imho kann man da schon deutlich ne Verwandtschaft spueren - 2CB -> DOB -> DOB-Dragonfly.
Ich kenne ja keine DOX-Substanzen (Dragonflies auch nicht), aber nach allem, was ich gelesen habe, kann man das so nicht sagen. Ist es nicht vielmehr umgekert? Z.B. soll für X in der Menge {C, B, I} 2C-B das beste der 2C-X-Substanzen sein, DOB jedoch das schlechteste DOX.
„Sapere aude" ---laut der Übersetzung von Immanuel Kant; „Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2060
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: DOB

8. Okt 2017, 18:08

Also das DOB-Dragonfly ist sicherlich nicht das schlimmste in der Reihe, sonst haette es nicht als einziges Dragonfly-Amphetamin eine gewisse Popularitaet erreicht... Aber vielleicht hat das ja auch was mit der Moeglichkeit der Synthese zu tun.
Was die 50mg angeht, vielleicht sind die etwas hoch gegriffen, aber es kann schon hinkommen... So circa 3 Jahre mit 10-15 Trips pro Jahr, da geht schon was durch. ich hoffe nur dass das Zeug keine DNA-Schaeden verursacht so wie es mal im Verdacht war. ^^
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Zurück zu „Phenethylamine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste