Benutzeravatar
hobobird
Beiträge: 542
Registriert: 1. Okt 2015, 23:05
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: Zauberpilze zur Heilung psychischer Leiden??

26. Mai 2016, 14:48

Hey,

interessant. Das ist grade Thema bei mir. Durch gewisse Umstände sind solche depressiven und depressionsfördernde Muster wie ihr sie hier beschreibt gerade ganz akut. Gleichzeitig kommen auch alte Komplexe wieder hoch die ich eigentlich überwunden glaubte, aber es ist wohl eher so, dass die nicht getriggert wurden, statt überwunden zu sein. Es ist wirklich nicht einfach diese Muster zu erkennen, zu benennen und zu meistern, aber es ist möglich. Für mich persönlich spielt da der Glaube den ich durch Pilz- und andere Erfahrungen gefunden habe eine wichtige Rolle.
Ich kann mir vorstellen, dass man mit jedem erneuten Auftreten solcher Zustände den auslösenden Faktoren nachhaltiger auf den Grund gehen kann. So lernt man sich vielleicht am "effektivsten" kennen.

Menschen die nach dem ersten Versuch Fahrrad zu fahren auf die Schnauze fliegen und es dann nicht mehr versuchen werden spätestens dann in Schwierigkeiten kommen, wenn sie das Rad nehmen müssen um den Zug nicht zu verpassen. Auch wenn sie sonst ganz gut zu Fuß unterwegs sind. :rofl:
„So i put your picture in a different frame and hope that you don‘t look the same- shadows disappear.“

"When everybody disappears you won't be alone."

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Zauberpilze zur Heilung psychischer Leiden??

26. Mai 2016, 17:44

hobobird hat geschrieben:HGleichzeitig kommen auch alte Komplexe wieder hoch die ich eigentlich überwunden glaubte, aber es ist wohl eher so, dass die nicht getriggert wurden, statt überwunden zu sein.
Ha, sehr schön ja. Der beste Test, ob Muster überwunden wurden ist die intensive Konfrontation mit den Eltern - das zeigt mir jedes Mal, wo ich stehe, und ja, gefühlt am Anfang. Nicht ganz, aber fast. :)
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
strobo
Beiträge: 1267
Registriert: 17. Dez 2013, 01:09
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Zauberpilze zur Heilung psychischer Leiden??

26. Mai 2016, 19:02

Thx Euch. Bringt interessante Facetten in die Thematik.
“You have to die a few times before you can really live.”
― Charles Bukowski

Benutzeravatar
Miyaca
Beiträge: 17
Registriert: 23. Mai 2016, 12:59
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Zauberpilze zur Heilung psychischer Leiden??

26. Mai 2016, 20:18

Erraphex hat geschrieben: Wir sollten vllt. unterscheiden zwischen dem sich verlieren in diesen "dunklen" Gefühlen und dem bewussten und achtsamen wahrnehmen dieser "dunklen" Gefühle. Wahrnehmen und beobachten. Diese Gefühle sind da, aber wir sind nicht diese Gefühle. Zen-like.
ja ich sehe was du meinst.. und du hast recht.

Kann mir aber gut vorstellen, dass eine Depression in gewissen fällen auf einem entzauberten Weltbild fußt. Auf Gesellschafts-kulturellen Paradigmen.
Und hier entfalten Psychedelikas ihre wirkende Magie oder? Sie machen keinen halt vor irgendwelchen ungeprüften Glaubenssätzen, sondern stellen alles in Frage. Reduzieren aufs Wesentliche, und das Wesen ist vollkommen.
Es ist mir bewusst, dass ich hier auf manche überbegeistert wirken werde, aber ich glaube ein Mensch profitiert auch insofern von solchen Erfahrungen, als dass er eine vollkommen neue, auf andere Art reflektierende, Sichtweise bekommt und aufkommenden Gefühle aus einem anderen Winkel betrachten kann?

wie Hobobird sagte:
hobobird hat geschrieben: Für mich persönlich spielt da der Glaube den ich durch Pilz- und andere Erfahrungen gefunden habe eine wichtige Rolle.
Was ich noch gerne anmerken möchte ist, dass ich die Substanzen für mich auch nur als ein mögliches Werkzeug betrachte, genauso wie z.b. auch meditation, atmen, bewusstes denken, lesen und schreiben solche persönliche Werkzeuge sind. ^^
Möchte nicht, dass sich das jetzt so liest als würden die Psychedelikas das Zentrum meiner Ansicht darstellen.. Viel mehr sehe ich sie als einen Art vertiefenden Teil dieses ganzen Pluralistischen Konzepts.

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: Zauberpilze zur Heilung psychischer Leiden??

27. Mai 2016, 12:09

Miyaca hat geschrieben: Kann mir aber gut vorstellen, dass eine Depression in gewissen fällen auf einem entzauberten Weltbild fußt. Auf Gesellschafts-kulturellen Paradigmen.
Das spielt sicherlich alles eine Rolle. Aber sicherlich noch mehr. Urrsächlich ist m.E. so z.B. die Trennung von allem. Also, das sich getrennt erleben. Abgetrennt von der Schöpfung, dem Sein, der eigentlichen Erfahrung im Hier und Jetzt. Und damit Sinn-entleert. Und gefüllt mit vielen ebenso sinn-enleerten Gesellschafts-kulturellen Paradigmen, wie du sie nennst. Und das fürt dann zu einem als unbeschreiblich groß erlebten Mangel. Such mal hier im Forum nach Almaas und seiner Löchertheorie. :)
Miyaca hat geschrieben: Und hier entfalten Psychedelikas ihre wirkende Magie oder? Sie machen keinen halt vor irgendwelchen ungeprüften Glaubenssätzen, sondern stellen alles in Frage. Reduzieren aufs Wesentliche, und das Wesen ist vollkommen.
Es ist mir bewusst, dass ich hier auf manche überbegeistert wirken werde, aber ich glaube ein Mensch profitiert auch insofern von solchen Erfahrungen, als dass er eine vollkommen neue, auf andere Art reflektierende, Sichtweise bekommt und aufkommenden Gefühle aus einem anderen Winkel betrachten kann?
Schon ok - angesichts der Magie und Wunder, die sich offenbaren, darf man schon begeistert sein. :) ich habe so viel LSD und entsprechenden Pflanzen zu verdanken. :beten: Ich habe aber auch gelernt, dass diese Hilfsmittel nicht immer und nicht für jeden das Werkzeug der Wahl sind. Und wie du ja schreibst - im Grunde auch nur ein Werkzeug unter vielen.
happiness is the absence of resistance

Zurück zu „Tryptamine und Ergoline“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast