Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

6. Jun 2017, 19:21

Dildo Gottes, nicht schlecht. ;)
aisling hat geschrieben:
6. Jun 2017, 06:38
Hatte dabei absolut kein Problem mit Übelkeit oder übergeben. Aber schätze die ganze Bandbreite an körperlichen Reaktionen ist individuell.
Es ist auch eine Dosisfrage. Aber hier ist es wie mit Ayahuasca, das "kotzen" ist kein Problem, sondern kann sehr, sehr reinigend sein.
happiness is the absence of resistance

n19
Beiträge: 3140
Registriert: 28. Jan 2009, 22:38
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

6. Jun 2017, 19:25

wenn du das Material schon am Start hast, snief dir mal ne Line :D
„Hupen Sie, wenn Sie bewaffnet sind!“ (R.A.W)

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

6. Jun 2017, 19:28

Für mich geht auch nichts über das ziehen an dieser Stelle. Deutlich intensiver und mit ca. 45 Minuten Wirkdauer auch hinreichend lang um damit zu arbeiten.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

6. Jun 2017, 19:32

Schnupfen klappte bisher überhaupt nicht gut und ich reagiere da ziemlich allergisch und finde vapen eigentlich optimal, ist halt kürzer und "hits you like a train". Weiss jemand, ob man 5 einigermaßen pluggen kann? (Mit Spritze in etwas Wasser aufgelöstes HCL) Jemand Erfahrungen?

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2075
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

6. Jun 2017, 23:14

Wenn's mit der Nase geht, dann geht es sicher auch mit dem A****. ;)
Ich find 5-Meo-DMT gezogen auch etwas besser. Eben weil es laenger wirkt, langsamer kommt und man ein bischen mehr mitkriegt, was da eigentlich passiert. Wobei das gerauchte 'haut dich weg wie nix' natuerlich auch total seinen Reiz hat.
Ich fand die Problematik mit der heißen Bubble und dem Kontrollverlust wenn die Wirkung einsetzt jetzt nicht soo dramatisch. Klar sollte man nicht aufm Heuboden machen, aber solange man ein Feuerzeug hat was sich von selbst ausschaltet und man nicht die ganze Bubble mitm Heißluftföhn auf gleichmässige 500grad erwaermt ist das doch kein Ding. Ich kenne 5-Meo-DMT so dass man nur einmal kurz Feuer gibt bis der Klumpen, den man sich vorgenommen hat ,sich in Dampf verwandelt hat und dann mutig mit einem Zug die Wolke wegzieht (so wie man einen Kurzen trinken würde) und dann hat man in der Regel sogar noch 2-5 Sekunden um das Gerät wegzulegen und sich darueber zu aergern was fuer ein Idiot man doch gewesen ist, bevor dann der D-Zug kommt. Aber ist warscheinlich auch eine Frage der Uebung. Kann mich daran erinnern dass ich die ersten 2-4 Wochen beim Rumexperimentieren noch große Schwierigkeiten hatte ueberhaupt was zu merken (was eigentlich im Nachhinein betrachtet ziemlich strange ist ^^).
Ein Nachteil beim Ziehen ist sicherlich die Furche, die man danach in der Nasenschleimhaut hat. Sicherlich gibt es hier reudigere Substanzen (2CE z.B.), aber 5-Meo ist trotzdem nicht gerade gentle.
Die Uebelkeit ist wie Erraphex schon sagte sehr von der Dosis und, wie ich hinzufuegen moechte, vom eigenen Set abhaengig. Setting ist bei 5-Meo-DMT ja, aehnlich wie bei Ketamin, wirklich schei*egal. :D Ich sag mal gezogenes 5-Meo-DMT wird so ab 30 mg wirklich interessant, und da hat man dann auch die volle Bandbreite an koerperlichen Nebenwirkungen. Kotzen habe ich selbst bisher nicht muessen, aber Herzrasen, Schwindel, Panik, Todesangst, das allgemeine Gefuehl nochmal durch den Geburtskanal gepresst zu werden etc. konnte ich beobachten. Aber das schoene ist ja, dass es oft mit einem Schlag aufhoert und dann kommt dieser Zustand des brillianten weißen Lichtes und der uniformen Einheit. Ich habs echt lang nicht mehr gemacht, wuerde es aber gern mal wieder in Angriff nehmen und dann mal schauen inwiefern sich dieser Zustand mit meinen Erfahrungen in buddhistischer Samadhi-Meditation und den abhidharma-Beschreibungen deckt. Ich wuerde schon vermuten dass eine ausreichend hohe Dosis 5-Meo-DMT es ermoeglicht niroddha-samāppati zu erfahren (ganz ungeachtet von der Frage ob das jetzt irgendwas mit 'Erleuchtung' zu tun hat). Und das ist schon ein sehr interessanter Modellversuch um sich der Frage nach der Natur des menschlichen Bewusstseins etwas zu naehern!
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

7. Jun 2017, 06:41

Ich kann trotz meiner bescheidenen Erfahrung gerade bestätigen, dass die Körperhaltung ziemlich wichtig ist, man hat schnell mal das Bedürfnis sich einzurollen und in Fötushaltung zu gehen, dass man da "pränatale Zustände" hat, kann ich mir vorstellen. Sofern ich noch irgendwie in der Lage war habe ich mich bemüht diese "open surrender" Haltung im liegen einzunehmen und beizubehalten, das half "energetisch" sehr, also so etwa:
Bild

Mit der Dosierung ist das beim vaporisieren so eine Sache. Laut Metzner (Buch Kröte und Jaguar und auch eigenen Erfahrungen mit vapo-DMT) gibt es da 2 Schwellen der Dissoziation, also die erste ist diese, wo man vom Ort nicht mehr viel mitbekommt und man für außenstehende so wegtritt und glasige Augen hat, aber trotzdem selber noch ganz gut die Wirkung erlebt. Die zweite ist dann komplett Tilt, dass man sich hinterher nicht mehr erinnern kann, was eigentlich passierte. Wenn bei jemanden dieser Bereich zwischen z.B. 12-20mg vaporisiert liegt und man z.B. über 20mg komplett ausklinkt, dann nützen einen 30mg auch nichts mehr. Dieser Bereich ist beim vaporisieren schmaler, als nasal. Beim nasal ist dann der vorige Bereich, also wo man allerhand Effekte hat, aber noch keinen "Durchbruch" erlebt recht gross und hier treten auch am häufigsten die unangenehmeren Erfahrungen auf, weil das Ego sich noch wehren kann. 5-Meo entfaltet sich da am besten, wenn es das Ego gut zerlegt hat.

Ich verarbeite momentan den Durchbruch vom Samstag in meinen Träumen, also ich finde mich im Traum in Tripzuständen wieder, regelrechte Flashbacks, aber so ganz schafft es der Traum nicht das zu kopieren, aber da will wohl was im Traum verarbeitet werden. Es haut mir aber schon die letzten 3 Nächte etwas auf den Schlaf, da ich dann zwischendurch aufgeregt aufwache. Diese subtilere "energetisch aufgeladen" Gefühl ist immer noch da, stört aber auch nicht, ist eher angenehm im Alltag. Bei Leuten, die regelmässiger hoch dosieren, sollen ja auch solche Flashbacks typisch sein, bei 5-Meo, und nicht nur nachts im Traum.

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2075
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

7. Jun 2017, 09:54

Ich bin total misstrauisch was die genaue Dosis beim Rauchen angeht. Aber ich hatte auch nie eine Waage der ich im Bereich von <50mg trauen konnte. Von daher war das alles geeyeballed. Und 5-Meo-DMT neigt leider auch dazu, unberechenbare Klumpen zu bilden... Beim ziehen nicht so wild ob das jetzt 3mg mehr oder weniger waren, aber beim Rauchen kann es arg sein. Manches Mal wollte ich 'einfach mal 3mg vorm Meditieren' rauchen, das waren dann aber doch eher 10mg und ich bin, mal eben so unter der Woche, ne halbe Stunde komplett ausgeknockt gewesen und lag nur KO auf'm Teppich. :denk:

Ich kann von Flashbacks sowohl bei 5-Meo-DMT wie auch bei N,N-DMT berichten. Also wenn man es regelmaessig, mehrmals im Monat konsumiert, dann sollte man sich nicht darueber wundern dass der Geist mitunter auch in anderen Zeiten noch gut daran zu knabbern hat, und das kann auch schonmal in Zeiten auftreten wo man das nicht gerade gebrauchen kann (aber gut, dazu muss man schon ein sehr regelmaessiges Konsummuster haben).
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

9. Jun 2017, 22:03


Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

21. Jun 2017, 15:20


Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

29. Jun 2017, 14:03

teafaerie hat geschrieben:Mapping the source! What a marvelous jest!
The Trickster’s mischievous meddling has blessed
psychedelic cartography’s quixotic quest
with an answer whose question cannot be expressed.

The Center is everywhere, you are the light.
An internal eternity, empty and bright,
where opposites merge, and all versions unite.
Enter into the infinite. Do it tonight!

This is the Mystery, this is the One!
The heart of the matter, where pattern is spun.
The true Great and Only, we’ve already won;
for the wonder’s unceasing that’s never begun.

Cause the thing is, the thing is... the things not a thing.
It’s a field, it’s a point, it’s some vibrating strings.
It’s the anything out of which everything springs;
It’s the lucent, illusive, illusion of being.

A mathemagical multiverse made out of code;
self-reflexive perspectives reflect in each node.
Every sentient’s central, there’s multiple modes:
And the shock is you grok this by smoking some toad!

Or some synthesized 5-MeO-DMT
Our bodies produce this endogenous key.
A gratuitous grace, here to set us all free!
Or just some dumb anomaly. It’s all one to me.

Cause the point is we’ve found it, the data is in.
More legitimate research is set to begin.
Suppression’s suppressed now, it’s net for the win!
When it senses consensus it raises a din.

Over here! Over here! We have found something new!
It’s a light, it’s alive, it is truer than true!
And we don’t think this knowledge belongs to the few.
It’s a human endeavor. We’re bringing it through!

It’s a birthright, a deathright, we claim it as ours,
for the whole human race as we take to the stars.
When you know we’re all one, you don’t want to fight wars.
When your loved ones are hungry, you share what is yours.

We all know we’re all one in some thin nerdy way.
We exchange lots of data, we roll in the hay.
But this isn’t just something that flaky folks say.
An intensive convincing’s just three tokes away.

We could all be inside of some magic machine.
I insist I exist in the sense that I mean.
And I am what I am and I’ve seen what I’ve seen.
But 5 makes me question the essence of being.

Is the universe real? Is the singer the song?
Existential anxiety’s grip can be strong.
Were those monks who just meditate right all along?
Or is this something else, and we all had it wrong?

It is hard to be certain these states are the same
as the ones that have long unpronounceable names
in like Hindi or Sanskrit, though folks often frame
their experience thusly, with no sense of shame.

Equating these states can be tricksy as hell,
cause unless you have followed the path to the well
you don’t know what the water’s like. How could you tell
which presumptive assumptions you’ve yet to dispel?

Oh, and speaking of things that we don’t understand,
If you don’t speak mathematics your physics is canned.
It makes marvelous metaphors. Use them, they’re grand.
Just so long as you’re holding this sign in your hand:

“This is meant metaphorically”. Never explain
metaphysics with physics; you’ll mix up your brain!
Let us not give our scientists cause to complain
we’re abusing their musings, or call us insane.

Metaphysics and physics share multiple goals,
but our methods diverge, so there’s two different roles
to be filled by some competent diggers of holes
who can dig that they’re digging at opposite poles.

May we meet in the middle, I hope that we do!
Our respective perspectives reflecting the true.
May we warm and inform one another’s milieu,
while expecting respect and protecting our view.

Sir William of Occam would draw the conclusion
that drug-addled brain farts give rise to delusion.
Objectivity favors the simplest solution:
Emergent effects cause perplexing confusion.

And, hey, who am I to imply it ain’t so?
Examples abound that explicitly show
how perception can trick us. I get this. Hello!
And there’s nothing to say but, “You know when you know.”

Some say that it’s God, I don’t know what that means;
Mama matrix mysterious, maybe. It seems
like the word God itself is too freighted with memes;
too misused by successive repressive regimes.

To encompass this mystery mind must embrace
a yet *more* bizarre model of mass, time, and space.
Let’s begin as beginners, then. Let us erase
our outmoded beliefs as we fall into grace.

I’ll go far enough in this case to admit
that if the term “entheogen” is legit
to describe any substance at all, this is it.
Perhaps that explains why they say “holy shit!”

Concentrate, consecrate, consummate, win!
Then resume the consuming. Take turns with a friend.
Don’t get scared, don’t resist it, just let it all in.
Now allow it to happen. Release from within.

And you’ll know if you hit it, believe me you will!
Though it’s totally magical, gentle and chill
to just flirt with the edge, I am telling you still:
When you come to the center, it’s realer than real.

I can’t stress this enough, it’s a part of the bit.
Like remembering something I always forget.
As soon as I blow out that last cloudy hit
it comes back to me fast though, “Oh yeah! This is It!”

This is all that there could be, or ever has been.
The unmanifest void where all being begins.
There is nowhere but there, and there’s no time but then.
It is something you are, not just something you’re in.

But to say that it’s empty in some sense belies
the abundance of cosmi of which it’s comprised.
The ephemeral figures the ground underlies
are the constructs in which conscious viewpoints arise.

Now the following bit’s my own personal thought.
It is something I’ve come to, not what I was taught.
You can take it or leave it, believe it or not.
And of course a coarse metaphor’s all that I’ve got.

An Indra’s net internet interconnects
every point in the matrix, and ultra complex
algorithmic dynamics which fractally reflect
every moments momentum condition effects.

But suggesting there’s only one track is naive,
Or at least that’s the message I always receive.
All the possible outcomes in fact interweave,
and we’re sliding between them, or so I believe.

Every path that you pass through is precisely defined
from the very first cause to the end of the line.
If you don’t like the one that you’re in though, that’s fine.
You can always trade up, and we do all the time.

Each version’s like Flatland, this theory would claim;
if you add more dimensions, you see the whole game.
You only can move into consecutive frames,
but that’s all that you need when you know how to aim.

Now don’t ask me why, but my research suggests
that the more… let’s say “bandwidth” I have to invest
the more quickly and cleanly my dreams manifest,
and the 5 space contains all the mana compressed.

If you’re using it as a reality hack
try to slingshot around it, intention intact.
Or if you fall in, just remember the track
that you want to end up in while on the way back.

This may just be some strange delusion of mine,
and it feels like a skill that takes work to refine;
But if I were to tell you my tales in this line...
Well, you’d think I was lying, and that would be fine.

But magic aside, all the chatter may cease.
You could learn to accept and learn how to release,
You’ll feel all the damn drama at long last decrease.
And perhaps if you’re lucky, you’ll find inner peace.

It can also be tough, though – I don’t want to lie,
cause before you’re reborn, you will first have to die.
You will have to surrender, with all that implies.
It’s no shit, this is it, and some problems arise.

For folks who aren’t ready for 5, it’s not right.
When their ego dissolves they can panic and fight!
And insist on resisting with all of their might
every impulse inside them to merge with the light.

And then they’re the ones whose belief was devout
that the world we inhabit was what it’s about;
and then after this happens, they’re all Matrixed out.
Meaning stripped of assumptions and riddled with doubt.

It can also turn dark. It is rare, but it’s rough.
It can point out your demons and sort out your stuff.
The Source is remorseless, its love can be tough.
And if you get too cocky, it *will* call your bluff.

Oh, I am the Everything! I am the One!
If it’s so, can you own it? It isn’t all fun...
Every sick sad upsetting perversion you shun
is a part of the art when it’s all said and done.

Reality hopping is dangerous, too!
You must resonate with what you want to come true.
Garbage in, garbage out, so whatever you do:
Never think about elephants painted all blue.

Oh, and lovers who do it together may find
that they share the same soul, and they share the same mind.
Which is utterly awesome, so long as they’re kind;
but their storylines may then remain intertwined.

If you think that you’re dying, then this is your shot.
You can learn how to Bardo surf. Practice a lot!
You will be back amongst us soon, like it or not.
You can’t get off *that* easy. Perish the thought.

If you plan to pass out, though, you must have a friend
or your lifetime could honestly come to an end.
You could move, you could purge, you could twist, you could bend...
and if you’re breathing’s obstructed, you just might transcend.

So be careful, be prayerful, check setting and set;
and please measure it out so you know what you get.
Attention, intention, respect or regret –
Yeah, I know that you know that. But never forget.

————
Bild

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

11. Jul 2017, 06:25

Also da hier der Thread ja startet mit Fragen wie "vaporisiert oder schnupfen" bei 5meo, "Nahtod-Erfahrung"?
Mittlerweile habe ich viele Informationen dazu studiert und mit vaporisieren Erfolg. Hier kann ich empfehlen Freebase zu verwenden, das vaporisiert sich viel besser, hier kann das Material pur in den Vaporisator (ne Bubble tuts auch):
Bild

Und 1 langsamer Atemzug reicht und ist bei der benötigten Menge sehr einfacher zum vapen, als z.B. DMT.

Bei 5meo ist die wichtigste Schwelle ab bestimmten Dosierungen und hier gleichen sich die Erfahrungen plötzlich, wo bei DMT die Erfahrungen stark variieren. In Chakren erklärt soll DMT aufs sechste (drittes Auge) und 5meo auf siebte (Kronenchakra) gehen. Wobei Chakren selber bei der Erfahrung keine Rolle spielen, aber ich finde die Erklärung ziemlich passend, da DMT sehr visionär und visuell ist und 5meo eher die transzendente Auflösung der persönlichen Struktur in die Einheit und man kommt so direkt zur "Quelle der Existenz" ohne "Ablenkung" wie bei DMT, wo bei mir da immer eine Art Highspeed-Download aus dem Hyperspace stattfindet und 5meo ist pure Auflösung und als Bonus noch eine "energetische Ekstase". Nachher fühlt sich die eigentliche Welt sehr surreal an, da das hier alles einfach so extrem Unwahrscheinlich ist, aber durch das existieren unendlicher Potentiale dann doch stattfindet.

Aber ich vermute auch, dass diese Substanz für manch junge Menschen "zu früh" sein kann und ist glaube ich eher für reifere Menschen geeignet, die vielleicht schon etwas Zeit damit verbracht haben auf irgendeine Weise an sich zu arbeiten. Für mich kommts gerade zur rechten Zeit und ich fands gut vorher diese DMT Downloads gehabt zu haben und kann mich momentan sehr gut auf die 5meo Erfahrung einlassen. Ich sehe zudem unheimlich grosses "Heilpotenzial" bei bestimmten Problemen und ist ein kosmischer Scherz, dass das noch verboten ist und nicht vernünftig erforscht werden darf. Das gilt aber für die komplette Tryptamin Gruppe. Aber den Unterschied macht mMn noch das "endogene". Ich hatte kürzlich "4-Aco-DMT" zum testen und das fühlt sich wie ein Fremdkörper an, der das Gehirn zerfickt. Das kann zwar auch recht einsichtig sein, ist aber mit dem was 5meo macht absolut nicht mehr vergleichbar.
5-Meo-DMT-User-s-Guide.pdf
(176.99 KiB) 37-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
raellear
Beiträge: 2075
Registriert: 21. Dez 2008, 21:49
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

22. Jul 2017, 05:55

5-Meo geraucht geht auf das Kronenchakra, das kann ich bestaetigen. Gezogen aktiviert aus aus meiner Erfahrung eher die tieferen Chakren, bei meiner letzten Erfahrung hat es z.B. svādhistāna aktiviert. Allerdings habe ich den Eindruck dass getrunkenes N,N-DMT (also Ayahuasca-artige Zubereitung, kein Pharma!) noch etwas tiefer startet, das faengt aus meiner Erfahrung oft direkt am mūlādhāra an.
Generell teile ich die Meinung, dass 5-Meo kein Spielzeug ist und vom Konsumenten erst mit ordentlich (Lebens-)Erfahrung in Betracht gezogen werden sollte. Aber auf der anderen Seite halte ich N,N-DMT fuer insgesamt noch unberechenbarer und gefährlicher. Zumindest wenn man N,N mit harmalinblockierenden Substanzen kombiniert. N,N kann sehr oft sehr schoene, harmlose Fluege bedeuten, aber wenn es mal boese wird dann wird es richtig, richtig boese. 5-Meo-DMT ist hingegen immer recht anstrengend, das weiss man irgendwie voher schon, dafuer gibt es dann aber auch keine richtig fiesen Ueberraschungen. ^^

Auf der philosophischen Seite finde ich das beide Substanzen eine recht unterschiedliche Einsicht vermitteln. 5-Meo-DMT-Erfahrungen kann ich gut im Sinne der Nur-Geist-Schule interpretieren (Vasubandhu/Dharmakīrti und der transzendente Idealismus lassen gruessen). 5-Meo kann einem zeigen, dass unsere ganze Erfahrung nur auf unserem Bewusstsein basiert und letzlich dieses Bewusstsein der 'Creator' unserer eigenen Welt ist. Genug 5-Meo-DMT und man kann sich das Licht der Wahrnehmung auch einfach ausknipsen, dann bleibt nurnoch das weisse Rauschen uebrig (eine interessante Erfahrung). 5-Meo-DMT ist in dem Sinne in meinen Augen dissoziativ - je hoeher die Dosis, desto duenner wird der Draht zu den eigenen Sinnesorganen. Sie sind zwar irgendwie da, man kann prinzipiell noch hoeren, riechen etc. aber das weisse Rauschen ueberlagert diese irgendwann bis externe Faktoren unwahrnehmbar weden. Das ganze hat gewisse Aehnlichkeit mit Ketamin und Co, aaber die Funktionsweise ist anders. 5-Meo-DMT geht eher in die Richtung einer aktiven 'Eroberung' der Sinnesorgane, also das was ein Yogi ueben sollte. Deswegen ist 5-Meo-DMT auch so anstrengend - es schenkt einem nicht die Erfahrung der Dissoziation, sondern man muss sich Schicht fuer Schicht aktiv durch die Erfahrung der Losloesung von der Wahrnehmung quaelen, was mitunter sehr anstrengend sein kann. Ketamin hingegen greift in meinen Augen eine Ebene tiefer ein. Ich habe den EIndruck dass es irgendwo die Verbindung zwischen Sinnesorgan und Hirn kappt und den Konsumenten der Erfahrung der externen Welt beraubt ohne ihn in irgendeiner Weise einen spirituellen Reifeprozess abzunoetigen. Damit moechte ich nicht sagen dass Ketamin vollkommen nutzlos ist - es schenkt einem gewissermassen die Erfahrung der Dissoziation, und das an sich kann in gewissen Zeiten sehr wertvoll sein.
Letzlich halte ich 5-Meo-DMT fuer ein sehr wertvolles Werkzeug um sich der Frage nach der Beschaffenheit der Realitaet zu naehern.

N,N-DMT finde ich wiederum geht in eine ganz andere Richtung. Hier stellt sich fuer mich die Frage, wie man die ganzen Elfen, Aliens, Roboter, Parallelwelten, Gottheiten etc. zu interpretieren hat. Bei 5-Meo-DMT bin ich bereit alle Erfahrung als Spiegel, als Transformation des eigenen Geistes, unseres Unterbewusstseins und dessen Manifestationen zu akzpetieren. Aber N,N-DMT in dem Sinne zu interpretieren faellt mir doch schon etwas schwer. Dazu ist das, was passiert, zu fantastisch, und es soll mir keine Erzaehlen dass das auch alles ein Spiegel des eigenen Geistes sein soll... Oder? Oder? Ist es moeglich? :lol: Vielleicht bedarf es einfach nur mehr spiritueller Erfahrung, um zu begreifen dass auch diese Erfahrung Teil des Vijñānaparināma, der staendigen Transformation unseres Bewusstseins, ist?

Um mit den Worten Vasubandhus zu schließen:
ātmadharmopacāro hi vividho yaḥ pravartate |
vijñānapariṇāme 'sau pariṇāmaḥ sa ca tridhā ||
由假說我法 有種種相轉
彼依識所變 此能變唯三
Die verbalen Ausdrücke, die wir im Alltag nutzen, um 'das Selbst' und 'die Dinge' zu beschreiben, existieren auf mannigfaltige Weise.
Letzlich basieren sie alle auf der ständigen, flussartigen Umwandlung unseres eigenen Bewusstseins. Und diese Umwandlung findet auf dreifache Weise statt.
"if we are able to give priority to the meditation then all else will eventually fall into place on its own accord"

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

22. Jul 2017, 07:16

Danke für deine schönen Ausführungen :bow:
Ich empfinde 5meo nicht als anstrengend und ich dosiere vaporisiert auf "Full Release"

https://www.podomatic.com/podcasts/enth ... 4_39-08_00
Das "Gedicht" über 5meo ab ca. 5:40 :herzen:

Benutzeravatar
Erraphex
Beiträge: 4346
Registriert: 18. Jan 2008, 09:06
Usertitel: Heart Space Explorer
Wohnort: Zwischen Himmel und Hölle
Kontaktdaten: Private Nachricht senden E-Mail senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

22. Jul 2017, 13:25

Ich glaube nicht das es die typische 5-Meo Erfahrung gibt - sie wird sich je nach Mensch und Entwicklung (aktive Blockaden etc) doch mehr oder weniger stark unterscheiden (plus Set, Setting, Erfahrung und Dosis). Wenn ich zurückblicke auf meine ersten 5-Meo Erfahrungen und mit den heutigen Erfahrungen vergleiche, dann sehe ich mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Das gilt imho auch für die Menschen, die ich auf 5-Meo erlebt habe.
happiness is the absence of resistance

Benutzeravatar
aisling
Beiträge: 540
Registriert: 2. Aug 2011, 15:22
Kontaktdaten: Private Nachricht senden

Re: 5-MeO- / n,n-DMT

22. Jul 2017, 19:53

Hatte heute jemanden begleitet, es ging zwar alles gut, aber er reagierte komplett anders als ich, also kann da nur zustimmen. Aber ich vermute da eher, dass man bei ihm die Dosierung optimieren muss. Aber ich dachte bei der Menge "Hä, immer noch ein Ego am Start", erstaunlich wie manche das selbst bei einer guten 5meo Dosierung aufrecht erhalten können, wow. Aber alles gut, er hatte so seine Einblicke fürs erste Mal.

Zurück zu „Tryptamine und Ergoline“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste